Der Schwur der Göttin: Beyond Eternity – Greta Milán

Der Schwur der Göttin: 1. Beyond EternityLeseprobe | 2. Before Destiny
Ravensburger Verlag | 448 Seiten | 18,99€ D Hardcover → Zum Verlag | 30.08.2021 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar


Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen …
(www.ravensburger.de)

Schon als Kind wollte Greta Milán einen kreativen Lebensweg einschlagen. Zum Schreiben kam sie trotzdem eher zufällig. Seit ihrem erfolgreichen Debüt 2013 arbeitet die gebürtige Thüringerin als freie Autorin. Ihr Fokus liegt dabei auf gefühlvollen Dramen und Liebesromanen. Unter dem Pseudonym Isabelle Voltaire veröffentlicht die Autorin humorvolle New Adult Romane.

Ihre Freizeit widmet sie ihrer Familie, liest Romane, sooft es eben geht, und reist gern durch die Welt. Außerdem mag sie Milchkaffee und hat eine besorgniserregende Schwäche für Schokolade.
(www.lovelybooks.de)

“»Jeder Held braucht eine Schwäche. Woran soll er denn sonst wachsen?«” (Beyond Eternity – Greta Milán, Seite 348)

Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem die Goldfolie und auch die Schlichtheit.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und lässt sich sehr schnell weg lesen. Dabei ist die Welt schon atmosphärisch, aber die Autorin lässt sich nicht zu detailreich über die Umgebung aus. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Nayla erzählt.

Nayla ist eine sehr naturbewusste und tierliebende Protagonistin, die man eigentlich nur ins Herz schließen möchte. Sie lebt nach der Philosophie lieber weniger Freunde, aber dafür welche, denen du absolut am Herzen liegst. Obwohl sie schon immer eine Tiefe Bindung zu Tieren hat, denkt sie sehr rational. Was natürlich gar nicht mehr zu ihrem aktuellen Leben passt, wo sich einiges nicht so einfach erklären lässt. Plötzliche spielen Götter und Magie eine Rolle. Und dazu kommen auch noch die zwei gutaussehenden, geheimnisvollen Typen. Die ihr besser in der Geschichte kennenlernt, da ich hier nicht zu viel vorwegnehmen möchte.

Der Beginn der Geschichte ist noch sehr ruhig, da wir die Entdeckung der Magie mit der Protagonistin zusammen erleben und sie sich zu Beginn noch sehr sträubt. Daher steckt in der Geschichte erstmal viel Highschool – Drama mit den zwei neuen, geheimnisvollen und sexy Typen. Aber das entwickelt sich im Laufe der Geschichte zum Glück in die magische und spannende Richtung, sodass das Ende ein richtiges Highlight und ein fieser Cliffhanger ist. Außerdem bin ich ein richtiger Fan von Götter Geschichten, also konnte ich auch an dieser nicht einfach vorbeigehen und man wird hier definitiv belohnt beim Weiterlesen. Denn es wird spannend, magisch, göttlich und außerdem bin ich einem der mysteriösen Typen absolut verfallen. Ich bin schon richtig gespannt, wie sich der zweite Band entwickelt und kann kaum abwarten ihn zu lesen.

Der Schwur der Göttin: Beyond Eternity ist eine göttliche und spannende Geschichte über Nayla, die plötzlich in ein Leben voller Magie katapultiert wird. Zu Beginn hat die Geschichte viel von einem Highschool – Klischee mit viel Jungsdrama und Selbstfindung. Aber sobald Nayla ihre Magie annimmt, wird die Geschichte spannender und auch mystischer. Auch das Ende verspricht viel mit einem fiesen Cliffhanger, daher kann ich den zweiten Band kaum erwarten. Ich kann es nur jedem empfehlen, der gerne göttliche Fantasygeschichten liest, die aber auch ein klein wenig Klischee beinhalten.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Ravensburger Verlag

Loading Likes...

4 Comments

  1. Anja

    4. Oktober 2021 at 18:39

    Hallo Jenny,
    zu dem Buch hatte ich die Leseprobe gelesen, die auf jeden Fall vielversprechend war. Allerdings habe ich gerade soooo viele angefangene Reihen, dass ich wohl erstmal noch den Nachfolger abwarten werden und in der Zeit versuche, angefangene Reihen zu beenden. Mein Kopf bekommt die ganzen losen Details eh schon nicht mehr sortiert…
    Deine Rezension liest sich aber, als könnte ich es ruhigen Gewissens auf der Wunschliste stehen lassen.
    Viele Grüße
    Anja

    Reply
    • Jenny

      13. Oktober 2021 at 10:14

      Liebe Anja,

      vielen Dank. Ja das kenne ich mit den viel offenen Reihe. Ich versuche momentan auch immer wieder welche zu beenden 😀
      Auf jeden Fall, nächstes Jahr erscheint ja auch schon der zweite Teil und dann kann man die Beiden sicher in einem Rutsch lesen 🙂

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    4. Oktober 2021 at 19:11

    Hallo liebe Jenny,
    dieses Buch hatte ich bislang noch gar nicht so auf dem Schirm. Die Protagonistin erscheint mir, nach dem Lesen deiner Rezension, mit ihrer Tierliebe, aber auch ihrer Einstellung, was Freundschaften anbelant, aber schon sehr sympathisch.

    Mit Göttergeschichten tue ich mich oft nicht so leicht. Dennoch hast du mich gerade mit deiner Rezension gekriegt.

    Auch auf die Liebesgeschichte hast du mich neugierig gemacht.

    Ich werde das Buch im Blick behalten.

    Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung <3

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      13. Oktober 2021 at 10:16

      Liebe Tanja,

      vielen Dank. Was stört dich denn häufig an Göttergeschichten? Vielleicht kann ich dir dann ja sagen, ob es hier auch vorkommt 😀

      Liebe und herbtsliche Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.