Feuererwachen – Rosaria Munda

Fireborne-Trilogy : 1. Feuererwachen | 2. Flamefall | 3. –
Arctis Verlag | 496 Seiten | 20€ D Hardcover → Zum Verlag | 21.08.2020 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar | Netzwerkagentur Bookmark


Annie und Lee waren Kinder, als eine blutige Revolution ihre Welt radikal veränderte. Inzwischen Teenager, nehmen sie beide an einem Auswahlverfahren teil, um Drachenreiter zu werden, obwohl ihre Herkunft unterschiedlicher nicht sein könnte. Annie kommt aus einer Familie von Leibeigenen, die durch das Drachenfeuer des alten Regimes getötet wurde; Lee ist der hochgeborene Sohn eines Drachenherrn, der bei der Revolution einen grausamen Tod fand. In der neuen Ordnung, die auf Leistung anstelle von Herkunft setzt, müssen beide ihren Weg finden. Doch dann droht ein Krieg, denn die alten Drachenherren wollen sich ihre Herrschaft zurückholen – und Annie und Lee werden zu schwerwiegenden Entscheidungen gezwungen …
(www.w1-media.de)

Rosaria Munda wuchs im ländlichen North Carolina auf, wo sie auf Bäume kletterte, Harry Potter-Fanfiction las und sich selbst Latein beibrachte. Sie studierte Politische Theorie in Princeton und lebt heute mit ihrer Familie in Chicago. ›Feuererwachen‹ ist ihr erster Fantasy-Roman.
(www.w1-media.de)

“Als läge uns die Welt zu Füßen. Wir brauchen nur zuzugreifen und wir werden uns alles nehmen. Und wie von Göttern bebte die Welt im Feuererwachen.” (Feuererwachen, S. 319)

Das Cover ist sehr schlicht, gefällt mir aber mit seiner Ganzoptik sehr gut. Das hat irgendwie so einen Eyecatcher-Moment.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr detailverliebt, atmosphärisch und an eine andere Welt angepasst, sodass man sich zuerst etwas einlesen muss. Dann aber in den Strudel der Geschehnisse eingezogen wird. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Annie und Lee erzählt.

Lee ist der Sohn eines Drachenherren, während der grausamen Revolution wurde seine gesamte Familie getötet. Wir lernen ihn als einen jungen Mann kennen, der immer im Zwiespalt lebt. Seine Familie und auch die Herrschaft der Drachenherren war grausam. Jedoch ist es immer noch seine Familie, die getötet wurde, durch Menschen, die er jetzt beschützt. Lee ist ein unglaublicher Charakter, sein Zwiespalt, seine Hingabe und auch seine Liebe ist einfach bewegend. So einen interessanten Charakter habe ich schon lange nicht mehr getroffen. Annie ist eine ehemalige Leibeigene, deren Familie vom Drachenfeuer ausgelöscht wurde. Das neue Regime ermöglicht ihr endlich aufzusteigen. Und obwohl Annie und Lee sich eigentlich hassen sollten, ist ihre Beziehung zueinander sehr eng und etwas ganz besonders.

Zu Beginn tauchen wir in die Geschichte und die Welt der Drachen ein, da ich mich erstmal an den Schreibstil und auch die Menge der Informationen einstellen musste, kam ich erst so ein bisschen langsam in die Geschichte rein. Jedoch mit jeder Verwicklung, Intrige und Ungerechtigkeit bin ich immer weiter in den Strudel der Geschichte eingesogen worden. Dabei konnte mich die Geschichte vor allem durch die Tiefe der Beziehungen und den Ungerechtigkeiten der Politik faszinieren. Eine sehr intensive High-Fantasy Geschichte, die mich nach den Startschwierigkeiten absolut fesseln konnte. Sie hat einfach alles, was eine High-Fantasy Geschichte braucht und ich kann es gar nicht erwarten bis der zweite Teil erscheint. Außerdem ist die Geschichte nicht nur für Leser, die Drachen lieben.

Feuererwachen ist eine spannende High-Fantasy Geschichte über Drachen, Intrigen und Ungerechtigkeiten zwischen den Ständen. Vor allem aber haben mich die Verwicklungen und inneren Kämpfe der Charaktere am meisten angesprochen, denn sie sind wirklich so anders gestaltet. Auch wenn ich zu Beginn ein paar Startschwierigkeiten hatte, konnte mich die Geschichte am Ende total überzeugen. Nicht nur für Drachenfans. Außerdem kann ich den zweiten Teil schon kaum erwarten.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Arctis Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

2 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    8. September 2020 at 18:48

    Hallo liebe Jenny,
    ich finde ja, dass alleine das Cover schon total zu überzeugen weiß. Ich bin ein großer Fan von Drachen in Geschichten. Meiner Meinung nach gibt es viel zu wenig Bücher, in denen gutgemachte Drachen vorkommen. Daher freue ich mich umso mehr, dass du ein Buch dieser Art (das ich auch noch nicht kannte) auf deinem Blog vorgestellt hast. Das kommt mal auf die Merkliste. Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung <3

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      16. September 2020 at 8:56

      Liebe Tanja,

      Vielen Dank <3 Jaa ich finde auch, dass es definitiv viel zu wenig Bücher über Drachen gibt 🙂 Aber diese Geschichte ist wirklich absolut empfehlenswert.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.