Lua & Caelum: Zwischen Himmelglanz & Höllenfeuer – Tina Bätcke

Lua & Caelum: 1. Zwischen Himmelglanz & Höllenfeuer Leseprobe | 2. Zwischen Dämonenherz & Engelstränen
Loom Light| 400 Seiten | 4,99€ D Ebook → Zum Verlag | 24.06.2022 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Die 17-jährige Lua ist tough, ungeduldig, hat permanent den Kopf voller Fragen – und sie kann die Anwesenheit von Dämonen spüren. Als an ihrem ersten Abend in New York ihre Mutter bei einem Dämonenangriff stirbt, ist sie völlig auf sich allein gestellt – wäre da nicht der mächtige und undurchschaubare Hohedämon Caelum, der ihr aus unerfindlichen Gründen seine Hilfe anbietet. Doch anstatt Licht ins Dunkel zu bringen, türmt sich vor den beiden ein immer größer werdender Berg von Rätseln auf. Warum sind die Dämonen hinter Lua her? Was hat es mit dem Stein auf sich, den sie von ihr fordern? Und vor allen Dingen: Welches unsichtbare Band zwischen Lua und Caelum lässt ihr Herz vergessen, dass er eigentlich ihr Feind sein müsste?
(www.thienemann-esslinger.de)

Tine Bätcke wurde 1971 in Braunschweig geboren und absolvierte ein Lehramtsstudium in Braunschweig und Köln. Wenn sie nicht gerade dabei ist, der Sonne in dieser Welt hinterherzureisen, lebt sie mit den letzten Familienmitgliedern, die noch nicht flügge geworden sind, in einem winzigen Dorf in der ‚Toskana Südostniedersachsens‘ mit ganz viel Blick auf freies Feld und ganz viel Ruhe – die perfekte Umgebung, um den Geschichten im Kopf genügend Raum zum Wachsen zu geben.
(wwww.thienemann-esslinger.de)

Das Cover ist sehr schön harmonisch und passt für mich auch super zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und humorvoll, sodass ich mich leicht in die Geschichte hineinversetzten konnte. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonisten Lua und Caelum erzählt, sodass man nah am Geschehen und an den Charakteren ist.

Lua ist auf den ersten Blick ein völlig normales Mädchen, dass eine Künstlerseele als Mutter hat. Als ihre Mutter aber bei einem Dämonenangriff stirbt, wird Luas Leben völlig auf den Kopf gestellt. Dämonen suchen gezielt nach ihr, denn sie scheint etwas zu besitzen, dass eine Prophezeiung aufhalten kann. Zusammen mit dem gutaussehenden Hohedämon Caelum begibt sie sich auf die Suche nach Antworten und ich muss sagen, dass Lua sich allgemein gut schlägt. Sie ist jetzt nicht die perfekte Heldin, die alles sofort meistert, was sie viel authentischer macht. Denn sie hat auch Zusammenbrüche, Phasen des Selbstmitleides dann aber auch wieder ganz starke Phasen mit Mut und Selbstbewusstsein. Caelum ist einfach heiß, auf den ersten Blick ein sexy Badboy, aber dann auch ein heißer Goodguy – einfach die perfekte Mischung.

Für Geschichten mit Dämonen bin ich ja eigentlich immer zu haben und auch Lua & Caelum hat mich nicht enttäuscht. Das Worldbuilding ist interessant, vor allem weil es in unsere heutige Zeit mit integriert ist. Was mir aber am meisten gefallen hat, waren die Charaktere und ihr Miteinander, ich mochte die Gespräche zwischen Lua und Caelum, aber auch Kieron habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Wenn die drei auf einem Haufen sind, gibt es immer Spaß und Chaos. Auch wenn man einige Wendungen in der Geschichte vorausahnen kann, ist die Handlung sehr unterhaltsam und spannend gestaltet. Immerhin gehen wir auf Dämonenjagd. Alles in allem hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Lua & Caelum: Zwischen Himmelglanz und Höllenfeuer besticht vor allem mit seinen toll gezeichneten Charakteren, die man einfach nur ins Herz schließen kann. Aber auch das Worldbuilding mit der Magie, Himmel und Hölle hat mir wirklich sehr gut gefallen und war sehr unterhaltsam. Auch wenn einige Wendungen doch vorauszuahnen sind, hat die Geschichte Spannung zu bieten.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Thienemann Esslinger Verlag

Loading Likes...

5 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    12. August 2022 at 17:24

    Hallo liebe Jenny,
    Dämonenjagd, dauerhafter Spaß und Chaos und ein sexy BadBoy/heißer Goodboy klingt nach einer sehr genialen Mischung. Wobei ich sagen muss, dass ich in Büchern doch eher Team Bad Boy bin ;o) Aber Caelum vereint ja sogar beides in sich :o)
    Eine sehr interessante Buchvorstellung von dir. Vielen Dank dafür

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      15. August 2022 at 9:09

      Hallo liebe Tanja,

      die Mischung der Geschichte hat mir auch sehr zugesagt. In bin in Büchern ja auch meistens Team Bad Boy, außer bei Emma Scott, die weiß wirklich wie man zum anschmachten gute Good Boys schreibt 😀 Aber Caelum ist wirklich eine gute Mischung aus beidem.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
      • Tanja v. Der Duft von Büchern und Kaffee

        28. August 2022 at 9:11

        Okay, jetzt hast du mich auf die Bücher von Emma Scott ja noch neugieriger gemacht. Die Autorin hatte ich eh schon im Blick. Ich hoffe, ich komme bald mal dazu etwas von ihr zu lesen :o)

        Reply
  2. Dana - Bambinis Bücherzauber

    27. September 2022 at 7:51

    Hallo Jenny,
    du hast mich jetzt auf jeden Fall neugierig gemacht 😉 Ich hatte das Cover schon mal gesehen, mich aber nicht weiter mit der Geschichte beschäftigt 😀 War vielleicht ein Fehler.
    Die Mischung der Protagonisten klingt auf jeden Fall interessant, ich mag auch den Aspekt, dass Lua nicht perfekt ist. Ecken und Kanten sind wichtig, man muss auch mal scheitern oder zweifeln, um dann wieder aufzustehen und es noch mal zu versuchen. Das macht die Figuren irgendwie “menschlicher”, egal ob sie nun Menschen sind oder nicht (allgemein gesprochen und nicht nur auf Lua) und man kann sich besser mit ihnen identifizieren.
    Manchmal habe ich ja keine Lust mehr auf Badboys, aber hier klingt es irgendwie trotzdem interessant, auch weil das, was du rundrum zum Wordlbuilding und der Atmosphäre schreibst, gut klingt.
    Leider muss ich mir wohl auch diese Geschichte mal auf die Merkliste schreiben. ^^
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      27. September 2022 at 10:45

      Hallo liebe Dana,

      also mich hat die Geschichte wirklich gut unterhalten und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der glaube ich bald erscheint. Jaa ich weiß genau was du meinst und ich fand auch, dass es Lua sehr viel näher und menschlicher gebracht hat. So ein richtiger Badboy ist Caelum ja auch nicht und ich glaube schon, dass du ihn mögen würdest.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.