Hallo ihr Lieben ♥

Ihr habt den Beitrag von Bücherleser gelesen und euch gefragt, warum sollte ich “Sanni” überhaupt lesen? Dann kommen hier jetzt der Beitrag, der euch hoffentlich überzeugt “Sanni” und “Deceptive City” unbedingt zu lesen. Außerdem solltet ihr unbedingt bei Doris von Thoras Bücherecke vorbeischauen, die gibt euch einen Einblick in die Gesellschaft aus “Sanni”.

Prequel: Sanni | 1. Deceptive City: Aussortiert | 2. –

Sternensand Verlag | 532 Seiten | 16,95€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 25.01.2019 | Dystopie

Charaktere, die dir unter die Haut gehen.

Sowohl in “Deceptive City” als auch in “Sanni” gibt es tiefgehende Charaktere, die liebenswert und auch voller Fehler sind. In Deceptive City gibt es die zwei Protagonisten Mitchell und Thya, die beide unterschiedlicher nicht sein können. Während Thya perfekt ist und in einer perfekten Welt lebt, lebt Mitchell in Armut und Müll. Beide Leben sind so verschieden und doch trifft sich ihr Lebensweg und beide müssen sich mit den Konsequenzen auseinandersetzten. Und dann ist da noch Sanni, die in Deceptive City schon auftaucht, aber erst in “Sanni” wirklich zum Tragen kommt und was hinter ihrer Geschichte steckt, ist einfach der Wahnsinn. Damit hätte ich einfach nie gerechnet und ich bin so froh, dass Stefanie Scheurich uns ihre Geschichte erzählt hat.

Perfektion und Tragödie liegen nah bei einander.

Die Bewohner der Stadt sind perfekt. Sie sind wunderschön, sind intelligent und werden nie krank. Alle kennen ihren Platz im System und das Leben läuft geregelt ab. Ist das Leben jedoch so perfekt wie es scheint? Was ist hinter den Mauern? Denn dort ist das Leben alles andere als perfekt. Die Menschen leben im Dreck und Müll, werden krank und müssen um alles im Leben kämpfen. Neben tragischen Liebegeschichte, gibt es Geschichten über echte und tiefe Freundschaft.

Wo die Grenze der Moral verschwimmt.

Sowohl in Deceptive City als auch in Sanni trifft man auf Gesellschaftskritik. Zweiklassengesellschaft und Genmanipulation sind nur zwei aus vielen spannenden Themen mit denen sich Stefanie Scheurich beschäftigt. In beiden Bücher ist Genmanipulation und auch Babygestaltung ein sehr wichtiges Thema. Die Eltern in der Stadt können sich ihre Kinder kreieren. Es gibt keine klassischen Geburten mehr, sondern die Kinder werden herangezüchtet, ganz nach den Wünschen der Eltern. Alles scheint möglich. Ihr Kind soll äußerst intelligent sein – kein Problem. Noch ein Vorteil ihr Kind wird nicht krank. Doch was passiert mit den Kindern, die nicht perfekt sind? Sie werden aussortiert. Doch was das genau bedeutet erfahrt ihr in “Sanni” und “Deceptive City.

Dystopie – Eintauchen in futuristische Welten

Nicht nur durch eine spannende und rasante Handlung konnten sowohl “Deceptive City” und “Sanni” begeistern, sondern der Weltenentwurf ist auch genial. Was passiert, wenn sich die “Reichen” hinter einer Mauer verschanzen und die anderen ausschließen. Wo liegt die Grenze zwischen Perfekt und Mangelhaft. Kann man das Bewertungssystem auch auf Menschen anwenden? Und gibt es in einer Welt, in der die Menschen nur noch mit sich selber beschäftigt sind noch Mitgefühl und Zusammengehörigkeit? Findet man auch Nächstenliebe und noch Menschlichkeit oder ist doch eigentlich jeder austauschbar. Ich finde es einfach genial mit welchen Themen sind Stefanie Scheurich beschäftigt und freue mich wahnsinnig auf noch weitere Bände in der Welt von Deceptive City.

