Das Lied der Wölfe – Rena Fischer

Das Lied der WölfeLeseprobe
dtv | 512 Seiten | 14,90€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 21.05.2021 | Roman

Werbung | Leserundenexemplar

Die junge deutsche Wolfsforscherin Kaya wird von dem schottischen Milliardär Alistair MacKinley angestellt, um auf seinen Ländereien wilde Wölfe anzusiedeln. In dem einsamen Herrenhaus in den Highlands trifft sie auch auf den verschlossenen Nevis, Alistairs attraktiven Sohn, mit Augen wie das Sturmgraublau des schottischen Himmels. Der verwundete Ex-Elitesoldat soll sich von seinen schweren Kriegsverletzungen erholen. Doch er verweigert die Therapie und torpediert das Wolfsprojekt, wo er nur kann. Kaya ist wütend und fasziniert zugleich, ohne das tragische Ausmaß seines Zustands zu ahnen. Eine Zusammenarbeit mit Nevis endet katastrophal. Erst als sich beide ihrer Vergangenheit stellen, können sie ihre Liebe und ihre Zukunft retten.
(www.dtv.de)


Rena Fischer lebte und arbeitete einige Jahre in Irland und Spanien, bevor sie anfing, Bücher zu schreiben. Auf Reisen kommen ihr immer die besten Schreibideen. Ganz besonders schlägt ihr Herz für die unendlichen Weiten der schottischen Highlands. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.
(www.dtv.de)

Das Cover gefällt mir sehr gut, ich finde es sehr atmosphärisch und auch die Landschaft wirkt so wild und frei. Auch wenn es auf den ersten Blick etwas düster scheint, passt es für mich sehr gut zur Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr emotional, sodass man sehr gut in die Geschichte eintauchen kann. Vor allem merkt man in der Geschichte, wie gut die Autorin vorher recherchiert hat. Es steckt so viel Liebe und Detail in den Kleinigkeiten, dass man die Geschichte einfach lieben muss. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Laya und Nevis erzählt.

In Kaya und Nevis habe ich mich auf Anhieb verliebt, vor allem das erste Treffen zwischen den Beiden ist einfach so genial gelungen, dass ich mich sofort auf das Aufeinandertreffen der beiden gefreut habe. Man merkt einfach sofort, dass zwischen den Beiden die Funken fliegen werden. Kaya reist von Deutschland nach Schottland, um bei der Wiederansiedlung wilder Wölfe einen Milliardär zu unterstützen. Aber die Wölfe sind nicht einfach nur eine Arbeit für sie, sondern auch ihr Leben und ihre Freude. Es ist wirklich bewundernswert Kaya bei ihrer Arbeit zu beobachten und noch so viel mehr auch für sich selber zu lernen. Nevis hingegen muss man erstmal richtig kennenlernen, damit er dein Herz im Sturm erobern kann. Durch seine Militärvergangenheit ist er verschlossen, oft launisch und gehört nicht zu den freundlichsten. Dennoch ist er ein wundervoller Mensch, wenn man erstmal zu ihm durchdringt.

Das Lied der Wölfe ist eine Liebesgeschichte in der man sich rundum wohlfühlt. Vor allem weil die Autorin sehr viel Liebe ins Detail gesteckt hat, denn es gibt passend zum Thema auch ein Gedicht in der Geschichte, dass mich tief berührt an. Man merkt halt die richtige gute Recherche der Autorin total, da das Thema Wölfe oder PTBS tief, eingehende und mitfühlenden behandelt wird. Die Themen werden nicht nur kurz angeschnitten und dann steht die Liebesgeschichte im Vordergrund. Nein, man lebt die Geschichte richtig. Mir hat es richtig gut gefallen, denn so kommt die Atmosphäre und auch die Authentik der Geschichte bei mir voll an.

Dabei hat mir natürlich auch die Liebesgeschichte sehr gut gefallen, denn ich mochte die Dynamik zwischen Kaya und Nevis sehr, auch wenn ich die Beiden manchmal nur noch schütteln wollte. Aber nicht nur Kaya und Nevis beleben die Geschichte, sondern auch die Nebencharaktere, die ich allesamt in mein Herz geschlossen habe. Es ist wirklich eine Liebesgeschichte zum Genießen.

Das Lied der Wölfe ist eine atmosphärische Liebesgeschichte, die vor allem durch ihre Liebe zum Detail, der Authentik und den wundervollen Charakteren hervorsticht. Man merkt einfach wie viel Liebe in die Geschichte und die Details gesteckt worden, sodass man einfach in der Geschichte versinken kann. Das Setting ist atemberaubend schön, die Charaktere mit ihren Fehlern und Eigenarten absolut liebenswert und auch die Liebesgeschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Ich kann euch die Geschichte wirklich nur empfehlen. Rena Fischer kann nicht nur mitreißende Fantasy, sondern auch authentische und liebenswerte Liebesgeschichten.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: DTV Verlag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Dana - Bambinis Bücherzauber

    17. Juni 2021 at 14:36

    Hallo Jenny,
    danke für deine tolle Buchvorstellung – das nächste Buch, auf das du mich neugierig machst – so kann das nicht weitergehen 😀 😀
    Ich kenne von der Autorin bisher nur die Elbendunkel-Dilogie, die mir gut gefallen hat. Was du zu dem Buch schreibst, klingt wirklich toll. Ich mag Geschichten, in denen ich intensiv mitfühlen kann. Wenn die Protagonisten einen mitnehmen und man mit ihnen leidet, sich freut und einfach wissen will, ob sie es irgendwie schaffen, ihre Differenzen zu überwinden oder alte Dämonen zu besiegen… klingt toll, wandert auf die Merkliste 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      1. Juli 2021 at 12:26

      Liebe Dana,

      das freut mich sehr 😀 Hehe ich kann das mit der Wunschliste, die wird einfach länger und länger 🙂 Aber das kann ich wirklich total empfehlen, ich glaube, wenn dir Elbendunkel gefällt, wird das Buch dir auch gefallen. Obwohl es natürlich was ganz anderes ist.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.