Magisterium: Der kupferne Handschuhe – Holly Black & Cassandra Claire

1. Magisterium: Der Weg ins Labyrinth | 2. Der kupferne HandschuhLeseprobe | 3. Der Schlüssel aus Bronze | 4. Die silberne Maske | 5. Der goldene Turm
ONE | 304 Seiten | 16,99€ D Hardcover → Zum Verlag | 08.10.2015 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?
(www.luebbe.de)

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts.

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.
(www.luebbe.de)

Das Cover passt sehr gut zu dem ersten Band. Jedoch finde ich es schade, dass der Titel Magisterium kein Ambigramm mehr ist.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist wieder leicht und flüssig. Außerdem ist dieser Teil wieder aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet den Protagonistin Callum.

Nach der großen Offenbarung vom ersten Teil versucht Call sich selbst zu finden. Denn er kann nicht glauben, was er sein soll und versucht immer im Guten zu handeln. Ich finde es wirklich toll, was er für eine Entwicklung durchmacht. Durch seine beiden Freunde erhält er immer wieder die Hilfe und auch die Liebe, die er so braucht. Denn Call ist nicht mehr einsam, sondern hat viele Freunde, die hinter ihm stehen. Für mich ist er wirklich ein vielschichtiger und interessanter Charakter geworden. Außerdem finde ich auch Aaron und Tamara interessant. Von beiden erfahren wir zwar leider immer nur ein wenig. Aber dennoch kann man sagen, dass alle drei wirklich unterschiedlich sind und ihre Freundschaft daher so besonders.

Die Geschichte geht spannend weiter, jedoch liegt der Fokus jetzt leider nicht mehr nur im Magisterium. Denn die drei Freunde machen sich auf eine spannende Reise um mehr über Callum und seinen Vater zu erfahren. Dabei müssen sie sich vielen Gefahren stellen und zusammenhalten. Auch in diesem Teil finde ich die magischen Wesen absolut faszinierend und toll ausgearbeitet. In manchen Szenen erinnert das Buch auch hier wieder ein bisschen an Harry Potter, dennoch hat mir die Handlung und auch das Setting wirklich toll gefallen. Außerdem bin ich wirklich gespannt, was für neue Abenteuer auf die drei Freunde wartet und wie die, trotz der vielen Geheimnisse noch zusammenhalten.

Magisterium: Der kupferne Handschuh ist ein weiteres spannendes Abenteuer des Trios rund um Callum Hunt. Es gibt neue Geheimnisse, spannende magische Wesen und alte Feinde. Außerdem bin ich wirklich gespannt, wie es weitergeht.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: One Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

1 Comment

  1. Tanja

    29. Mai 2019 at 18:22

    Hallo liebe Jenny,
    ach, das ist irgendwie schön, dass ich durch deine Rezensionen die einzelnen Bände nochmal mitdurchleben kann :o) Ich erinnere mich auch noch daran, dass ich es schade fand, dass im zweiten Band das Magisterium nicht mehr im Fokus stand. Leider wird das auch in den Folgebänden so bleiben. Ich finde, dass die Parallelen zu Harry Potter aber auch ab Band 2 immer mehr abnehmen. Sehr genial finde ich an der Reihe auch, dass der Protagonist auch ein wenig ein Bösewicht ist. Das macht es irgendwie interessant.
    Eine sehr schöne Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.