The Girls I’ve been – Tess Sharpe

The Girls I’ve been Leseprobe
Carlsen Verlag | 384 Seiten | 16€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 21.10.2021 | Thriller

Werbung | Rezensionsexemplar

Rebecca, Samantha, Haley, Katie, Ashley – Nora musste schon viele Mädchen sein. Denn sie ist die Tochter einer Trickbetrügerin, die mit ihrer Hilfe kriminelle Saubermänner ausnimmt. Mit zwölf gelingt Nora die Flucht aus diesem Leben. Doch fünf »normale« Jahre später holt die Vergangenheit sie ein, als sie mit ihren besten Freunden Wes (ihr Ex) und Iris (ihre neue Liebe) in einen Banküberfall gerät. Die brutalen Gangster erwarten keinen Widerstand. Nichts hat sie auf Nora vorbereitet – oder auf die Tricks, die sie und ihre Alter Egos auf Lager haben. Ein raffiniertes Katz-und-Maus-Spiel beginnt.
(www.carlsen.de)

Tess Sharpe wurde in einer Berghütte geboren und wuchs mit ihrer Punkrocker-Mutter im ländlichen Kalifornien auf. Heute lebt sie irgendwo in den Backwoods zusammen mit einem Hunderudel und einer wachsenden Kolonie Katzen, ist Herausgeberin einer Anthologie und hat mehrere preisgekrönte Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben.
(www.carlsen.de)

“Aber ich habe schon so viele Leben gelebt. Bin so viele Mädchen gewesen. Katie hat mir Angst beigebracht. ” (The Girls I’ve been, S. 213)

Das Cover ist eindringlich, schlicht und passt sehr gut zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, mitreißend und sehr emotional, sodass ich mich richtig in die Geschichte hineinversetzten konnte. Wirklich packend geschrieben. Vor allem hat mir die Art und auch die Gestaltung der Geschichte gefallen mit den Protokollen, Rückblicken und den Plänen, richtig cool. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive der Protagonistin erzählt.

Nora ist eine unglaublich faszinierende Protagonistin, die mich mit ihrer Art einfach total in den Bann gezogen hat. Was vor allem richtig cool ist, dass die Autorin immer wieder Ausblicke in die Vergangenheit von Nora gegeben hat, als sie andere Mädchen war. So erhalten wir auch einen Einblick in Rebecca, Samantha, Katie und Ashley. Gerade ihr faszinierende Charakter macht die Geschichte zu etwas ganz Besonderem und zu etwas, was ich bisher so noch nicht gelesen habe. Über die ganze Geschichte lernt man immer eine neue Seite an Nora kennen, die einem immer und immer wieder überrascht. Aber auch ihre Freunde Wes und Iris sind sehr tiefe und schillernde Charaktere, die neben Nora sehr gut zur Geltung kommen.

Ich würde tatsächlich sagen, dass “The Girls I’ve been” kein klassischer Thriller ist, natürlich gibt es viel spannende und auch schockierenden Momente. Dennoch steht hier mehr die Person als das Verbrechen im Fokus, obwohl auch einige Verbrechen hier sehr intensiv beleuchtet werden. Ich kann gar nicht so richtig erklären, warum sich die Geschichte anders anfühlt, aber ich kann euch sagen, dass sie für mich etwas ganz Besonders war. Sehr eindringlich und emotional packend ist die Geschichte für mich und vor allem werde ich noch lange über die Person Nora nachdenken. Da sie einfach eine ganz besondere Protagonistin ist, die durch ihre unterschiedlichen Personen geformt wurde. Ich hatte das Buch nicht so richtig auf dem Schirm und bin richtig genial überrascht worden. Dieser Thriller ist spannend, vielschichtig und atemberaubend mit einer ganz außergewöhnlichen Protagonistin.

The Girls I’ve been ist ein eindrucksvoller, vielschichtiger und eindringlicher Thriller, der mich einfach umgehauen hat. Tatsächlich habe ich mich auf eine spannende Geschichte gefreut und noch so viel mehr bekommen, denn Nora ist eine so außergewöhnliche Protagonistin. Außerdem hat die Autorin die Geschichte einfach perfekt erzählt, denn ich konnte mich so gut in die Charaktere und die Situation hineinversetzen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich denke, die Geschichte könnte nicht nur für Fans von Jugendthrillern was sein.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Carlsen Verlag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Dana - Bambinis Bücherzauber

    27. November 2021 at 10:53

    Hallo Jenny,
    zu dem Buch habe ich auch schon andere begeisterte Meinungen gelesen und du schließt dich da ja jetzt auch an. Das Buch werde ich also auch auf jeden Fall mal im Auge behalten 😉
    Nora scheint wirklich eine sehr interessante Figur zu sein, die es in ihrem Leben nicht unbedingt leicht hatte und sich selbst auch immer wieder neu erfinden musste… Dass sie da viele Seiten und Facetten mitbringt, wundert einen nicht – die Frage, wer sie wirklich ist und was sie ausmacht, bleibt aber natürlich.
    Was du zu der Geschichte und dem Schreibstil erzählst, klingt wirklich toll und spannend, danke für den schönen Einblick!
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      29. November 2021 at 9:45

      Liebe Dana,

      vielen Dank das freut mich. Das Buch ist wirklich richtig interessant und hat mir sehr gut gefallen 🙂 Vielleicht kann dich das Buch ja noch überzeugen und bei dir einziehen 😀

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.