Last but not least – Keine klassische Liebesgeschichte

In beiden Geschichten gibt es nicht Mädchen sieht Junge – zack verliebt und wenig später zusammen. Die Charaktere tragen so viele Probleme und Geheimnisse mit sich herum, sodass sie vielleicht nie zueinander finden. Und dennoch scheint die Liebe in “Sanni” so echt und tief zu sein, dass sie alles überwinden könnte. In den Büchern geht es vielmehr um Freundschaft und Nächstenliebe. Ich finde es einfach total genial, dass selbst ich als Leser nicht weiß, ob die Charaktere noch zueinander finden können. Außerdem wünsche ich es mir auf jeden Fall für alle, denn ich habe sie total ins Herz geschlossen.

Ich hoffe die Punkte konnten euch überzeugen. Morgen geht es bei Liza von L.C. Bookshelf weiter. Schaut unbedingt bei ihr vorbei.

Das Gewinnspiel

Gewinn: 9 x je 1 unsigniertes Taschenbuch  »Sanni« von Stefanie Scheurich

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet einfach die nachstehende Frage in den Kommentaren.
Das Gewinnspiel läuft vom 17.01.2019 bis einschließlich 26.01.2019!

Welcher der Gründe macht euch am meisten neugierig und warum?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Stationen der Blogtour

17.01. – Eine Bücherwelt – Vorstellung von »Deceptive City«
18.01. – Bücherleser – Vorstellung von »Sanni«
19.01. – Liza’s Bücherwelt – Lesung aus »Sanni«
20.01. – Thoras Bücherecke – Umgang mit den „Aussortierten“
21.01. – Hier ♥ – Warum man Sanni und Deceptive City lesen sollte
22.01. – L.C.’s Bookshelf – Die Frage nach dem Wert oder der Rolle eines einzelnen Menschen
23.01. – Magische Tintenwunderwelt – Genforschung – Kinder nach Wunsch
24.01. – All You Need Is A Lovely Book – Zweiklassen Gesellschaft
25.01. – Lila Bücherwelten – Das etwas andere Interview

Loading Likes...

14 Comments

  1. karin

    21. Januar 2019 at 7:22

    Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für den heutigen Beitrag zur Blogtour.

    Also ich persönlich finde es immer wieder interessant welche Probleme/Vorstellungen , die es heute in bestimmten Teilen der Bevölkerung schon bestehen/gibt …..wie z.B. man in der Zukunft Kinder bekommen gelöst sind oder man es zumindest meint zu wissen……
    Und welche Ideen/Vorstellung/weitere Vorurteile dadurch entstehen letztendlich wieder……

    Die mich beim Lesen erst mal nicht in eine rosige Stimmung versetzt, aber immer gespannt bin…….in welche Richtung und entsprechende zum Nachdenken ich angeregt werde……

    LG..Karin…

    Reply
  2. Jenny Siebentaler

    21. Januar 2019 at 9:42

    Die Thematik finde ich hier am interessantesten und eben den Inhalt wiederspiegelt der mich anlocken konnte und mir so sagt ja die geschichte mag ich gerne lesen und kennen lernen wollen!

    LG jenny

    Reply
  3. Jessica Schmid

    21. Januar 2019 at 11:02

    Guten morgen 🍀
    Danke für den tollen Beitrag bei mir ist es der futuristische Grund, weil ich es fasziniert find welche Vorstellungen Autoren in der Hinsicht entwickeln

    Reply
  4. Natascha

    21. Januar 2019 at 11:22

    Auch dir Danke für den tollen Beitrag

    Also mich machen am meisten die Punkte futuristische Welten ubd keine klassische Liebesgeschichte neugierig.

