Die Gemäldespringerin – Sarah-Maria Köpf

Die Gemäldespringerin
Sternensand Verlag | 428 Seiten | 16,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 28.06.2024 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar


Kunststudentin Mika traut ihren Augen nicht, als sie bei einem Besuch der Londoner National Gallery ihren verstorbenen Bruder auf einem der Gemälde sieht. Tief erschüttert verlässt sie das Museum und trifft auf den mysteriösen Nicolas, der mehr zu sein scheint als nur ein gut aussehender Fremder. Er offenbart ihr, sie entstamme einer alten Blutlinie, welche die Gabe besitzt, Gemälde zu bereisen und die wertvollen Werke zu erhalten. In der Hoffnung, ihren Bruder wiederzusehen, schließt sie sich der Geheimgesellschaft der Gemäldespringer an – nichts ahnend, dass sie dadurch in einen Kampf um Macht und Einfluss gerät. Denn der Rat, dem die Gemäldespringer unterstehen, hat viel mehr vor, als bloß Kunstwerke zu bewahren. Und Mika stellt plötzlich die wichtigste Schachfigur in einem Spiel dar, dessen Sieg oder Niederlage über das Schicksal der ganzen Welt entscheiden könnte.
(www.sternensand-verlag.ch)


Sarah-Maria Köpf, geboren 1997 in Leipzig, studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Multimedia-Journalismus. Sie arbeitet als freie Journalistin und ist seit vielen Jahren in der Bloggerszene aktiv. Ihre größte Leidenschaft gilt aber schon von klein auf dem Lesen und der Literatur, weshalb sie stets mit einem Buch in der Hand und einem Notizbuch in der Tasche anzutreffen ist.
(www.sternensand-verlag.ch)

Das Cover ist ein absoluter Traum und spiegelt die Geschichte unglaublich gut wider.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, sodass man ganz leicht in die Geschichte versinkt. Dabei wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Mika erzählt.

Mika zieht für ihr Studium und einen Neuanfang nach London. Mit ihrer neuen Mitbewohnerin versteht sie sich super, sie hat einen guten Nebenjob und ihr Studium macht ihr unglaublich viel Spaß. Doch als sie ihren toten Bruder in einem Gemälde der National Gallery entdeckt, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Der gutaussehende Nicolas wird dadurch auf sie aufmerksam und entführt sie in eine Welt der Gemäldespringer. Eine Welt, die ihr Leben völlig durcheinanderbringt.

Die Magie der Geschichte mit den Gemälden und auch Welt dahinter sind absolut faszinierend. Sowas habe ich bisher noch nicht gelesen, daher war ich auf der Umsetzung mehr als gespannt und ich fand es hier wirklich sehr gelungen. Die Handlung ist unterhaltsam, nimmt sich genug Zeit, um Spannung und Action aufzubauen und eine leichte Liebesgeschichte gibt es auch. Dabei kommt die Handlung ohne viel künstliches Drama aus, sodass ich angenehme Lesestunden zusammen mit Nicolas und Mika hatte. Außerdem ist es ein schöner Runde Einzelband.


Die Gemäldespringerin besticht mit einer magischen Welt rundum die Kunst, anderen Welten und einer außergewöhnlichen Magie. Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, es gibt eine leichte Liebesgeschichte und eine faszinierende Welt rundum die Gemälde.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    29. Juni 2024 at 10:28

    Hallo liebe Jenny,
    auf die ersten Rezensionen zu Die Gemäldespringerin war ich schon sehr neugierig. Deine Rezension ist sogar die erste, die ich bisher zum Buch gelesen habe.

    Ich habe die beiden Blogs der Autorin lange Zeit mitverfolgt und müsste dort auch unbedingt mal wieder vorbeischauen. Sarah ist mir als Bloggerin schon immer sehr sympathisch gewesen. Ich finde ihr Erstlingswerk klingt schon vom Klappentext her richtig gut und auch das Cover ist ja mal ein absoluter Eyecatcher.

    Deine Worte zum Buch haben mich jetzt nochmal richtig neugierig gemacht. Ich freue mich, du so eine fesselnde Lesezeit mit dieser Geschichte hattest. Besonders neugierig gemacht hast du mich auch damit, dass du sagst, dass du sowas in der Art bislang noch nie gelesen hast.

    Ich danke dir für diesen interessanten Einblick.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      2. Juli 2024 at 12:27

      Hallo liebe Tanja,

      das freut mich sehr. Jaa das Cover ist ein richtiges Highlight. Ich kann dir die Geschichte auf jeden Fall empfehlen, wenn dich der Klappentext anspricht. Die Magie der Gemälde war auf jeden Fall sehr faszinierend.

      Sonnige Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.