Herzlichen Willkommen zum letzten Tag unserer
Blogtour zu Jennifer Wolfs neuem Roman Let’s Play: Verspieltes Herz. Nachdem
ihr gestern bei Katja von Katja’s Bücherwelt mehr darüber erfahren
habt, was ein Mensch ausmacht, darf ich euch heute ein Interview mit Jennifer
Wolf präsentieren.

(Quelle: www.carlsen.de)

 

Hallo liebe Jenni. Vielen Dank, dass du dir
Zeit für das Interview nimmst. Damit unsere Leser und Leserinnen der Blogtour
dich besser kennenlernen können, hast du Lust diese 5 Sätze zu beenden.
1.  Das
Lied … beschreibt am besten mein Leben. Bisher habe
ich noch kein Lied gehört, das wirklich zutreffen würde.
2. Meine erste Tat, nach dem Aufstehen am
Morgen, ist die Katzen auf mir zu streicheln.
3. Das letzte Buch, dass ich gelesen habe war Winterfeuer von Heidi Cullinan.
4. Meine aktuelle Lieblingsserie ist Supernatural.
5. Schreiben ist für mich Erholung.

 

Nun wollen wir uns deinem neuen Buch „Let’s
Play: Verspieltes Herz“ widmen. Würdest du den Lesern deine Geschichte mit
deinen eigenen Worten beschreiben?
Es geht um eine junge Frau, die
viel mitgemacht hat. Die sich selbst sucht und sich abstrampelt, um mit beiden
Beinen sicher im Leben zu stehen. Es geht auch darum zu lernen wieder zu
vertrauen, zu zulassen geliebt zu werden. Und um Games 😉
Ich kenne mich in der Let’s Play – Szene nicht
so aus, deshalb würde ich gerne wissen, ob es eine Inspiration für die
Geschichte gibt?
Jaein. Also, dass ich gerne
selber Let’s Plays schaue ist wohl kein Geheimnis. Wobei ich sagen muss, dass
ich im Laufe der letzten Monate eher zu Twitch gewechselt bin. Dort wird live
gespielt und der Kontakt zum Spieler ist noch näher als wenn man auf YouTube
zuschaut. Ansonsten sind Ähnlichkeiten zu lebenden oder verstorbenen Menschen
rein zufällig 🙂
Spielst du auch? Wenn ja würde mich natürlich
riesig interessieren, was du so spielst? Und ob die Spiele dich dann auch zu
deinen Büchern inspirieren?
Ich spiele ganz unterschiedliche
Spiele. Von Sims bis Horror ist alles dabei. Als ich „Let’s Play“ geschrieben
habe, habe ich viel „Dead by daylight“ gespielt, ein Horror Survival Game. Es
gab in der Tat schon Spiele, die mich inspiriert haben. So habe ich zum
Beispiel durch „World of Warcraft“ die Idee von Drachen in Menschengestalt für
„Feuerherz“ übernommen. Auch wenn das Buch (Urbane Fantasie) vom Weltenaufbau
absolut gar nichts mit WoW (High Fantasy) gemeinsam hat.
Helena, Jean und Emmi haben ein bestimmtes
Ritual, wenn sie Twitchs von Aiden schauen, hast du auch so ein Ritual? Oder
schaust du dir keine Livespiele über Twitch an?
Nein, ein Ritual habe ich im
Grunde nicht. Einfach nur Couch, Playstation an, Twitch App starten und mich
von TheKller zum Lachen bringen lassen. Ihn schaue ich dort am meisten und habe
ihn auch abonniert.
Welchen Let’s Player kannst du uns empfehlen,
bei dem man unbedingt mal ein Livespiel verfolgen sollte? Ich muss ehrlich
gestehen, dass mich dieser Aspekt echt absolut fasziniert hat und ich mir gerne
so etwas mal anschauen würde.
Unbedingt „Life is strange“ von
Gronkh ansehen. Oder … und daher habe ich tatsächlich den Namen Aiden: „Beyond
two souls“ (bei Gronkh) man sollte sich auf Tränen bei einem selbst und Gronkh
gefasst machen. Das Spiel geht direkt unter die Haut. Ansonsten kann ich, wer
auf Horror steht, auch sehr den Kanal seiner Freundin Pandorya empfehlen. Mein
Lieblings-Horror-Let’s Plays sind Slenderman und Outlast, beide habe ich damals
bei den vier Münchner Jungs von Gametube gesehen, aber ich weiß, dass Outlast
auch bei Gronkh sehr sehenswert sein muss.
Wie stellst du dir ein Treffen mit den
Buchcharakteren vor? Würdest du lieber Aiden beim Schneiden und Spielen zusehen
