Ada: Die vergessenen Kreaturen – Miriram Rademacher

Ada: 1. Die vergessenen Kreaturen | 2. –
Sternensand Verlag | 354 Seiten | 14,09€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 31.01.2020 | Urban Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Hörst du es? Das Knacken und Rascheln in der Dunkelheit, das einsetzt, sobald du das Licht gelöscht hast? Rede dir ein, dass es ganz harmlos ist, doch Ada weiß es besser.
Denn vor vierzig Jahren, als dem Kindermädchen einer ihrer Schützlinge abhandenkam, ist sie ihnen begegnet: den vergessenen Kreaturen, die zwischen den Wänden lauern.
Ausgerechnet in dem Haus, in dem das Unglück damals geschah, verschwindet jetzt erneut ein kleiner Junge, und dieses Mal will Ada bis an ihre Grenzen gehen, um das Kind zu retten. Doch manche Geheimnisse sträuben sich dagegen, gänzlich gelüftet zu werden.
(www.sternensand-verlag.ch)


Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss im Emsland auf und begann früh mit dem Schreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Osnabrück, wo sie an ihren Büchern arbeitet und Tanz unterrichtet. Sie mag Regen, wenn es nach Herbst riecht, es früh dunkel wird und die Printen beim Lesen wieder schmecken. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch veröffentlicht.
(www.sternensand-verlag.ch)

“Seine Worte hatten sie nachdenklich gemacht. Entschied denn wirklich jeder Mensch selbst, wie viel Zauber er in seinem Leben zulassen wollte?” (Ada: Die vergessenen Kreaturen, 31%)

Das Cover ist sehr düster und man erkennt verschwommene Schatten. Mir gefällt es sehr gut vor allem im Vergleich zu den bunten fröhlichen Covern von Banshee Livie.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, bildhaft und sehr humorvoll. Ich liebe die Art zu Schreiben zu sehr und tauche immer wieder gerne in ihre Geschichten ein. Die Geschichte ist aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet mehrere Protagonisten. Außerdem haben wir zwei Zeitstränge zum einen zu den heutigen Geschehnissen und denen vor vierzig Jahren.

Ada ist eine ulkige ältere Dame, dabei ist sie aber auch sehr zielstrebig. Um sie herum befindet sich ein bunt zusammengewürfelter Haufen, der auf die Jagd nach den vergessenen Kreaturen geht. Dabei sind Valerie, eine Torfinderin, die allerdings alles vergessen hat, was magische Kreaturen betrifft und Teddy, ein Schnüffler, der sehr begeisterungsfähig ist. Außerdem treffen wir noch auf ein paar andere Personen, die ihr aber selber entdecken sollt. Ich kann euch ja nicht alle Spannung nehmen. Auf jeden Fall sind alle liebevoll ausgearbeitet und besitzen eine etwas chaotische Seite, sodass sie sehr liebenswert rüberkommen.

Wie schon oben beschrieben, erleben wir die Geschichte in zwei Zeitsträngen zum einen in der heutigen Zeit und damals vor vierzig Jahren. Beide Spannungsbögen steigern sich bis zum Ende, sodass der Höhepunkt der beiden Geschichten zusammenläuft. Außerdem war es wirklich spannend die vergessenen Kreaturen und ihre Eigenarten zu erforschen zusammen mit einem lustigen und bunten Haufen an Charakteren. Hierbei ist die Atmosphäre mystische und nebelig. Außerdem ist die Geschichte etwas düsterer als Miriams andere Reihen, dennoch behält sie ihren humorvollen und chaotischen Schreibstil, der ihre Charaktere so sympathisch macht. Diese Geschichte kann einfach unterhalten und ich habe mit ihr ein paar wundervolle Lesestunde verbracht.

Ada: Die vergessenen Kreaturen ist eine humorvolle, atmosphärische Fantasygeschichte mit der ich ein paar wundervolle Lesestunden verbracht habe. Die Geschichte ist zwar etwas düsterer als die anderen Reihen von Miriam, jedoch ist ihre Art zu schreiben absolut unverwechselbar.

Das Gewinnspiel

1. Preis: Buch , 2.-5. Preis: Goodie Paket

Dieses Gewinnspiel ist Teil der Release-Party zu »Ada: Die vergessenen Kreaturen« auf Facebook.

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr eigentlich nur die Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon seid ihr mit einem Los im Lostopf.

Über welche magische Kreaturen würdet ihr gerne mal ein Buch lesen?

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeschluss ist der 31. Januar 2020, 23.59h
Veranstalter ist der Sternensand Verlag

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

3 Comments

  1. Sunny

    27. Januar 2020 at 22:05

    Huhu Jenny,

    eine wirklich tolle Rezension und die Geschichte klingt so super spannend. 🙂

    Ich wüsste tatsächlich gerade keine Kreatur worüber ich noch nicht gelesen habe. Jedenfalls keine, die ich noch nicht kenne. Ich würde gerne mal ein Buch lesen über Meeresmenschen, aber nicht die klassischen Meerjungfrauen usw. oder auch über Schattenkreaturen. Auf jeden Fall etwas düstere Kreaturen. 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply
  2. Ela Kerkhoff

    28. Januar 2020 at 16:34

    Huhu,
    Über Zombies, okay die sind weniger magisch aber da gibt es kaum Bücher, die wirklich gut sind.

    Reply
  3. Franciska Becker

    29. Januar 2020 at 15:30

    Über Medusa. Oder Gnome. Phönix wäre auch toll.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.