Project Jane: Ein Wort verändert die Welt – Lynette Noni

Project Jane 1. Ein Wort verändert die Welt | 2. Weapon
Oetinger | 352 Seiten | 14,00€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 22.07.2019 | Science Fiction

Werbung | Rezensionsexemplar

Ein Wort ist der Anfang. Oder das Ende.

Sie nennen sie Jane Doe, und sie spricht nicht. Egal, was sie mit ihr anstellen, dort in der geheimen Forschungsanstalt Lengard. Denn ein Wort von Jane kann den Lauf der Welt verändern. Und so schweigt sie. Bis der geheimnisvolle Landon Ward ihr Vertrauen gewinnt. Vorsichtig öffnet sich Jane, doch sie muss schnell erkennen, dass ihre Fähigkeiten der Schlüssel zu einem finsteren Plan sind.
(www.oetinger.de)


Lynette Noni lebt an der Sunshine Coast Australiens, hat einen Abschluss in Verhaltensforschung und ist seit ihren »Medoran Chronicles« ein Star in Australien und Neuseeland.
(www.oetinger.de)

“Worte sind zu kostbar, um wahllos mit ihnen um sich zu werfen. Um das zu wissen, brauche ich keine übernatürliche Macht über sie. Ich habe es gesehen.” (Project Jane: Ein Wort verändert die Welt, S.156)

Das Cover finde ich total faszinierend. Die Verschmelzung der beiden Perspektiven im Gesicht sind total spannend anzusehen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Außerdem gibt sie sich gerade zu Beginn sehr geheimnisvoll, sodass ich als Leser sofort in die Geschichte eintauchen könnte und gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Es war von Beginn an gleich spannend. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Jane erzählt.

Jane ist nicht ihr wirklicher Name, aber Jane spricht nicht mehr seid sie sich selbst eingeliefert hat. Worte sind eine Gefahr und daher spricht sie mit niemanden mehr. Man hat ihr versprochen, dass sie nicht alleine ist. Das es noch andere wie sie gibt, aber bisher kennt sie nur diese Zelle und ein paar Menschen, die sie täglich untersuchen. Jane lebt nicht mehr, eigentlich existiert sie nur noch. Bis plötzlich Ward auftaucht, der Junge der ihr Leben verändern wird. Und vielleicht muss sie ja nicht mehr Jane Doe sein, das Monster, eine Gefahr für die Welt, sondern kann ganz sie selbst sein mit einer mächtigen Gabe.

Vor allem hat mich hier der Klappentext vom Buch total neugierig gemacht. Er ist geheimnisvoll und man kann nur erahnen, worum es hier wirklich geht. Auch die Geschichte beginnt fesselnd und geheimnisvoll, da wir als Leser immer nur ein paar gespickte Informationen bekommen. Die Autorin weiß, wie sie die Spannung hochhalten muss, sodass man völlig in die Geschichten, Geheimnisse und Intrigen eintaucht. Ich bin an das Buch eigentlich mit nicht so vielen Erwartungen rangegangen, aber wow die Geschichte hat mich wirklich umgehauen. Denn sie ist so spannend, genial und vielschichtig. Ein richtiges Leseerlebnis. Die Geschichte ist für mich etwas völlig Neues und Unerwartetes. Eine Geschichte die viel mehr Aufmerksamkeit braucht, weil sie sooo genial ist. Darum kann ich euch das Buch nur ans Herz legen. Für mich ein absolutes Highlight dieses Jahr und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, welchen ich kaum erwarten kann.

Project Jane: Ein Wort verändert die Welt ist spannend, actionreich, geheimnisvoll und voller Intrigen. Stell die vor deine Worte können die Welt verändern. Außerdem hast du so viel Macht, dass selbst du Angst vor dir hast. Für mich ist dieses Buch ein echtes Juwel und gehört zu den Büchern, die ich euch unbedingt ans Herz legen kann. Es hat mich absolut überrascht und total umgehauen.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Oetinger Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.