oder lieber mit Jean, Emmi und Helena ein Livespiel auf der Couch ansehen?
Ich glaube, da würde ich
tatsächlich Aiden auswählen, weil ich das noch nicht so oft machen durfte. Auf
der Couch sitzen und Let’s Plays suchten hingegen schon.
Ich habe das Buch Let’s Play innerhalb eines
Tages verschlungen und konnte aus kaum aus der Hand legen. Deshalb würde mich
doch sehr interessieren, wie lange der Schreibprozess gedauert hat? War das
Buch eine Spontanidee oder versteckte sie sich schon länger in einer Schublade?
Es steckt schon viel länger in
der Schublade. Ich kann schon gar nicht mehr sagen wie lange. Irgendwann war
einfach die Zeit dafür gekommen. Da es vom Alter der Protas her eigentlich
nicht zu impress passt, habe ich das mit der Programmchefin Pia Cailleau abgesprochen
und nachdem sie es abgesegnet hatte, habe ich mich drangesetzt.
Welcher der Protagonisten hat dir am meisten
Kopfschmerzen gebracht oder gingen dir alle leicht von der Hand und haben immer
das gemacht, was du wolltest?
Meine Protas machen nie das was
sie sollen und es kommt immer was anderes raus als ich mir das selbst
vorgestellt habe. Da ich aber nicht vorplotte, sondern sie quasi machen lasse,
können sie mich nicht wirklich ärgern. Ich gebe ihnen meistens ihren Willen.
Aiden versteckt sich so ein bisschen hinter
seiner Anonymität, fällt es dir auch manchmal schwer dein Leben mit deinen
Lesern zu teilen?
Es kam erst zwei Mal vor, dass
ich schlucken musste. Das, was ich an Lesern habe, ist bei Weitem nicht
vergleichbar mit dem was Aiden an Fans hat. Bei mir war es beide Male, dass
Leserinnen mich um meine Handynummer gebeten haben. Da spielt aber bei mir auch
mein Hass auf das Telefonieren mit rein. Ich mache das total ungern und bin
immer froh, wenn man mich schriftlich kontaktiert. Erst recht wenn es Menschen
sind, die ich nicht kenne. Vielleicht liegt es aber auch am Altersunterschied.
Für mich ist das Herausgeben meiner Handynummer etwas ganz Privates. Die
bekommen nicht mal Firmen, sondern wirklich nur Menschen, die mir nah stehen
oder mit denen ich unmittelbar zu tun habe.
Jetzt noch eine Frage zum Schluss. Kannst du
uns schon ein bisschen über dein nächstes Projekt erzählen oder ist, dass alles
streng geheim?
Es ist eine Gay Romance Dilogie,
die ich gerade fertiggestellt habe. Sie wird im Juni und August bei Impress
erscheinen. Mehr mag ich noch nicht dazu verraten. Ich denke im März wird es
auch das Cover dazu geben. Danach wird es außerirdisch, auch ein Projekt, dass
ich schon länger in der Schublade habe und dass ich schon angefangen habe. Ich
werde mich in den kommenden Tagen an die Überarbeitung des Anfangs machen und
es dann endlich, nach Jahren, zu Ende schreiben.
Möchtest du deinen Lesern an dieser Stelle
noch etwas sagen?
Danke für eure Unterstützung,
euren Enthusiasmus und dass sich so viele Leute die Zeit nehmen mir zu
schreiben wie ihnen meine Bücher gefallen haben. Ich freue mich jedes Mal riesig
darüber!
Vielen Dank für das tolle Interview!

 

—————————————————————————————-

Reihe: Einzelband | Leseprobe

Verlag: Impress Carlsen
Preis: 3,99€ D Ebook | Zum Verlag
Erscheinungsdatum: 05.01.2016
Seitenanzahl:
275

 

——————————————————————————————
Das Gewinnspiel
Auch bei dieser Blogtour gibt es
wieder tolle Gewinne.
1.Preis
5o€ Elbenwaldgutschein + Ebook
von Let’s Play: Verspieltes Herz
2.Preis
20€ Elbenwaldgutschein + Ebook
von Let`s Play: Verspieltes Herz
3.Preis
10€ Elbenwaldgutschein + Ebook
von Let`s Play: Verspieltes Herz
Um eine Chance auf diese tollen
Gewinne beantwortet einfach die nachstehende Tagesfrage unter meinem
Tourbeitrag.
Habt ihr schon andere Bücher der
Autorin gelesen? Wenn ja, welches denn und wie hat es euch gefallen?


