Götterherz 2 – B.E. Pfeiffer

1. Götterherz | Kurzgeschichte: Weihnachten mit Hades | 2. Götterherz 2
Sternensand Verlag | 342 Seiten | 14,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 14.02.2020 | Fantasy

Rezensionsexemplar | Werbung

Sonne, Strand, Meer … eigentlich verbringt Penelope einen Traumurlaub auf Hawaii. Allerdings wird sie den Eindruck nicht los, dass etwas nicht stimmen kann. Auch der smarte Cris, den sie im Ferienresort kennenlernt, vermag ihr dieses Gefühl nicht zu nehmen. Und als sie auf den gut aussehenden Ajax trifft, verspürt sie in seiner Nähe nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch eine tiefe Sehnsucht. Erst nachdem sie den Grund für diese verwirrenden Empfindungen herausfindet, wird ihr klar, dass ihr die Zeit davonläuft. Denn dieses Mal ist sie es, die den Gott der Unterwelt erneut von ihrer jahrtausendealten Liebe überzeugen muss – und ihre Widersacherin ist niemand Geringeres als die Göttin der Nacht. Ist Pen stark genug, nicht nur ihre Liebe und Familie, sondern die ganze Welt zu retten?
(www.sternensand-verlag.ch)

Bettina Pfeiffer wurde 1984 in Graz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Baden bei Wien.
Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich Geschichten auszudenken. Besonders als Ausgleich zu ihrem Zahlen-orientiertem Hauptjob taucht sie gerne in magische Welten ab und begann schließlich, diese aufzuschreiben. So entstand recht schnell die Idee für die »Weltportale« und andere magische Geschichten im Genre Fantasy/Romantasy.
Inspiration findet sie dafür immer wieder durch ihre Kinder, mit denen sie gerne auf abenteuerliche Entdeckungsreisen geht.
(www.sternensand-verlag.ch)

“Ich drückte seine Hand und fühlte die Tränen, die mir über die Wangen liefen. »Ich werde dich finden. Ganz gleich, was es kostet, ich werde dich finden«, versprach ich ihm.” (Götterherz 2, 11%)

Das Cover gehört zu einem der wenigen im Sternensand Verlag, das mir persönlich nicht so gefällt. Ja es passt zur Geschichte und hat auch Wiedererkennungswert zum ersten Band ist gegeben, aber ich weiß nicht, irgendwie gefällt es mir nicht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Pen erzählt, aber auch Ajax bekommt ein paar Kapitel.

Zu Beginn der Geschichte war ich etwas verwirrt, denn ich konnte mit dem Anfang irgendwie nicht viel anfangen. Man wird sofort in die Geschichte hineingeworfen, sodass ich mir erstmal schnell noch den ersten Band gegriffen habe, um mir nochmal das Ende durchzulesen. Nicht das ich irgendwas verpasst habe. Aber die Geschichte beginnt mitten in der Erzählung und man erhält als Leser erst nach und nach die Infos. Was eigentlich absolut genial ist, da wir so mit Pen miträtseln können und somit mit ihr auch auf den gleichen Stand sind, jedoch war ich zu Beginn einfach ein bisschen verwirrt. Vielleicht hätte ich mir auch einfach den Klappentext genauer durchlesen sollen, aber ich lass mich gerne überraschen. Gerade bei einer Fortsetzung.

Erneut stürzt sich Pen in ein göttliches Abendteuer, dabei ist aber Hades, derjenige, der sie nicht mehr erkennt. Die Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit wurden beide genommen und daran scheint der attraktive Cris schuld zu sein. Wer ist er und was hat er genau mit ihr vor? Die Autorin bringt viel Magie und Götter in die Geschichte, so dürfen wir uns nicht nur auf die griechischen Götter freuen, sondern auch auf eine neue Göttin, die Pen tatkräftig unterstützt. Es werden einige Geheimnisse, um Pens Familie und ihrer früher Seelen gelüftet. Sodass wir als Leser immer wieder etwas Spannendes und Neues erfahren. Die Liebe, die Pen und Hades verbindet, scheint tief und schicksalhaft zu sein, wird sie auch dieses Abenteuer überstehen?

Götterherz 2 ist ein spannender Abschluss über die Liebe zwischen Pen und Hades. Es gibt eine neue Bedrohung, der sich Pen entgegenstellen muss, dabei erhält sie aber tatkräftige Unterstützung der griechischen Götter, als auch einer anderen Göttin. Die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen, auch die fantastischen Elemente und das Setting haben mir sehr gut gefallen. Jedoch hätte ich mir noch ein bisschen mehr über die anderen Götter gewünscht oder auch Pens Familie. Ihre Schicksale sind nur nebenbei erwähnt.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.