Teufelsnetz – Max Seeck

1. Hexenjäger | 2. Teufelsnetz → Leseprobe
Bastei Lübbe | 512 Seiten | 16€ D Paperback → Zum Verlag | 29.10.2021 | Thriller

Werbung | Rezensionsexemplar


Helsinki 2020: Zwei erfolgreiche Blogger sind spurlos verschwunden. Kurz darauf wird deren Tod in den sozialen Medien gemeldet. Ein geschmackloser PR-Gag? Als eine junge Frau, gekleidet wie ein Manga-Mädchen, am Strand tot angespült wird, vermutet die Kriminalpolizei einen Zusammenhang. Jessica Niemi übernimmt die Ermittlungen, und sie kommt schon bald einem skrupellosen Netzwerk auf die Spur, das offenbar Mädchen an Manga-Fetischisten vermittelt. Zum Sex – und zum Töten …
(www.luebbe.de)


Max Seeck war zunächst im Vertrieb und Marketing einer finnischen Firma tätig. Mittlerweile widmet er sich jedoch ganz dem Schreiben. Mit großem Erfolg: HEXENJÄGER war sein internationaler Durchbruch, und er ist inzwischen der erfolgreichste Thriller-Autor Finnlands. Als einer von wenigen europäischen Autoren stand er auf der NEW-YORK-TIMES-Bestsellerliste. Max Seeck lebt mit seiner Familie in Helsinki.
(www.luebbe.de)

“Ein stilles Grab tief drunten im Meer, dort hilft der Prinzessin keiner mehr. In ewigem Schlaf liegt sie so kalt, Eis und Schnee bedeckt sie bald” (Teufelsnetz, S. 28)

Das Cover passt sehr gut zum ersten Band, zur Geschichte und auch dem Genre. Mir gefällt es sehr.

Der Schreibstil des Autors ist detailreich und spannend, sodass man sich sehr gut in die Geschichte reinfinden konnte. Vor allem mag ich auch die Helsinki Karte am Ende, so kann man sich ungefähr ein Bild von der Lage machen. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet das Ermittlerteam, aber hauptsächlich die Teamleiterin Jessica Niemi.

Durch die Ereignisse des ersten Falls ist das Team so ein bisschen auseinandergebröselt. Das Vertrauen fehlt bei einzelnen Mitgliedern völlig und die Chefin von Niemi macht ihr das Arbeiten auch nicht einfacher. Dennoch passt es einfach zur Charakterentwicklung von Jessica richtig gut und ich konnte sie jetzt im zweiten Band viel besser einschätzen, da wir schon einiges über ihre Vergangenheit erfahren haben. Dennoch hoffe ich, dass das Team im nächsten Band wieder besser zusammenwächst, da mir die Konstellation hier so gut gefällt und ich auch gerne mehr noch über die anderen Ermittler erfahren würde. Auf jeden Fall kann ich sagen, dass euch in der Geschichte wirklich spannende, untypische Charaktere erwarten.

Wow dieser Band gefällt mir noch viel besser als der Erste. Nicht nur, dass ich mich besser mit den Charakteren auseinandersetzten konnte, sondern auch der Fall war für mich viel spannender. Gemeinsam mit Jessica wird der Leser in ein verworrenes Netz aus Lügen, Intrigen und einer dunklen Mafia gezogen, alles vor der spannenden Kulisse von Helsinki. Dabei wurde ich als Leser bis zum Schluss in die Irre geführt und war von der Auflösung absolut überrascht. Denn damit habe ich wirklich nicht gerechnet und auch die Dimensionen, die der Fall annimmt – einfach richtig genial. Der Autor hat es geschafft viele kleine falschen Fährten zu legen, aber auch die wichtigen Fäden am Ende zusammenzubringen. Wirklich absolute klasse. Der erste Band hat mir zwar gefallen, aber zwischendurch war ich auch sehr verwirrt. Der zweite Band konnte mich hingegen richtig catchen – absolut spannend!

Teufelsnetz ist ein spannender Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite packen konnte. Dabei spannt der Autor ein Netz aus Lügen, dunklen Intrigen und überraschenden Wendungen, bis zum Schluss war ich auf der falschen Fährte unterwegs. Aber auch die Charakterentwicklung von Jessica Niemi hat mir sehr gut gefallen und ich bin schon mega neugierig auf den nächsten Band, denn die kleinen Hinweise, die es dazu gab, haben mich richtig neugierig gemacht.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Bastei Lübbe AG

Loading Likes...

4 Comments

  1. Tanja von "Der Duft von Büchern und Kaffee"

    14. Dezember 2021 at 18:37

    Hallo Jenny,
    eigentlich bin ich nicht so der Thriller- und Krimileser. Die Inhaltszusammenfassung hat mich hier aber gleich neugierig gemacht. Deine Rezension hat ihr übriges getan. Du klingst so begeistert und diese Begeisterung ist ansteckend. Dass ein zweiter Band den Auftakt noch zu überbieten weißt, ist ja eher selten. (So zumindest meine Erfahrung). Das freut mich wirklich sehr, dass du so eine schöne Lesezeit mit dem Buch hattest.

    Eine sehr schöne Rezension von dir. Habe ich sehr gerne gelesen <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Reply
    • Jenny

      16. Dezember 2021 at 13:51

      Liebe Tanja,

      vielen Dank, das freut mich sehr. Das mit dem zweiten Band habe ich auch eher selten, obwohl man hier ja sagen muss, dass sie Fälle in sich immer abgeschlossen sind. Theoretisch könnte man hier auch einfach mit den zweiten Starten, man würde halt nur manche Charakterentwicklungen der Ermittler nicht ganz verstehen. Aber ich glaube man würde trotzdem gut reinfinden.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Dana - Bambinis Bücherzauber

    15. Dezember 2021 at 10:03

    Hallo Jenny,
    auch wenn es ein zweiter Band ist, musste ich jetzt doch mal reinschauen in deine Rezensionen, ich bin sonst bei Reihen ja eher etwas vorsichtig, um mir nichts vorweg zu nehmen. Aber ich habe mir damals den ersten Band auch angesehen und fand, dass es interessant klingt. Daher war ich jetz neugierig, wie Band zwei ankommt. 😉

    Und was du schreibst, macht mich neugierig, zum einen weil die Charaktere besonders sind und es da auch einige Entwicklungen und einige Einblicke gibt – sowas mag ich gern, auch wenn es in Thrillern andere Dinge gibt, die wichtig sind. Aber auch dass der Fall noch spannender war, klingt gut. 🙂
    Ich muss also echt noch mal schauen, ob ich da nicht doch zu den Büchern greifen werde – nicht gut für die Merkliste 😀

    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      16. Dezember 2021 at 13:54

      Liebe Dana,

      das freut mich sehr. So viel kann man sich bei dieser Reihe ja zum Glück auch nicht vorwegnehmen, da jeder Fall an sich ja abgeschlossen ist. Dieser Band hat mir tatsächlich noch viel besser gefallen, da die Charakterentwicklung im zweiten Band viel besser gelungen ist. Im ersten Buch ist das noch etwas undurchsichtig.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.