Clans of Tokito: Lotus und Tiger – Caroline Brinkmann

Clans of Tokito: Lotus und Tiger Leseprobe
dtv | 384 Seiten | 18,95€ D Hardcover → Zum Verlag | 19.02.2021 | Fantasy

Werbung

In der Megastadt Tokito herrscht das Gesetz der Clans. Nur wer für einen der sechs Clanfürsten arbeitet, hat die Chance zu überleben. Die rebellische Erin hat ihren Job beim Lotusclan verloren und ist nun schutzlos. Als sie auf der Straße verschleppt wird, lässt sie sich auf einen Deal mit einem Dämon ein, um ihr Leben zu retten. Der Dämon verleiht ihr übernatürliche Kraft, versucht aber auch, die Kontrolle über Erin zu erlangen. Als eine Mordserie Tokito erschüttert und Erins beste Freundin Ryanne verschwindet, setzt Erin alles daran, den Mörder zu finden. Aber ist es wirklich bloß ein Wahnsinniger, den sie jagt? Oder ist sie einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur? Und was für ein Spiel bei all dem spielt ihr Dämon?
(www.dtv.de)


Caroline Brinkmann,1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. Wenn sie nicht gerade an ihrem Computer in imaginierten Welten versinkt, ist sie als Ärztin tätig. 2013 veröffentlichte sie ihren Debütroman und schreibt seitdem fantastische und humorvolle Romane. Auf Instagram (carolinebrinkmann_author) informiert sie ihre Leser über ihre neusten Projekte und tauscht sich mit ihnen aus.
(www.dtv.de)

Das Cover ist ein absoluter Traum. Ich liebe die Harmonie der Farben, die vielen Details und dass es einfach perfekt zur Geschichte passt. Auch die Innengestaltung ist ein Highlight. Es gibt immer was zu entdecken.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und mitreißend, sodass man wunderbar in die Geschichte eintauchen kann. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von drei unterschiedlichen Protagonisten erzählt.

Wir begleiten in der Geschichte drei außergewöhnliche Charaktere, die ich alle gleich in mein Herz geschlossen habe. Sowohl rebellische Erin und ihr nerdiger Mikko, als auch die wunderschöne Ryanne und der ruhige Kiran, dessen innere Stimme umso lauter ist. Alle haben mich mit ihrer unterschiedlichen Art in den Bann gezogen. Allzu viel möchte ich euch aber über die Charaktere nicht verraten, denn es würde hier tatsächlich zu viel vorwegnehmen, denn sie sind so vielschichtig.

Ich habe mich sehr schnell in Tokito und seine Besonderheiten verliebt, denn es gibt in dieser Stadt wirklich viele wundervolle Sachen zu entdecken. Außerdem mochte ich das japanische Flair der Geschichte sehr. Aber nicht nur die Welt ist faszinierend, sondern auch die Clans, ihre Fähigkeiten und dann noch die Spirits. Magische Wesen, die den Menschen besondere Gaben verleihen. Ein bisschen Nervenkitzel, Mord und dunkle Dämonen lassen die Spannung immer weiter ansteigen. Auch wenn ich mir gerade das Ende noch etwas spektakulärer vorgestellt habe. Auf jeden Fall würde ich mich freuen, noch tiefer in die Welt von Tokito einzutauchen und hoffe, dass es hier vielleicht auch noch weitergeht. Potential hat die Geschichte auf jeden Fall.

Clans of Tokito: Lotus und Tiger hat mich vor allem mit seiner unglaublichen, dystopischen Welt fasziniert am liebsten wäre ich mit Erin durch Tokito gestreift und hätte mir alle Wunder mit eigenen Augen angesehen. Aber auch die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut, gerade weil wir sie durch drei unterschiedliche Perspektiven kennenlernen. Letztendlich hätte ich mir eigentlich nur das Ende noch etwas spektakulärer gewünscht.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: DTV Verlagsgesellschaft

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.