Prequel: Sanni | 1. Deceptive City: Aussortiert | 2. –

Sternensand Verlag | 532 Seiten | 16,95€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 25.01.2019 | Dystopie

Was würdest du tun, wenn ein Mensch, den du liebst, einfach verschwindet?
Was würdest du riskieren, um ihn zurückzubekommen?
Die siebzehnjährige Susanna hat alles außer echten Problemen. Als Mitglied einer privilegierten Gesellschaft, die ihr perfektes Leben in einer Stadt hinter schützenden Mauern führt, gleicht ihr Dasein einem Hauptgewinn. Nur ist ihr gar nicht bewusst, wie viel Glück sie tatsächlich hat.
Nachdem ihr Bruder jedoch eines Tages spurlos verschwindet, setzt sie alles daran, ihn zu finden, und stößt dabei auf Wahrheiten, die ihr den Boden unter den Füßen wegreißen.

Stefanie Scheurich wurde 1997 in Esslingen am Neckar geboren. Durch Reihen wie ›Harry Potter‹ und ›Gregor‹ entdeckte sie ihre Leidenschaft für Bücher und schon bald mussten eigene Geschichten auf Papier gebannt werden. Erst nach dem Abitur begann sie allerdings, sich aktiv dem Schreiben von Romanen zu widmen, und veröffentlichte 2016 ihre ersten Geschichten.
Sie lebt zusammen mit ihrer Familie in einem kleinen Stadtteil von Esslingen, besucht regelmäßig den Ballettunterricht und widmet sich nebenbei ihrem Studium.

“Soll ich mir den Teil meines Gehirns herausschneiden, der mich Liebe empfinden lässt, damit niemand mir etwas bedeuten kann?” ( Sanni, 43%)

Mir gefällt das Cover wirklich sehr gut, vor allem wenn es aufgeklappt ist und man auch die Rückseite sieht. Denn dann bekommt das Bild wirklich tiefe und man erkennt die Hochhäuser. Auch die graue und triste Farbe ist toll gewählt. Alles in allem ein schönes Cover.

Der Schreibstil von Stefanie Scheurich ist leicht und flüssig. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Sanni erzählt in zwei Handlungssträngen. Es gibt einmal einen Rückblick und die Gegenwart. Damit spielt die Autorin richtig klasse, denn so kann sie die Spannung noch besser aufbauen.

Sanni taucht schon in Deceptive City auf als Susi und ich hätte wirklich nie gedacht, dass so viel hinter dem Charakter steckt. Wahnsinn das sie so viel Tiefe besitzt. Ich bin wirklich dankbar, dass Stefanie Scheurich uns an dieser Geschichte teilhaben lässt. Sanni lebt in der Stadt und ihr Leben ist nahezu perfekt, wären dann nicht ihre Eltern. Denn die wirken sehr lieblos und wissen nicht, wie sie mit ihren Kindern umgehen sollen. Dennoch ist Sanni glücklich bis ihr Bruder krank wird und einfach verschwindet. Sanni beginnt ihre perfekte Welt zu hinterfragen und stößt auf ein Geheimnis. Ihr Weg ist unglaublich vielschichtig und ihre Entwicklung fand ich richtig toll. Außerdem habe ich so mit ihr gelitten, auch um ihre Liebe zu Theo. Ich wünsche mir für die Beiden einfach ein Happy End.

Ich glaube ich werde mit jedem Buch mehr Fan von Stefanie Scheurich, denn ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite in Sanni verliebt. Denn ich hätte nie gedacht, dass mich das Prequel noch mehr mitreißen kann als Deceptive City, aber so ist es. Ich liebe die Geschichte um Sanni und freue mich so, dass Stefanie der Geschichte so viel Raum gegeben hat. Und es ist jetzt echt gemein, dass wir noch warten müssen bis der nächste Band von Deceptive City erscheint, denn ich bin einfach gespannt, wie es weitergeht. Außerdem werde ich den ersten Band nochmal lesen, um es nochmal mit anderen Augen zu lesen. Die Geschichte ist voller Spannung, Intrigen und einem tollen Weltenentwurf. Auch hier greift die Autorin wieder viele gesellschaftskritische Themen auf bei der wir Angst haben müssen, dass wir vielleicht irgendwann darauf zusteuern.

Sanni ist für mich ein absolutes Highlight und ich liebe ihre Vielschichtigkeit und ihre doch sehr tragische Geschichte. Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieses Buch ein Pageturner und nur zu empfehlen, wenn ihr schon Deceptive City geliebt habt und Dystopien liebt. Nach der Geschichte habe ich mich gefragt, was heißt perfekt und was passiert, wenn es selbst für Menschen ein Bewertungssystem gibt? Gibt es dann noch Menschlichkeit und Nächstenliebe?

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.