Beat it up – Stella Tack

Stars and Lovers: 1. Beat it upLeseprobe | 2. –
Knaur | 384 Seiten | 12,99€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 03.08.2020 | New Adult

Werbung | Rezensionsexemplar

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?
(www.droemer-knaur.de)

Stella Tack, geb. 1995 in Münster, aufgewachsen in Bad Gastein/A, absolvierte nach ihrem Schulabschluss und einem Auslandssemester in Florida eine Ausbildung zur Therapeutin. Ihrer Leidenschaft für Vampire, Drachen, sexy Dämonen und Bad Boys entsprang 2016 „Luzifer – des Teufels Sünde”, gefolgt von der „Warrior & Peace”-Dilogie (Drachenmond 2017/2018). Ihr erstes Jugendbuch „Kiss Me Once” erschien 2019 bei Ravensburger und wurde zum Spiegelbestseller. Stella Tack lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in München
(www.droemer-knaur.de)

“Musik war in meinem Kopf, Musik war in meiner Seele, und wenn ich die Augen schloss, träumte ich von einer Melodie, die mich mit sich forttrug, bis ich selbst zur Musik wurde.” (Beat it up, S.25)

Ich liebe das Cover vor allem wegen seinen tollen Neonfarben, aber auch weil es glitzert und die Kreise optisch hervorgehoben werden. Es ist einfach ein Eyecatcher.

Der Schreibstil ist leicht, flüssig und auch wieder sehr humorvoll. Ich liebe einfach die Art wie Stella schreibt, sodass man völlig in ihre Geschichte eintauchen kann und man mit den Charakteren mit lebt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Summer erzählt.

“Was war das denn? Ein Men-in-black-Komplex? Oder hatte er Angst, im Sonnenlicht zu glitzern?” (Beat it up, S.66)

Sowohl Summer als auch Gabriel sind mir sofort ans Herz gewachsen. Stella hat einfach die Gabe ihre Charaktere zu besten Freunden zu machen. Menschen die man ins Herz schließt und nicht mehr gehen lässt, denn sie bereichern dein Leben auch wenn sie “nur” aus Worten bestehen. Summer ist ein absolutes Wunderkind im Bereich der klassischen Musik, durch ihr absolutes Gehör, kann sie Töne und Harmonien sehr gut wahrnehmen. Jedoch beschränkt es sie auch in ihrem Sozialleben, dass so gut wie gar nicht stattfindet, denn jeder falsche Ton, bereitet ihr Kopfschmerzen. Doch als ihr Bruder ihre Hilfe braucht, sieht sie die Chance, einmal aus ihrem Leben ausbrechen um richtig zu leben. Während Summer zu viel hört, empfindet Gabriel zu viel, denn er ist ein absoluter Gefühlsmensch, der sich immer von seinen Gefühlen leiten lässt. Egal in welche Schwierigkeiten ihn das bringen kann.

Beat it up ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mir einfach ans Herz gegangen ist. Stella versprüht so einen mitreißenden Humor, dass ich das ein oder andere Mal lachend von dem nicht brennenden Sofa gefallen bin. Die Geschichte zwischen Gabriel und Summer verpasst dem Leser eine ordentliche Portion Lebenslust und Sommerfeeling. Freundschaft, Liebe, Leben und Musik gehen direkt von der Geschichte in mein Herz. Ich kann nur sagen, Stella höre bitte nie auf Geschichten zu schreiben, denn du gibst uns Lesern ein Stück von deiner Lebensfreude und deiner Verrücktheit von denen wir noch viel mehr vertragen können. Während sich freche Dialoge und prickelnde Momente abwechseln, gibt es auch immer noch ein Stück Verrücktheit. Sich einfach mal von den Gefühlen leiten lassen und den Verstand beiseite packen.

Beat it up ist eine lebensfrohe, humorvolle Liebesgeschichte mit prickelnden Momenten und lustigen Dialogen. Vielen Dank an Stella, dass sie mit ihren Geschichten uns immer ein Lächeln auf das Gesicht zaubert. Jedes Mal, wenn ich ihre Bücher schließe habe ich ein Lächeln auf dem Gesicht und stecke voller positiver Gefühle. Gabriel und Summer sind schon wie Freunde für mich, denn sie versprühe so viele Sommervibes und Freude vor dem Setting eines gigantischen Festivals.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

6 Comments

  1. Anja - Bambinis Bücherzauber

    21. August 2020 at 20:44

    Hallo Jenny,

    anfang des Jahres habe ich Night of Crowns gelesen und fand es großartig. Vor kurzem habe ich Kiss me once & twice gelesen. Beide fand ich gut, meine vielleicht etwas zu hohen Erwartungen wurden allerdings nicht erfüllt. Dennoch bin ich auch neugierig auf Beat it up geworden.

    Viele Grüße
    Anja

    Reply
    • Jenny

      25. August 2020 at 11:24

      Liebe Anja,

      also ich habe ja sowohl die Kiss Me Bücher von ihr gelesen, als auch Beat It Up und würde fast sagen, dass Beat it up ihr bestes New Adult Buch ist. (Ohne jetzt wieder die Erwartungen hoch zu schrauben :D) Stella hat einfach einen so einen angenehmen verrückten Humor. Aber jaa Night of Crowns ist auch richtig klasse und ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
      • Anja

        27. August 2020 at 20:48

        Hallo Jenny,

        die Erwartungen hast du nun schon etwas höher geschraubt, mich allerdings auch nochmal neugieriger gemacht 😉

        Lieben Gruß
        Anja

        Reply
        • Jenny

          31. August 2020 at 13:17

          Liebe Anja,

          ich bin total gespannt, was du zur Geschichte sagen wirst 🙂 Und hoffentlich gefällt sie dir auch so gut.

          Liebe Grüße
          Jenny

          Reply
  2. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    26. August 2020 at 12:17

    Hallo liebe Jenny,
    man merkt deiner Rezension deine Begeisterung für die Geschichte in jeder Zeile an. Ich finde du hast auch ganz wundervolle Zitate herausgesucht. Die Charakterkonstellation gefällt mir. Auch die Themen Freundschaft, Liebe, Leben und Musik klingen klasse. Stella Tack ist für ihren Humor ja mittlerweile sehr bekannt. Ich freue mich, dass diese Szenen auch bei dir für so viel Lesefreude gesorgt haben.

    Eine wirklich schöne Rezension. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      31. August 2020 at 13:16

      Liebe Tanja,

      vielen Dank. Das freut mich total <3

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.