Die Anatomie der Nacht – Jenn Bennett

Die Anatomie der Nacht
Carlsen Verlag | 352 Seiten | 10€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 29.06.2022 | Young Adult

Rezensionsexemplar | Werbung

Bex zeichnet anatomische Studien, aber nicht jede*r kann sich dafür begeistern. Jack verziert San Franciscos Bauwerke mit riesigen Goldbuchstaben, aber nicht jede*r hält das für Kunst. Als die beiden sich zufällig im Nachtbus begegnen, sind sie sofort voneinander fasziniert. Und sie setzen alles daran, um sich wiederzusehen. Es ist der Beginn eines großen Abenteuers – und bald schon viel mehr: Bei Tag und bei Nacht, auf den Dächern der Stadt und in den Tunneln der U-Bahn wächst ihr Vertrauen zueinander. Und zwischen ihnen erblüht die Liebe.
(www.carlsen.de)

Jenn Bennett wurde in Deutschland geboren, zog dann aber in die USA. Sie schreibt historische Liebesgeschichten und Fantasy für Erwachsene, doch vor allem ihre romantischen Jugendbücher wie »Unter dem Zelt der Sterne« haben ihr eine große Fangemeinde beschert. Wenn sie nicht reist – z.B. nach Europa oder Südostasien –, lebt sie mit ihrem Mann und zwei Hunden in Georgia.
(www.carlsen.de)

“»Erst erzählst du mir, dass ich glücklich sein soll, aber wenn ich es endlich bin, dann kommst du nicht damit klar, was? Deshalb musstest du auch mein Leben ruinieren. Nur weil du nicht glücklich bist, darf es niemand sonst sein.«” (Die Anatomie der Nacht, S. 293)

Das Cover der Neuauflage ist wirklich wunderschön. Ich mag den Stil, den der Carlsen Verlag für die Jenn Bennett Bücher ausgesucht hat, total gerne. Sie sprechen mich einfach auf jeder Ebene an.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr authentisch, sodass man sich immer gleich mit den Charakteren verbunden fühlt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Bex erzählt.

Mit Bex und Jack erschafft die Autorin zwei so unterschiedliche Charaktere, deren Seelen trotzdem im Einklang schwingen. Während Bex zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter ziemlich eng in einer kleinen Wohnung lebt, sind die Eltern von Jack reich und leben in einem riesigen Haus. Bex ist eher der nachdenkliche Typ und Jack der Impulsive, aber alle Unterschiede zum Trotz treffen sich die Beiden im Nachtbus. Außerdem fand ich Bex Liebe für anatomische Zeichnungen sehr faszinierend und wusste zum Beispiel gar nicht, dass man als Illustratorin für medizinische Bücher arbeiten kann. Im Nachhinein ist mir das auch klar, aber hier fand ich es sehr cool die Aspekte kennenzulernen. Aber auch Jacks Geheimnis und der Grund, warum die goldenen Buchstaben malt, hat mich sehr tief berührt.

Aber nicht nur die Charaktere konnte mich berühren, sondern auch ihre Geschichte. Denn auch wenn die Autorin hier die Liebesgeschichte in den Vordergrund stellt, gibt es doch zwei große Themen, die hier auch beleuchtet werden. Zum einen Krankheiten in der Familie und zum anderen auch klammernde Elternteile. Eltern, die ihre Kinder unterdrücken und dabei selber nicht merken, wie sehr sie die Entwicklung ihres Kindes dabei stören, werden meines Erachtens immer häufiger und könne sehr eskalierend sein. Daher denkt dran ihr seid nicht alleine und sucht auch Hilfe, denn auch wenn ihr eure Eltern über alles liebt, nicht alles ist gesund. Dieser kurze Einschub war mir an dieser Stelle sehr wichtig, da ich es in meinem näheren Umfeld schon kennengelernt habe und gesehen habe, was es mit dem Kind macht.

So jetzt wieder zurück zur Geschichte. Was ich etwas schade finde, ist dass die Autorin sich es mit den beiden schwierigen Themen etwas zu einfach macht. Denn sie löst sie für mich etwas zu schnell auf. Aber gut die Liebesgeschichte steht hier schon mehr im Vordergrund, welche wirklich sehr schön ist und mich schon auch berühren konnte.

