Die Weltportale 3 – B.E. Pfeiffer

Die Weltportale: 1 | 2 | 3
Sternensand Verlag | 492 Seiten | 16,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 20.11.2020 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Der Kampf gegen den Schatten hat nicht nur unter den Lunara schwere Verluste gefordert, sondern auch bei Eleonora. Doch ihr bleibt keine Zeit, zu trauern, denn ihre Aufgabe ist es, ein Portal zum Mondvolk zu öffnen, um die Magie zu retten. Zudem offenbart sich ein neues Problem, da die Magie nicht ohne die Hilfe der Auronen bewahrt werden kann. Eleonora steht vor der Herausforderung, die Auronen an ihre Seite zu holen, die allerdings mit den Menschen und dem Kampf gegen den Schatten nichts mehr zu tun haben wollen. Denn auch dieses Volk hütet ein Geheimnis, das für den Verlauf des Schicksals ausschlaggebend sein kann.
(www.sternensand-verlag.ch)


Bettina Pfeiffer wurde 1984 in Graz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Baden bei Wien.
Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich Geschichten auszudenken. Besonders als Ausgleich zu ihrem Zahlen-orientiertem Hauptjob taucht sie gerne in magische Welten ab und begann schließlich, diese aufzuschreiben. So entstand recht schnell die Idee für die »Weltportale« und andere magische Geschichten im Genre Fantasy/Romantasy.
Inspiration findet sie dafür immer wieder durch ihre Kinder, mit denen sie gerne auf abenteuerliche Entdeckungsreisen geht.
(www.sternensand-verlag.ch)

Das Cover ist wirklich traumhaft schön, wie eigentlich jedes dieser Reihe und es passt auch immer total gut zur Geschichte. Ein absoluter Eyecatcher.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, außerdem fand ich es wirklich gut, dass die Autorin ein “Bisher geschah” am Anfang eingebaut hat, so konnte ich mich schnell und gut wieder in die Geschichte einfinden. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet hauptsächlich die Protagonistin Eleonora.

Auch im dritten Teil begleiten wir Eleonora auf ihrer Reise zum Sieg gegen den Schatten. Durch ihre vergangenen Schlachten gegen den Schatten ist ihre Entwicklung sehr geprägt. Ihre Freunde und ihre Familie bedeuten ihr alles und sie muss lernen ihr Erbe auch weiterhin anzunehmen. Sich ihrer Zukunft ihrem Schicksal zu stellen. Sie hat wirklich eine starke Entwicklung im Vergleich zu den vorherigenen Büchern gemacht. Vor allem hat mich in diesem Band das Volk der Auronen fasziniert. Ihre Lebensweise und auch ihre Magie ist wirklich toll beschrieben.

Mich fasziniert die Welt und ihre magischen Wesen in der Geschichte total. Dabei entdeckt Eleonora auf ihrem Weg zum Sieg über den Schatten viele neue Orte und Wesen, die auch mich total für sich einnehmen können. Und auch in diesem Teil kommt die Spannung nicht zu kurz, da der Schatten es Eleonora alles andere als einfach macht und scheinbar ist die Königin der Auronen auch nicht so hilfsbereit wie erhofft. Das Setting ist magisch, die magische Welt der Wesen fasziniert mich und auch die fantastischen Prüfungen konnte mich voll für sich einnehmen. Womit ich nicht so zurechtfinden, sind die Beziehungen zwischen den Charakteren. Ich hatte so ein bisschen gehofft, dass die Dreiecksgeschichte nach dem Ende vom zweiten Band vorbei ist, aber das ist leider nicht so. Irgendwie fühle die Liebesgeschichte leider nicht.

Die Weltportale 3 fasziniert mich in ihrem Setting, den magischen Wesen und auch den spannenden Prüfungen, die Eleonora noch bestehen muss. Dabei ist die Wüstenwelt der Auronen wirklich spannend und toll ausgearbeitet. Das Einzige, was ich bei der Geschichte leider nicht wirklich fühle, ist die Liebesgeschichte. Irgendwie kann sie mich nicht so berühren und für sich mitnehmen.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.