Palast der Lügen: Vergangen ist nicht vorbei – Emily Bold

Palast der Lügen: 1. Vergangen ist nicht vorbei Leseprobe | 2. Ewig ist nicht unendlich
Planet! | 400 Seiten | 17€ D Hardcover → Zum Verlag | 28.04.2022 | Fantasy/Jugendbuch

Werbung | Rezensionsexemplar

Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint, gilt es, durch die Zeit zu reisen und den Auftrag zu erfüllen – bis Sophies Bruder eines Tages verschwindet. Als sie sich kurzerhand selbst in die Vergangenheit begibt, landet Sophie mitten im Paris von 1688 und am Hofe des Palasts von Versailles. Der entpuppt sich nicht nur als gefährlich für eine junge Frau, sondern auch ihr mysteriöser Auftraggeber scheint ihr nicht zu trauen. Ungefragt stellt er ihr einen Fremden zur Seite: den geheimnisvollen Valentin Delacroix. Dabei sind die Gefühle, die er in ihr weckt, alles andere als hilfreich …
(www.thienemann-esslinger.de)


Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emily Bolds Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist sie am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken.Mehr Informationen gibt es unter: emilybold.de
(www.thienemann-esslinger.de)

“Ich musste mich zwingen, mich von all dem Glanz und Fantastischem nicht ablenken zu lassen. Ich war nicht hier, um dem König die Hanz zu küssen. Ich war hier, weil der Teufel von Paris es so wollte.” (Palast der Lügen: Vergangen ist nicht vorbei, S. 90)

Das Cover ist auffällig durch den Goldton und passt für mich sehr gut zur Story.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, sodass man gut durch die Geschichte fliegt. Auch wenn die Protagonistin durch die Zeit reist, bleibt die Sprache sehr modern zwar leicht angepasst. Aber nicht so, dass man über die Aussprache stolpert. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive der Protagonistin erzählt, aber es gibt auch ein paar Passagen aus der Erzählerperspektive, die andere wichtige Charaktere begleitet. Die Mischung war sehr cool, weil dadurch einige Spannungsmomente entstanden sind.

Sophie war mir auf Anhieb sympathisch, denn sie hat einen angenehmen Humor, packt Sachen gerne selber an und würde für ihre Familie alles tun. Und so reist sie in die Vergangenheit, um ihren Bruder zu retten, trotz aller Einwände, dass diese Zeit nichts für Mädchen sei. Dadurch, dass für Sophie zwei Welten oder auch Zeiten aufeinandertreffen, können wir uns auf den ein oder anderen humorvollen Fauxpas von ihr freuen. Aber auch ihre männliche Begleitung ist nicht zu unterschätzen. Ich mochte hier das Zusammenspiel sehr gerne.

Ich bin ein totaler Fan von Zeitreisegeschichten und ich finde, dass Emily Bold es hier wirklich toll umsetzt. Dabei mag ich das französische Setting, die pompösen Bälle und auch die glamourösen Charaktere. Aber auch die Idee, warum Sophie und ihr Bruder überhaupt auf Zeitreise gehen müssen, hat mir sehr gefallen. Der Teufel von Paris, das Pergament der Schuld, alles macht die gesamte Handlung geheimnisvoller. Auch wenn ein paar meiner Vermutungen zugetroffen haben, hat mir das Rätselraten um die Geheimnisse und Intrigen sehr viel Spaß gemacht. Der Cliffhanger hält viel Spannung für uns bereit, sodass ich mich schon auf die Fortsetzung freue.

Palast der Lügen: Vergangen ist nicht vorbei ist ein unterhaltsames Zeitreiseabenteuer, dass mit einer humorvollen Protagonistin und einem schönen Setting besticht. Frankreich Paris um 1688 birgt viele Intrigen, Machtspielchen und dunkle Geheimnisse, die Sophie die Suche nach ihrem Bruder nicht einfacher machen. Vor allem die Art und Weise, warum Sophie durch die Zeit reist, hat mich doch gut unterhalten. Alles in allem fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam und freue mich schon auf den zweiten Band.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Thienemann Esslinger Verlag

Loading Likes...

4 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    24. Mai 2022 at 20:45

    Hallo liebe Jenny,
    also das Setting klingt ja schon mal richtig genial. Zeitreiseromane lese ich gelegentlich auch sehr gerne. Hier klingt der Zeitsprung ins Jahr 1688 sehr spannend. Aber auch das, was du über den Humor der Protagonistin schreibst, spricht mich sehr an.

    Eine sehr interessante Buchvorstellung. Könnte auch was für mich sein.

    Ich freue mich, dass du so eine unterhaltsame Lesezeit mit diesem Auftakt hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      25. Mai 2022 at 9:41

      Hallo liebe Tanja 😀

      jaa ich bin auch ein richtiger Fan von Zeitreiseromanen 🙂 Ich mochte es wirklich sehr, vielleicht ist das Buch was für dich 😀

      Danke. Sonnige Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Dana - Bambinis Bücherzauber

    26. Mai 2022 at 10:26

    Hallo Jenny,
    danke für diesen tollen Einblick, der auf jeden Fall neugierig macht. Die Mischung innerhalb der Geschichte scheint ja sehr ansprechend zu sein 🙂
    Ich habe zuletzt Stolen von der Autorin gelesen und fand nicht alle Bände gleichgut, das macht skeptisch, andererseits habe ich auch schon andere Geschichten gelesen, die ich sehr mochte, wie die Silberschwingen-Dilogie. Ich behalte die neue Reihe auf jeden Fall mal im Blick 🙂
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
    • Jenny

      27. Mai 2022 at 8:27

      Hallo liebe Dana,

      ich muss ja zugeben, dass ich Stolen nach dem zweiten Band abgebrochen haben, denn in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt hat, hat mir gar nicht so sehr gefallen .. Daher war ich zuerst auch schon etwas skeptisch, aber an einem Zeitreisebuch kann ich dann doch eher selten vorbeigehen und ich wurde hier echt wieder positiv überrascht 😀

      Sonnige Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.