Between your words – Emma Scott

Between your wordsLeseprobe
LYX Verlag | 462 Seiten | 14€ D Paperback → Zum Verlag | 29.01.2021 | New Adult

Werbung | Rezensionsexemplar

Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben?
Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein – oder aber ihr Ende bedeuten …
(www.luebbe.de)

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.
(www.luebbe.de)

“»Sie zucken auch ziemlich viel mit den Achseln«, sagte sie. »Tun Sie das nicht. Ihre Gedanken sind nicht irrelevant«” (Between your words, S. 36)

Das Cover ist farblich sehr harmonisch, sodass der Titel hervorgehoben wird.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr emotional, dabei hat sie mich hier wieder voll erwischt und ich konnte wunderbar in der Geschichte versinken. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonisten Thea und Jim erzählt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall ist das Erinnerungsgedächtnis von Thea beschädigt und sie hat eine dramatische Form der Amnesie. Ihr bleiben immer nur fünf Minuten, fünf Minuten an die sie sich erinnern kann bevor ein sogenannter Neustart beginnt. Einst eine lebensfrohe, bunte Künstlerin ist sie nun gefangen in einem fünf Minuten da sein. Doch vielleicht kann Jim sie aus ihrem Gefängnis befreien.

“[…] und ich begriff, dass ich in ein paar Minuten meine gesamte Lebensgeschichte erzählt hatte. Fünf Minuten. Ich hatte ein Fünf-Minuten-Leben.” (Between your words, S.224)

Und obwohl es sich vielleicht vom Klappentext so anhört, war die Geschichte für mich nicht Theas Geschichte, sondern die von Jim. Ich weiß nicht, wie Emma Scott es schafft immer so perfekt, unperfekte Männer zu erschaffen. Aber wow Jim lässt wirklich jedes Herz schmelzen, seine Sichtweise hat mich immer so tief berührt. Ihr solltet ihn unbedingt kennenlernen, denn Jim ist einfach großartig.

Between your words ist eine emotionale Liebesgeschichte, auf die man nur emotional einen Blick werfen sollte, denn wer anfängt die Geschichte mit dem kritischen rationalen Blick zu sehen, der entzaubert sie. Denn wenn ich rückblickend auf die Geschichte schaue, dann fallen mir schon ein, oder auch zwei Punkte auf, die ein bisschen schnell abgehandelt wurde. Dennoch ist Emma Scott hier ein Meisterwerk an Emotionen gelungen, finde ich. Eine emotionale Geschichte von Jim Whelan auf der Suche nach seinem Glück im Leben mit Höhen und Tiefen.

Between your words ist eine emotionale Achterbahnfahrt aus Gefühlen von Himmel hoch jauchzend bis zu am Boden zerstört. Eine Geschichte, die man ohne den rationalen Blick der Realität lesen sollte, damit man sie nicht entzaubert. Für mich macht gerade der Charakter Jim Whelan sie so besonders. Jeder brauch einen Jim in seinem Leben mit dem man, wenn nötig Pferde stehlen kann, der einen aber auch wieder auf den Boden der Tatsachen bringt.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Bastei Lübbe Ag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Dana - Bambinis Bücherzauber

    12. Februar 2021 at 10:22

    Hallo Jenny,
    wir haben das Buch auch kürzlich gelesen. 🙂
    Von der emotionalen Seite betrachtet, war es auf jeden Fall eine wundervolle und sehr einfühlsame Geschichte. Und du hast auch total Recht damit, dass man den rationalen Blick lieber weglassen sollte, weil man sonst einen Teil der Magie entzaubert… Das hast du wirklich schön gesagt.
    Ganz ohne den rationalen Blick konnte ich es aber leider nicht betrachten 😉 Trotzdem war es eine wirklich schöne Geschichte, die mich insgesamt auch gut mitgenommen hat.
    “Tun Sie das nicht. Ihre Gedanken sind nicht irrelevant” – damit hast du ein wundervolles Zitat aus dem Buch rausgesucht, die Stelle mochte ich auch richtig gern. 🙂 Jim ist einfach ein wundervoller Charakter.
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      16. Februar 2021 at 14:42

      Liebe Dana,

      Vielen Dank <3 Achjaa Jim ist wirklich toll und auch das Zitat, es hat mich irgendwie so berührt 🙂 Schön, dass dir die Geschichte auch mit der rationalen Brille gefallen hat 😀

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.