Ihr könnt euch noch bis einschließlich
13.01.2017 bewerben.
Mit der Teilnahme am
Gewinnspiel erklärt Ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!
————————————————————————————-
Tourplan:
 7.1. Let’s Play 
 8.1. Let’s Player 
 9.1. Inhaliere
faszinierende Geschichten
Manja von www.manjasbuchregal.de
 10.1. Wie schütze ich mein
Herz? 
11.1. Was macht einen Menschen
aus?
12.1. Interview mit Jennifer
Wolf
Hier
14.1. Gewinnerbekanntgabe

 

Loading Likes...

19 Comments

  1. Sandra

    12. Januar 2017 at 10:15

    Huhu…
    Ich habe bisher leider noch kein Buch von Jennifer Wolf gelesen, aber mir vor kurzem "Morgentau" gekauft, welches ich auch bald beginne zu lesen. 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

    Reply
  2. Jennifer Siebentaler

    12. Januar 2017 at 11:43

    Hallöchen 🙂
    Ich habe noch keines von ihr bisher gelesen jedoch einige für mich entdeckt habe die auch wie Die Jahreszeiten reihe auf meiner Wunschliste noch immer stehen und hoffe auch irgend wann noch mal lesen zu können 😉
    VLG jenny

    Reply
  3. Danni Sunny

    12. Januar 2017 at 13:00

    Hey Jenny,

    ein echt tolles Interview 🙂 Jetzt habe ich Lust mir Let's Plays anzuschauen 🙂 Ich liebe die Bücher von Jennifer Wolf. Ich habe die Geschichten der Jahreszeiten Band 1 – 4 gelesen. Ich liebe die Reihe 🙂 Band 5 muss ich unbedingt bald lesen 🙂 Let's Play habe ich auch schon gelesen und finde es großartig 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply
  4. Sabine Kupfer

    12. Januar 2017 at 13:30

    Hallo,

    gelesen habe ich bisher noch nichts von ihr. Aber "Morgentau" ist schon ganz oben auf meinem SUB. 🙂

    LG
    SaBine

    Reply
  5. Pana

    12. Januar 2017 at 14:26

    Hallöchen,

    mir gefällt das Interview richtig gut!
    Ich kannte die Autorin vor "Lets Play – Verspieltes Herz" nicht und habe dementsprechend noch kein Buch von ihr gelesen. Aber ich habe mal ihre Bücher durchstöbert und bin auch schon auf das ein oder andere Buch gestoßen, welches mich interessieren würde 🙂

    Liebe Grüße
    Liz

    Reply
  6. Chiawen

    12. Januar 2017 at 14:28

    Huhu,
    ich habe "Morgentau" und "Häkelenten tanzen nicht" gelesen. Die Bücher waren großartig. Ich habe sie verschlungen,denn der Schreibstil ist einfach richtig genial.
    LG Chia

    Reply
  7. Tina Killermann

    12. Januar 2017 at 14:51

    Huhu,

    Ja Morgentau zum Beispiel und es gehört zu meinen Lieblingen. Ich hab geweint wie ein Baby als es zu Ende war. Einfach wunderschön.

    LG Tina

    Reply
  8. ElasBookinette

    12. Januar 2017 at 14:53

    Hallo,
    ich habe bis jetzt nur "Häkelenten tanzen nicht" von Jennifer Wolf gelesen, hat mir richtig gut gefallen.
    Liebe Grüße, Manu(ElasBookinette)

    Reply
  9. Nicole Shox

    12. Januar 2017 at 16:04

    Hallo liebe Jenny und vielen Dank für das tolle Interview!
    Ich habe die Geschichten der Jahreszeiten von Jennifer Wolf gelesen und mag die Reihe sehr gern. "Feuerherz" wartet noch auf meinem Kindle auf mich.
    Auf ihre Gay Romance Dilogie bin ich auch sehr gespannt, denn obwohl mich das Genre eigentlich nicht anspricht, fand ich gerade die Geschcihte um Yannis und Sol ganz toll <3

    Liebe Grüße

    Nicole

    Reply
  10. Buchbahnhof

    12. Januar 2017 at 19:21

    Hallo!
    Ich habe leider noch kein Buch von Jennifer Wolf gelesen, aber natürlich ihre Bücher schon oft gesehen. Ich muss das unbedingt ändern, von nur anschauen zu auch lesen 😉
    LG
    Yvonne

    Reply
  11. Zeilenspringerin

    12. Januar 2017 at 20:22

    Hallo,
    ich habe bereits Morgentau gelesen und muss die reihe bald unbedingt mal weiter lesen, da mir das Buch sehr gut gefallen hat.