Die Anatomie der Nacht ist eine berührende und schönes Liebesgeschichte von zwei besonderen jungen Menschen, denen die Welt noch offensteht. Mit viel Liebe zeichnet die Autorin ihre Charaktere und gibt dem Leser ein sehr authentisches Gefühl. Neben der Liebe spielen aber auch zwei andere wichtige Themen eine Rolle, die für mich leider etwas zu schnell und auch leicht gelöst werden. Dennoch konnte mich die Geschichte wunderbar unterhalten. Mit ihren 352 Seiten liest sie sich auch ganz schnell weg.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Thienemann Esslinger Verlag

Loading Likes...

5 Comments

  1. Tanja v. Der Duft von Büchern und Kaffee

    20. August 2022 at 11:02

    Hallo liebe Jenny,
    ich habe von der Autorin bereits zwei Bücher gelesen, die mir gefallen haben. Dieses Buch kannte ich noch nicht. Besonders angesprochen hat mich gerade das Thema “Eltern-Kind”-Beziehung. Ich glaube da kann man einiges draus machen. Sich von den Eltern – oder auch umgekehrt – von den Kindern zu distanzieren, weil die Beziehung eher schadet, als gut tut, ist – so möchte ich mal behaupten – vermutlich in den meisten Fällen nicht einfach. Schade finde ich, dass du hier noch Potential gesehen hättest. Meine Neugierde hast du dennoch gerade entfacht.

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      22. August 2022 at 14:28

      Hallo liebe Tanja 😀

      jaa, dass denke ich auch. Und ich finde, dass es auch noch zu sehr “Tabuthema” in unserer Gesellschaft ist, weil man ja immer sagt. Ach deine Eltern/ deine Kinder machen es doch nur, weil sie dich lieben…
      Ich finde es hier wirklich toll, dass es angeschnitten wird, aber für mehr Potential ist die Geschichte hier vielleicht einfach zu kurz. Aber schön ist die Geschichte ja trotzdem.

      Vielen Dank! Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
      • Tanja v. Der Duft von Büchern und Kaffee

        28. August 2022 at 9:18

        Hallo liebe Jenny,
        na, vielleicht kommt ein Autor/eine Autorin ja nochmal auf die Idee das Thema in seinem Buch zu behandeln und den Fokus hier auch direkt auf diese Problematik zu setzen.

        Das wäre dann vermutlich auch ein Buch, das ich gerne lesen würde. Ich mag es ja, wenn auch mal “Randthemen” bzw. “Tabuthemen” in Büchern angesprochen werden.

        Ich gehe davon aus, dass es viele Kinder gibt, die sich in so einer Beziehung zu ihren Eltern befinden. Gerade deswegen finde ich Bücher zu solchen Themen umso wichtiger.

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

        Reply
  2. Dana - Bambinis Bücherzauber

    27. September 2022 at 7:45

    Hallo Jenny,
    mich hat das Cover sofort an das andere Buch der Autorin erinnert, das ich selbst nicht gelesen habe, aber das Cover hatte ich gleich vor Augen. Du schreibst ja auch, dass die Cover in einem ähnlichen Stil gehalten sind, das erklärt das. 😉 Mich spricht das optisch auf jeden Fall auch an. Vielleicht muss ich mir die Bücher auch noch mal notieren, denn die Mischung und der Stil klingen, als könnte es auch etwas für mich sein. Ich finde es zwar schade, wenn sie hier die schwierigen Themen recht schnell und einfach löst, aber es ist ja schön, dass überhaupt so Themen auch mit angesprochen werden und das dann vielleicht auch den einen oder anderen sensibilisiert das mehr wahrzunehmen, bei sich oder anderen, oder auch motiviert, auszubrechen, wenn man unterdrückt wird, auf welche weise auch immer.
    wenn die Lösungen zu einfach daherkommen, kann es zwar auch wieder demotivieren, weil man sich denkt, so geht es bei mir ja eh nicht… das kann ich jetzt nicht beurteilen. Aber ich finde es trotzdem gut, dass nicht einfach alles nur Friede, Freude, Eierkuchen war.
    Klingt nach einem schönen, berührenden Buch 🙂

    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      27. September 2022 at 10:42

      Hallo liebe Dana,

      jaa die Cover sind sehr cool finde ich 😀 Also wenn ich dir eins von der Autorin empfehlen kann, dann ist es “Unter dem Zelt der Sterne” für mich das beste und berrührenste Buch der Autorin. Das hat mich wirklich 100% überzeugen können.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.