Midnight Princess: Wie die Nacht so hell – Asuka Lionera

Midnight Princess: 1. Wie die Nacht so hell | 2. Wie der Tag so dunkel
Loom Light | 496 Seiten | 15€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 17.12.2021 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Vanyas verborgene Gabe ist gleichzeitig ihr Gefängnis, denn wann immer die Gefühle unkontrolliert aus ihr hervorbrechen, verwandeln sich ihre Tränen in herabfallende Blütenblätter oder winden sich Dornenranken um ihre Arme. Von ihren Eltern – dem Königspaar – versteckt und verleugnet, begibt sich Vanya auf der Suche nach ihrer Freiheit ausgerechnet ins verfeindete Reich Nordgand an den Hof der Ewigen Mitternacht. Doch dort erwarten sie nicht nur unendliche Finsternis, ein unerbittlicher König und dunkle Magie, sondern auch Gefühle, die Vanya bisher verboten waren. Der Nachtfae Kenric weckt nämlich etwas in ihr, auf dem in ihrer Heimat ein Fluch lastet: Liebe. Und diese Liebe kann nur auf eine Weise enden, und zwar tödlich …
(www.thienemann-esslinger.de)


Hinter dem Pseudonym Asuka Lionera verbirgt sich eine im Jahr 1987 geborene Träumerin, die schon als Kind fasziniert von Geschichten und Comics war. Bereits als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und kleine RPG-Spiele für den PC zu entwickeln, wodurch sie ihre Fantasie ausleben konnte. Ihre Leidenschaft machte sie nach einigen Umwegen und Einbahnstraßen zu ihrem Beruf. Heute ist sie eine erfolgreiche Autorin, die mit ihrem Mann und ihrem Fellnasenkind in einem kleinen Dorf in Hessen wohnt, das mehr Kühe als Einwohner hat.
(www.thienemann-esslinger.de)

Das Cover ist traumhaft schön und nach dem Lesen der Geschichte findet man auch viele wichtige Elemente der Story wieder.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, bildhaft und emotional, sodass man sich einfach wunderbar in die Charaktere und ihre Situation hineinversetzen konnte. Dabei wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive der Protagonisten Vanya und Kenric erzählt.

Vanya ist eine Prinzessin von Südgang, aber durch ihre magische Gabe und eine weitere Besonderheit, die ich euch aber nicht vorwegnehmen möchte, wird sie von ihrer Familie versteckt und als entfernte Cousine ausgegeben. Als ihre Eltern ihr auch noch das kleine bisschen an Freiheit wegnehmen wollen, begibt sie sich auf eine gefährliche Reise. Ich mochte Vanya auf Anhieb, denn sie ist liebenswürdig, aber auch kämpferisch. Nachdem man ihr lange den Mund verboten hat und versucht sie zu verbiegen, fängt sie im Laufe der Geschichte an für sich einzustehen, mutig zu werden. Aber auch den männlichen Protagonisten Kenric hat sich gleich in mein Herz geschlossen. Er ist eher etwas introvertierte Person, aber Vanya lockt ihn schon sehr gut hervor. Dennoch bin ich am meisten gespannt auf seine vielen Geheimnisse.

Auch die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen, der ruhige Aufbau des Settings und dem Kennenlernen der Charaktere. Aber auch schon in der Anfangsphase weiß die Autorin, wie man sehr gut Spannung aufbaut, denn es gibt viele Geheimnisse zu entdecken und mit Vanya ein ganz neues Land zu erforschen. Immer mehr konnte ich mich in die Charaktere verlieben bis ich immer tiefer in die Geschichte eingesogen wurde. Flüche, dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die verboten ist. Ach die Geschichte bietet einfach alles, was eine gute Romantasygeschichte braucht. So bin ich doch riesig gespannt auf den zweiten Band und freue mich darauf alle Geheimnisse aufzudecken. Ein weiteres Abenteuer zu starten, denn der Cliffhanger war schon sehr gemein.

Midnight Princess: Wie die Nacht so hell ist eine magische Reise mit dunklen Flüchen, verbotener Liebe und liebenswerten Charakteren, die mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut überzeugen konnte. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, auch wenn ich hoffe, dass wir im zweiten Band noch etwas mehr von der Welt entdecken. An sich ist die Geschichte von Kenric und Vanya aber richtig spannende Romantasy, dabei bin ich schon sehr gespannt auf die Auflösung aller Geheimnisse im zweiten Band.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Thienemann Esslinger Verlag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Anja

    3. März 2022 at 20:58

    Huhu Jenny,
    ich freue mich auch wahnsinnig auf Band 2 und hoffe auf viele weitere (Streit)Gespräche zwischen Vanya und Kenric. Die zwei sind einfach super.
    Viele Grüße
    Anja

    Reply
  2. Jenny

    4. März 2022 at 8:51

    Hallo Anja 😀

    ohjaa auf die Gespräche freue ich mich auch 🙂 Und wie cool ist es bitte, dass der ET jetzt schon Ende März ist und wir das Buch einen Monat früher in den Händen halten können 😀 Ich kann es kaum erwarten.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.