    LG Jessy

    Reply
  12. Daniela Schiebeck

    12. Januar 2017 at 22:05

    Dankeschön für das tolle Interview. Bis jetzt habe ich noch keines gelesen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Reply
  13. Somayas Bücherwelt

    13. Januar 2017 at 9:37

    Hallo.
    Tolles Interview 🙂 Supernatural gehört auch zu meinen Lieblingsserien, World of Warcraft ist das Spiel, dass ich schon seit Jahren mal mehr mal weniger spiele und Gronkh ist mir natürlich auch ein Name … schön, wenn einem die Person "hinter dem Buch" auf solche Weise näher gebracht wird 🙂
    Von der Autorin kenne ich bisher nur Morgentau, habe aber schon in einem vorherigen Blogtour-Beitrag bemerkt, wieviel Aufholbedarf ich da habe 😀
    Lieben Gruß, Steffi

    Reply
  14. Insi

    13. Januar 2017 at 16:58

    Hallöchen,

    also mein erstes Buch, das ich von ihr gelesen habe war "Häkelenten tanzen nicht", das mir super gut gefallen hat. (Hab ich sogar meiner kleinen Schwester zu einem großen Teil vorgelesen, weil sie da krank im Bett lag. 😀

    Danach hab ich mir dann das Morgentau-Print zugelegt. Morgentau war genau mein Fall, deswegen habe ich beschlossen, dass alle Teile als Print in mein Regal müssen. Die Wartezeit auf Abendsonne war echt viiiiiel zu lang. 😡

    Feuerherz habe ich im letzten Jahr ebenfalls gelesen, das konnte mich aber leider vor allem durch den Stil leider nicht überzeugen. :/

    Ganz liebe Grüße,
    Insi

    Reply
  15. Katharina von booksline

    13. Januar 2017 at 18:55

    Huhu,
    tolles Interview, danke 😀

    Ich hab Morgentau gelesen und den letzten Teil der Reihe. Werde ich auf jeden Fall aber nochmal komplett lesen. 😆

    Ganz liebe grüße
    Katharina

    Reply
  16. Tiffi2000

    13. Januar 2017 at 19:06

    Hallo,

    ich habe schon "Feuerherz" gelesen, was mir wirklich gut gefallen hat und vor allem den Schreibstil fand ich toll 🙂

    LG

    Reply
  17. Anonym

    13. Januar 2017 at 21:26

    Hallo und vielen Dank für das interessante Interview mit der sympathischen Autorin. Ich habe bislang von der Autorin die ersten beiden Bände der Jahreszeiten-Reihe gelesen. Von dem ersten Buch (Morgentau) war ich absolut begeistert. Es hat mich total berührt und mir hat die Kombination der fantastischen Elemente und der großen Gefühle sehr gut gefallen. Auch das zweite Buch (Abendsonne) habe ich gerne gelesen. Es hat mir aber im Gegensatz zum ersten Band nicht so gut gefallen, weil ein bisschen die Highlights in der Geschichte gefehlt haben und nur das Ende die großen Gefühle zurückgebracht hat.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    Reply
  18. Klaudia

    13. Januar 2017 at 23:00

    Hallöchen 🙂
    Sehr schöner Blogtourbeitrag, vielen Dank dafür! 🙂 Von Jennifer Wolf habe ich inzwischen die ersten drei Bänder der Jahreszeiten-Reihe gelesen. Sie waren für mich jedes Mal ein absolutes Gefühlschaos: Freude, Trauer, Verzweiflung, Wut, Liebe, noch mehr Liebe, und man wünscht sich jedes Mal wieder, in die Welt abzutauchen. Ich würde aber gern noch mehr von Jennifer lesen, wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe und meinen SuB abbauen kann – ihr Schreibstil ist jedes Mal wieder total begeisternd 🙂

    Liebe Grüße,
    Klaudia

    Reply
  19. Cara Ro

    13. Januar 2017 at 23:01

    Hey 🙂

    Danke für das tolle Interview mit Jenny 🙂
    Ich hab ja leider noch kein einziges Buch von ihr gelesen (Schande über mich, aber die ersten beiden Jahreszeiten TBs stehen bereits in meinem Regal und ich freu mich schon so wahnsinnig drauf.
    Let's Play steht auch ziemlich weit oben auf der TBR Liste, erst recht nach der tollen BT.

    Liebe Grüße
    Cara <3

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.