Outback Kiss: Wohin das Herz sich sehnt – Sasha Wasley

1. Outback Dreams | 2. Outback Kiss Leseprobe | 3. Outback Love
Knaur | 400 Seiten | 9,99€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 02.05.2019 | Romance

Werbung | Rezensionsexemplar

Die wilde Free, der künstlerisch begabte Freigeist der Paterson-Schwestern, kehrt endlich nach Hause zurück. An der Highschool von Mount Clair hat sie einen Traumjob als Kunstlehrerin ergattert, und sie genießt ihr Leben in der Natur am Herne River. Als Free den Cop Finn mit dem hinreißenden irischen Akzent kennen lernt, scheint ihr Glück perfekt.
Dann jedoch erfährt sie von einem Bauprojekt, das ihren geliebten Fluss zerstören würde. Sie versucht alles, um das Projekt zu stoppen – aber ausgerechnet jetzt kann sie nicht auf Finn zählen, denn als Polizist steht er zwischen allen Fronten.

Kann ihre Liebe trotzdem bestehen?
(www.droemer-knaur.de)

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth.
(www.droemer-knaur.de)

Das Cover mag ich auch hier wieder farblich sehr gerne. Es wirkt warm und freundlich, was wirklich gut zur Protagonistin Free passt.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Sie schreibt sehr malerisch und mit einem tollen Blick fürs Detail und die Landschaft. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt, begleitet aber nur die Protagonistin Free.

Free ist eine ganz wunderbare Protagonistin und eine richtige Künstlerseele. Sie liebt die Kunst, die Natur ist ein absoluter Freigeist und außerdem ein bisschen vergesslich. Da kann es schon mal passieren, dass sie den Kaffee morgens auf dem Autodach vergisst, bevor sie losfährt. Aber diese ganzen Züge machen sie so unglaublich liebenswert, so erfrischend und so echt. Dabei ist sie aber auch sehr einnehmend und ich finde, dass ihr männliche Part Finn ein bisschen untergeht. Er ist total liebenswert, aber auch sehr ruhig, einfühlsam und aufmerksam. Ich weiß nicht irgendwie konnte ich ihn neben der sehr einnehmenden Free nicht immer richtig greifen. Und dennoch ist er wirklich toll.

Auch wie im ersten Band ist hier die Geschichte sehr ruhig gehalten, denn sie kommt auch ohne unnötiges Drama sehr gut zur Geltung. Vor allem liebe ich das australische Setting auch wenn dieser Teil kaum auf der Farm spielt, schafft es die Autorin doch das Flair rüberzubringen. Free die Protagonistin ist ein sehr authentischer Freigeist. Ich würde sie nicht direkt als Rebellin bezeichnen, aber sie tritt für ihre Meinung ein und lässt sich nicht von anderen unterkriegen. Da kann es schon mal passieren, dass man sie bei einer Demonstration antrifft. Auch ihre Arbeit als Lehrerin hat mich sehr fasziniert. Dennoch kommt natürlich auch die Liebesgeschichte nicht zu kurz, die sich leicht und romantisch entwickelt.

Outback Kiss ist eine ruhige und authentische Liebesgeschichte vor australischem Flair. Vor allem das Setting und die einnehmende Protagonistin Free konnten mich absolut überzeugen. Free ist ein absoluter Freigeist und ihre künstlerische Art faszinierend. Ich freue mich jetzt schon richtig auf den dritten Teil, denn Beth scheint ganz anders zu sein.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.