1. Feenjägerin | 2. Das verbotene KönigreichLeseprobe

Heyne< | 480 Seiten | 14,99€ D Paperback → Zum Verlag | 14.11.2016 | Fantasy

Die Schlacht um Schottland ist verloren, und Aileana Kameron, die letzte Feenjägerin, verschwand durch das magische Portal, das sie eigentlich für immer verschließen wollte. Nun ist sie in den Händen ihres gefährlichsten Feindes und gefangen in der düsteren Feenwelt. Aileana hat schon jede Hoffnung auf Rettung aufgegeben, als sie Hilfe von unerwarteter Seite bekommt und zurück in die Welt der Menschen fliehen kann. Doch dort herrschen inzwischen die Feen. Nur wenn Aileana alles auf eine Karte setzt, kann sie die, die sie liebt, noch retten …

(www.randomhouse.de)

Elizabeth May wurde in Kalifornien geboren, wo sie auch ihre ersten Lebensjahre verbrachte, bevor sie nach Schottland zog. Sie studierte Anthropologie an der Universität von St. Andrews. Seit dem Abschluss ihrer Doktorarbeit widmet sie sich hauptberuflich dem Schreiben und stürzt sich mit Begeisterung in fantastische Welten. Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann in Edinburgh.

(www.randomhouse.de)

Das Cover ist passend für ein Fantasybuch. Außerdem sind die einzelnen Elemente auf die Geschichte abgestimmt. Mir gefällt es, aber es ist jetzt auch nichts Besonderes.

Die Autorin bleibt sich und ihrem Schreibstil treu. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Aileana erzählt.

Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich die Geschichte wirklich weiterlesen soll, da es ja so aussieht, dass sie auf Deutsch nicht fortgesetzt wird. Dann hat doch aber meine Neugierde gesiegt, außerdem fand ich den ersten Teil wirklich genial. So habe ich mir den dritten Teil einfach auf Englisch bestellt, so weiß ich zumindest wie die Geschichte ausgeht. Aileana muss in diesem Teil erstmal wieder zu sich selber finden, denn sie wurde gefoltert. Der Feenkönig hat wirklich alles versucht sie zu brechen, jedoch ist sie stark und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Für mich wirkt sie in diesem Teil nur noch stärker. Sie kämpft sich durch das Leben und lässt sich von niemanden unterkriegen.

Die Geschichte beginnt gleich spannend und das Setting ist sehr düster, sowohl im Land der Fae als auch auf der Erde. Überall wütet die Zerstörung. Mir hat die Stimmung und die Geschichte sehr gut gefallen, auch wenn sie zwischendurch etwas langatmig war. Die vielen verschiedenen Fae kombiniert mit Technik hat mir auch im zweiten Band wieder richtig gut gefallen. Die Kombination ist einfach genial. Ich habe viel mit Aileana mitgefiebert und auch die Liebesgeschichte kam natürlich nicht zu kurz. Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich sehr gefallen, auch wenn ich finde, dass sie nicht ganz an den ersten herankommt.

Die Feenjägerin: Das verbotene Königreich ist spannend, düster und atmosphärisch. Die Geschichte entwickelt sich rasant weiter, obwohl sie manchmal ihre kleinen Längen hat. Ich bin immer noch sehr angetan von dem Mix aus Fantasy und Technik. Außerdem liebe ich die Protagonisten und finde es sehr schade, dass es hier wohl auf Deutsch nicht weitergeht.

Loading Likes...

1 Comment

  1. Anja

    27. November 2018 at 21:41

    Hallo Jenny,
    ich habe den ersten Band gelesen und fand ihn super.
    An den zweiten habe ich mich bisher nicht rangewagt, weil ich Zweifel hatte, ob mir der Wiedereinstieg gelingt. Wenn die Reihe aber nicht fertig übersetzt wird, werde ich das Buch auch gar nicht lesen. Fantasyliteratur mit erfundenen Wesen auf Englisch ist mir leider viel zu anstrengend.
    Viele Grüße
    Anja

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.