Prequel: Maybe this Kiss | 1. Maybe this Time | 2. Maybe this Love | 3. Maybe this Christmas

LYX | 217 Seiten | 3,99€ D Ebook → Zum Verlag | 01.01.2019 | Contemporary Romance

Rezensionsexemplar

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore – die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen …

(www.luebbe.de)

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen unter: JenniferSnowAuthor.com. Sie finden die Autorin außerdem bei Twitter: @jennifersnow18 und auf Facebook: Facebook.com/JenniferSnowBooks

(www.luebbe.de)

Das Cover ist sehr schlicht gehalten und die Schneeflocke passt sehr gut zur Atmosphäre der Geschichte. Ich liebe die Farbvielheit der Reihe und finde es schade, dass es diese Geschichte nicht als Print gibt.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, außerdem fängt sie sehr gut die Atmosphäre ein und ich kann schon den kalten Winter spüren. Die Geschichte wird aus der personellen Erzählperspektive erzählt und begleitet die Protagonistin Becky.

Maybe this Kiss ist eine Kurzgeschichte in der es um Neil und Becky geht. Becky ist eine junge Witwe mit einer Tochter, die ich sofort lieben gelernt habe, denn Taylor ist wirklich klasse. Loyal zu ihrer Mutter und sehr liebenswert. Neil ist ein Soldat und wird wieder zu seinem Heimatort versetzt. Die Liebe zwischen Becky und Neil ist sehr tief und daher ist es kein Wunder, dass wieder die Funken fliegen, sobald die beiden aufeinandertreffen. Die Atmosphäre ist sehr winter- und weihnachtlich, sodass ich den Schnee und die Kälte spüren könnte. Die Geschichte ist süß und man merkt sofort die Verbundenheit der Beiden. Auch wenn Becky sich nur schwer öffnen kann, denn sie hat schon einen Mann an seinen riskanten Beruf verloren. Die Geschichte ist angenehm kurz und so wird kein unnötiges hin und her erzeugt, sondern sie einfach angenehm zu lesen.

Maybe this Kiss ist eine tolle Kurzgeschichte über Becky und Neil und ihre Verbundenheit. Eine intensive Liebesgeschichte über zwei Menschen, die sich wieder- und zueinanderfinden. Sie ist leicht, süß und angenehm kurz.

Rezensionen von anderen Bloggern

“Eine schöne und entspannte Geschichte, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passen würde. Kurz, aber zum wohlfühlen und einfach zum Seele baumeln lassen” Mika von Andersleser

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: LYX Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.