Ada: Die vergessenen Brüder – Miriam Rademacher

Ada: 1. Die vergessenen Kreaturen | 2. Die vergessenen Orte | 3. Die vergessenen Brüder
Sternensand Verlag | 330 Seiten | 14,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 17.09.2021 | Urban Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar


Unbemerkt von den Einwohnern wächst die Bedrohung für die Stadt London weiter. Ada und ihre Freunde ahnen, dass ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt, um eine Katastrophe zu verhindern. Doch weit in Adas Vergangenheit wartet etwas darauf, wiederentdeckt zu werden. Damals, im Cottage eines berühmten Künstlers, war sie der Lösung schon ganz nah …
(www.sternensand-verlag.ch)


Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss im Emsland auf und begann früh mit dem Schreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Osnabrück, wo sie an ihren Büchern arbeitet und Tanz unterrichtet. Sie mag Regen, wenn es nach Herbst riecht, es früh dunkel wird und die Printen beim Lesen wieder schmecken. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch veröffentlicht.
(www.sternensand-verlag.ch)

Das Cover passt sehr gut in die Reihe und ich finde die Gestaltung auch richtig toll. Ich mag die Covers wirklich sehr.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht, atmosphärisch und sehr humorvoll, sodass ich gleich wieder in die Geschichte einsteigen konnte. Ich mag einfach Miriams Art zu schreiben sehr, da sie einen immer so leicht aus dem Alltag entführt. Die Geschichte wird aus der Erzählperspektive erzählt und begleitet die wichtigsten Charaktere der Geschichte.

Auch im dritten Band reisen wir mit der ganzen Truppe noch einmal zwischen die Wände, um dunkle Kreaturen zu bekämpfen und Kinder zu retten. Ich liebe einfach den bunten Haufen an Charakteren, die Miriam hier in den Ring schickt. Da haben wir zum einen Ada, die eine etwas ältere und verrückte Heldin ist oder Valerie, die ihr Leben völlig in Frage stellt und noch so viele mehr. An einigen Stellen fragt man sich immer mal wieder wie so ein durchgemischter Haufen hier überhaupt zusammenfinden konnte. Dennoch mag ich sie allesamt und sie machen die Geschichte sehr lebendig.

Ada und ihre Freunde müssen noch einmal all ihre Kräfte bündeln, um die beiden Kinder, die abhängig von der Schratluft sind, zu retten. Dabei haben wir auch in diesem Band zwei Zeitstränge und werfen noch einen Blick in Adas Vergangenheit, als sie für eine andere Familie Kindermädchen war. Und wie ihr euch denken könnt, tummeln auch in diesem Haus wieder vergessene Wesen. Auch wenn die Zeitstränge sich immer wieder abwechseln, geht die Spannung nicht verloren und man wird auch nicht zu sehr hin und her geworfen. Dabei mag ich vor allem das Feeling und die Atmosphäre die Miriams Geschichte versprüht. Ein etwas düsteres Abenteuer über humorvolle Charaktere und vergessene Kreaturen.

Ada: Die vergessenen Brüder ist ein spannendes und atmosphärisches Finale, voll mit magischen Wesen, verrückten Charakteren und einer Welt unterhalb London. Auch dieser Band ist geprägt mit Humor, Dunkelheit und Spannung, so wie wir es von Miriam Rademacher kennen und lieben. Ich werden den verrückten Haufen vermissen, dennoch freue ich mich auf neue Welten. Ich kann die Trilogie nur jedem ans Herz legen, den düstere und magische Kreaturen interessieren, der auch mal unkonventionelle Helden kennenlernen möchte und neben der düsteren Atmosphäre auch Humor liebt.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.