Was erwartet euch?Von Schatten gefangen.
In die Dunkelheit getragen.
Ivory
ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat:
Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur
Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet,
scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist
ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre
Gedanken spukt.


Meine Meinung

Dieses Buch hat mich
mal wieder innerlich zerstört… Ich fühle mich zerissen, alleine und
mein Herz blutet. Das letzte Mal habe ich mich so gefühlt, nachdem ich
Morgentau gelesen hab. Jetzt muss ich erstmal wieder zu mir
zurückfinden, damit ich das nächste Buch anfangen kann..

Sooo nun
zum Cover. Das Cover ist ähnlich, wie das vom ersten Band nur die Farbe
und das Symbol über dem Titel haben sich geändert. Ich finde das sehr
cool, denn es hat so einen gewissen Wiedererkennungswert.

Zuerst
haben wir zwei Perspektiven der Geschichte einmal Ivorys und einem Kils,
doch zum Ende hin überwiegt Ivorys Sicht und dem Leser bleibt
verborgen, wie es um Kils Gefühle und seine Handeln steht. Und ich muss
sagen, dass war reine Folter für mich… Ist Kil nun wirklich böse? Was
sind seine genaue Beweggründe? War seine Liebe wirklich nur gespielt und
ein Trick um Ivory zu locken? Ach…

Die Geschichte knüpft genau
an Band 1 an und geht auch genauso spannend weiter. Ivory wird in
Embonis gefangen genommen. Zuerst musste ich mich erstmal wieder in die
Geschichte reinfinden, danach war ich aber auch schon sofort wieder
drinne.
Und wie ich mit Ivory gelitten habe, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen.

“Aber
mein Zorn verpuffte so schnell, wie er gekommen war. An seiner Stelle
tritt ein Gfühl, das ich bisher nicht gekannt habe. Mein Herz bricht. “

In
diesem Band geht es viel um Ivory und ihre Gefühle. Wie geht sie mit
Kils Verrat um und schafft sie es aus Embonis zu fliehen?

“Mehr als eine halbe Stunde lag ich dort – zu einer Kugel zusammengerollt und voller Wunden, die sich nicht heilen ließen.”

Aber
auch die Spannung kann man hier nicht vermissen, da es immer wieder
etwas neues gibt und auch viel überraschendes passiert, denn wir treffen
auch Lynn wieder. Die mich schon in Band 1 mit ihrer Herzlichkeit
überzeugt hat, so bekommt sie in diesem Band auch noch eine sympathische
Hartneckigkeit dazu.

Auch konnte Regina Meißner ihrem
Schreibstil treu bleiben und es gibt wieder wundervolle Zitate, die
einen zum Nachdenken anregen und auch in ihrer Schlichtheit wieder
tausend Worte sagen.

” In diesem Moment frage ich mich, wieso
ich den Mond immer magischer als die Sonne fand. Ist es manchmal nicht
besser, dem Licht zu folgen.”

“Träume waren etwas Komisches,
Seltsames. Dinge, von denen man glaubt, mit ihnen abgeschlossen zu
haben, drängten sich mit solcher Macht an die Oberfläche, dass es einem
die Luft zu, Atmen nahm.”

Ach ich bin einfach soooo gespannt,
wie es weitergeht. Ich würde am liebsten sofort weiterlesen. Kennt ihr
das, wenn ihr ein Buch nicht zu Ende lesen wollt, weil ihr Angst vor dem
Ende habt? Genauso ging es mir hier… Ich wollte einfach nicht das es
zu Ende ist. Und übrigens bin ich immernoch Team Kil, denn ich denke,
nein ich hoffe es gibt noch ne gute Erklärung für sein Handeln.

Fazit

Ich
kann euch Seductio nur ans Herz legen. Es ist eine tolle Fantasy –
Reihe, die keiner verpassen sollte. Ich liebe sie einfach <3

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.