Bad at Love – Morgane Moncomble

Bad at LoveLeseprobe
LYX Verlag | 461 Seiten | 12,90€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 30.09.2020 | New Adult

Werbung | Rezensionsexemplar

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?
Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt …
(www.luebbe.de)


Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.
(www.luebbe.de)

Das Cover ist schlicht, aber von der farblichen Gestaltung sehr schön und harmonierend.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und auch sehr direkt. Ich finde es toll, dass sie bei ihren Charakteren und deren Sprache sich nicht versteckt, sondern Ihnen die Ecken und Kanten gibt, die sie brauchen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Eden und Azalée erzählt.

Azalée ist eine schwierige Protagonistin, die man vielleicht nicht immer gleich sofort ins Herz schließt, die jedoch all unsere Liebe verdient hat. Die Worte hierzu von der Autorin gleich zu Beginn der Geschichte fand ich wirklich sehr schön. Sie hat wirklich viel durchgemacht in der Vergangenheit und schützt sich durch eine riesige Mauer. Außerdem war Weglaufen lange ihre Lösung für alles. Dennoch zieht sie nach dem Tod ihrer Mutter zurück in ihre Heimatstadt, wo sie versucht sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Dabei ist Azalée Schlagfertig, auf Abstand bedacht und vielleicht auch ein bisschen kratzbürstig. Jedoch setzt sie sich wundervoll für die Rechte von Frauen ein. Eden ist einfach ein toller Mann und ich finde, jede Frau hat ein Eden verdient.

Body Positive, Selbstliebe und Frauenrechte sind Themen, die in dieser Geschichte stark zu Wort kommen. Vor allem hält die Autorin uns auch ein Spiegel vor, indem sie die Folgen von unter anderem Mobbing aufzeigt. Schon ein kleiner für dich unbedeutender Satz, kann für andere Überlebenswichtig sein. Wir sollten viel bewusster Handeln und auch kommunizieren. Eine wirkliche starke Botschaft steckt in dieser Geschichte. Auch von den starken Charakteren mit Ecken und Kanten bin ich wirklich sehr begeistert. Das einzige was mich so gestört hat, ist das die Geschichte schon seine Längen hat, dabei passiert die Liebesgeschichte dann schon recht schnell. Was aber wiederum gut ist, dass die Autorin keine gestellten Probleme hervorruft, sondern alles sehr gut zu den Charakteren passt und ihrer Entwicklung.

Bad at Love ist vor allem eine Liebesgeschichte, die uns den Spiegel vors Gesicht hält. Unter anderem sind Mobbing, Body Positive und Frauenrechte starken Themen in der Geschichte, die mich als Leser auch nochmal wieder sensibilisieren. Mit einer eher schwierigen Protagonistin zeichnet die Autorin hier eine wundervolle Geschichte, die mehr von der Thematik als von der Liebesgeschichte an sich lebt. Jedoch hat mir die Geschichte auch ein paar Längen zu viel, sodass ich manchmal ein bisschen aus dem Lesefluss raus war.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Bastei Lübbe AG
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

1 Comment

  1. Sunny

    1. November 2020 at 18:12

    Huhu Jenny,

    wie schade, dass dich die Geschichte durch die Längen nicht komplett überzeugen konnte. An sich klingt die Geschichte echt gut. 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.