    Warum? Zum einen, Ich mag es mittlerweile gar nicht mehr, wenn schon zu Beginn eines Buches eine Liebesgeschichte startet mit Liebe auf den ersten Blick. Sowas finde ich immer mega unrealistisch. Von daher freue ich mich, wenn es hier eher um Freundschaft und Nächstenliebe geht und die Liebesgeschiche eher im Hintergrund geschieht und man vielleicht auch nicht mal wirklich weiß ob es überhaupt eine geht. Und zum anderen liebe ich es in futuristische Welten einzutauchen und mir vorzustellen, ob es in unserer Zukunft auch so sein könnte. Das ist zum einen total spannend als auch total erschreckend zugleich und solche Geschichte liebe ich weil sie zum Nachdenken anregen

    Liebe Grüße
    Natascha

    Reply
  5. Sandra Klug

    21. Januar 2019 at 11:29

    Ich finde die Thematik mega spannend weil es ja gar nicht so weit hergeholt ist, Kinder künstlich und manipuliert zu zeugen und dann diese extremen zwei Klassen! Bei mir stehen beide Bücher als fester Kauf für den Februar an, ihr habt mich wahnsinnig neugierig gemacht 😍
    Danke für deinen tollen Beitrag

    Reply
  6. Melanie kurt

    21. Januar 2019 at 12:21

    Hallo! Charaktere, die unter die haut gehen…. wer will das nicht?! Aber mich hat die ganze story schon gehabt auf grund der thematik von der perfekte welt…..denn was ist schon perfekt…. kinder nach den wünschen der eltern….. zweiklassen gesellschafft, auf extreme art….. Die story verspricht so viel! Lieben gruss

    Reply
  7. Michaela Rödiger

    21. Januar 2019 at 12:36

    Lese gern Dystopien einfach weil es mich interessiert wohin sich die Gesellschaft hinentwickeön könnte. Und das hört sich echt spannend an.

    Reply
  8. Danny Schubert-Zell

    21. Januar 2019 at 12:47

    Dankeschön für den tollen Beitrag.

    Weil es eine Dystopie ist, ist das für mich auch schon ein ausschlaggebender Grund, diese Bücher lesen zu wollen. Das hört sich extrem interessant an.

    Reply
  9. Phillip Neske

    21. Januar 2019 at 18:28

    Hi, also ich muss sagen, mich machen alle Gründe neugierig.
    Bereits die Klappentexte machten mich neugierig, weshalb Deceptive City auch schon in meinem Regal steht, nur leider immer noch ungelesen.

    Ich finde Dystopien einfach wahnsinnig toll, und bin sehr gespannt auf Deceptive City und Sanni.

    Reply
  10. Francoise

    21. Januar 2019 at 18:40

    Danke für den heutigen tollen Beitrag.
    Ich finde die Thematik sehr interessant und spannend.
    Alleine das ist für mich schon ein Grund dafür.
    Kann mir aber auch keine perfekte Welt vorstellen deswegen noch ein Grund weswegen ich das Buch unbedingt lesen möchte.

    Reply
  11. Svenja Krause

    21. Januar 2019 at 20:17

    Ich mag den Grund mit der futuristischen Welt. Man weiß dann oft wieder wie gut es einem geht

    Reply
  12. Anika Kernbeis

    22. Januar 2019 at 21:42

    Hallo Jenny. Danke für den tollen Beitrag. Die Thematik ist sehr spannend. Ich muss es lesen 😱
    Lg Anika von Moonie’s Welt

    Reply
  13. Mimi

    23. Januar 2019 at 11:31

    Das Buch ist einfach der Hammer und zeigt immer mehr wie künstlich die Welt doch wird, alles muss immer höher ,schneller und besser….

    Danke für den Mega Beitrag. Ihr macht das toll.

    Reply
  14. Sunny

    26. Januar 2019 at 20:39

    Huhu Jenny,

    oh das klingt alles so super. 🙂

    Keine klassische Liebesgeschichte klingt absolut super. Ich mag es wenn in Dystopien eine Liebesgeschichte vorhanden ist oder eine anbahnt, aber wenn sie dann auch noch außergewöhnlich ist und man nicht weiß, wie das Ganze ausgeht, ist das noch besser. 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.