Nightsky full of promise – Mounia Jayawanth

Berlin Night Trilogie: 1. Nightsky full of promiseLeseprobe | 2. Starlight full of chances | 3.  Sunrise full of wonder
LYX | 479 Seiten | 12,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 29.10.2021 | New Adult

Werbung | Leserundenexemplar

In einer Berliner Sommernacht verbringen Sydney und Luke ein paar viel zu kurze Stunden miteinander. Ihr Treffen ist ein magischer Moment, der sie für immer verändert zurücklässt. Sie sind sich sicher, dass das zwischen ihnen etwas ganz Großes werden kann – doch Luke will für ein Jahr ins Ausland gehen. Um ihren Gefühlen trotzdem eine Chance zu geben, vereinbaren sie, sich nach Lukes Rückkehr am selben Ort zu treffen. Natürlich ist Sydney zur Stelle – Luke jedoch nicht. Auch fünf Jahre später kann Sydney ihn nicht vergessen. Und dann steht Luke ihr plötzlich wieder gegenüber. Nur erinnert er sich weder an sie noch an ihr Versprechen …
(www.luebbe.de)

Mounia Jayawanth lebt in Berlin und hat Kulturwissenschaft studiert. Angetrieben durch ihre Passion fürs Lesen und Schreiben hat sie 2017 den Blog MIAS ANKER gegründet, in dem sie über ihre Essstörung schreibt, Betroffenen symbolischen Halt gibt, die Stigmatisierungen psychischer Krankheiten aufzubrechen versucht und sich für Diversität, Female Empowerment sowie Körperakzeptanz stark macht.
Weitere Informationen unter: www.miasanker.com
(www.luebbe.de)

“»Feminismus bedeutet, sich für die Gleichberechtigung aller Menschen einzusetzen. Menschen zu unterstützen, damit sie eigene Entscheidungen treffen können und nicht länger das tun müssen, was sie tun sollen, sondern wollen. Feminismus ist Selbstbestimmung.” (Nightsky full of promise, S. 310)

Das Cover finde ich wirklich wunderschön und durch die Goldfolie auch sehr edel. Für mich passt es sehr gut zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr emotional und leicht zu lesen, sodass ich sehr schnell in die Gefühlswelt der Charaktere abtauchen konnte. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Luke und Sydney erzählt.

Sowohl Sydney als auch Luke haben sehr wundervolle und liebenswerte Seiten. Aber echte unperfekte Seiten, die die beiden für den Leser manchmal weniger sympathisch machen. Dennoch finde ich die Charaktere dadurch echt und sehr authentisch. Sydney studiert und arbeitet nebenbei in einem Café, wo sie sich unglaublich wohlfühlt. In ihrer Freizeit ist sie eine leidenschaftliche Bäckerin, liebt Star Wars und hat eine sehr romantische Seite. Dafür steht ihr Stolz ihr häufiger mal im Weg. Luke hingegen hat ganz schön mit seiner Familie zu kämpfen und hat riesiger Versagensängste. Dennoch ist er ein wunderbarer, humorvoller und liebenswerter Mensch, der aber eindeutig eine wilde Vergangenheit hat.

Die Geschichte beginnt gleich mit einem genialen Überraschung, die mich gleich zu Beginn erstmal richtig mitgenommen hat. Für mich hatte das einen Wow Effekt und ich wollte unbedingt erfahren, wie es mit der Geschichte weitergeht. Was mir dann aber vor allem an der Geschichte gefallen hat, sind die Themen, die die Autorin mit einbaut, wie z.B. Feminismus und Selbstständigkeit. Ich finde, dass die Autorin hierzu eine tolle Einstellung hat und das obige Zitat kann man sich gerne zu Herzen nehmen. Vor allem mochte ich auch dem Zusammenhalt zwischen Sydney und ihren Freundinnen. Für mich hat die Geschichte über die Zeit jedoch etwas nachgelassen, häufig konnte ich Sydneys Handlungen nicht mehr so ganz nachvollziehen, auch das Ende fühlte sich für mich nicht ganz so stimmig an.

Für mich hätte die Geschichte noch ein bisschen Raum haben können, um sich richtig zu entwickeln, denn zwischen Luke und Sydney ist wirklich viel vorgefallen. Obwohl das Ende schon schön gedacht ist. Für mich ist die Geschichte unterhaltsam, lässt aber nach dem starken Beginn schon etwas nach.

Nightsky full of promise hat mich vom ersten Moment absolut gefangen genommen. Ich mochte die Wendung, die die Geschichte genommen hat und vor allem auch die unterschiedlichen Charaktere. Vor allem aber auch Themen wie Feminismus und Andersartigkeit werden in der Geschichte toll miteingebunden. Leider lässt die Geschichte ab der Mitte so etwas nach und auch das Ende fühlte sich für mich nicht richtig stimmig an. Dennoch ein Buch, dass mich gut unterhalten konnte.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Bastei Lübbe AG

Loading Likes...

2 Comments

  1. Anja - Bambinis Bücherzauber

    12. November 2021 at 20:26

    Hallo Jenny,

    ohje, da bin ich nun gespannt. Ich habe das Buch schon auf meinem Reader. Den Klappentext fand ich total spannend und wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat.

    Viele Grüße
    Anja

    Reply
    • Jenny

      2. Dezember 2021 at 11:25

      Liebe Anja,

      hast du es schon gelesen? Wie hat es dir denn gefallen?
      Gerade der Beginn hat mich bei der Geschichte auch sehr für sich eingenommen, nur hat die Geschichte etwas nachgelassen.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.