Die Marveller: Magie aus Licht und Dunkelheit: Das gefährliche erste Jahr – Dhonielle Clayton

Die Marveller: 1. Das gefährliche erste Jahr | 2. –
cbj | 480 Seiten | 16€ D Hardcover → Zum Verlag | 26.04.2022 | Fantasy


Ella Durand hat es geschafft: Als erste Fabuliererin erhält sie einen Platz am Arkanum, dem magischen Marveller-Internat über den Wolken. Doch sie merkt schnell, wie schwer es ist, gegen die alten Vorurteile anzukommen, die die Marveller ihrem Volk gegenüber haben.
Als Ellas Lieblingsmeister auf mysteriöse Weise verschwindet und die Fabulierer in Verdacht geraten, muss Ella eine schwere Entscheidung treffen. Zusammen mit ihren neuen Freunden Jason und Brigit macht sie sich auf eine gefährliche Suche zwischen Licht und Dunkelheit. Um die Unschuld ihrer Familie zu beweisen und ihren Mentor zu retten – bevor es zu spät ist …
(www.penguinrandomhouse.de)

Dhonielle Clayton ist die New York Times-Bestsellerautorin der Belles-Serie und Co-Autorin der Dilogie Tiny Pretty Things, die auf Netflix verfilmt wurde. Sie stammt aus einem Vorort von Washington, D.C. und ist die COO der Nonprofit-Organisation We Need Diverse Books und Co-Gründerin der CAKE Literary-Agentur.
(www.penguinrandomhouse.de)

Das Cover hat mich zuerst angezogen. Ich mag den Zeichenstil, die vielen Details und dass es so perfekt zur Geschichte passt. Auch die Innengestaltung ist wunderschön. Ein rundum schönes Buch.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, detailreich und sehr bildhaft, manchmal ist die Beschreibung von Essen vor allem Süßigkeiten etwas viel. Aber wer The Belles gelesen hat, kennt das schon von ihr. Trotzdem ist die Welt sehr stimmig aufgebaut. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet hauptsächlich die Protagonistin Ella. Aber es gibt auch noch ganz viele andere Eindrücke in Form von Briefen, Nachrichtenerstattung und Ausschreibungen, sodass man einen tollen Einblick in das Arkanum erhält, von allen Seiten ohne das man zu viele Perspektivwechsel hat.

Ich habe schon länger kein Buch mehr gelesen bei dem die Protagonisten jünger sind, aber hier bei der Geschichte hat es mich gar nicht gestört. Ella ist, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, elf Jahre alt und benimmt sich natürlich ihrem Alter auch entsprechend. Sie ist schnell begeisterungsfähig, manchmal etwas eifersüchtig und begegnet der Welt mit offenen Augen. Sie hat so eine erfrischende Art an sich, die mich gleich mitnehmen konnte. Auch ihre Freunde Brigit und Jason sind herzallerliebst, auch wenn Brigit zu Beginn etwas schwierig ist.

Mir hat die Geschichte ganz viele Harry Potter Vibes gegeben. Versteht mich nicht falsch, die Geschichte ist kein bisschen wie Harry Potter, aber magische Schule, junge Protagonisten und der Kampf gegen das Böse. Und trotzdem ist die Geschichte ganz anders als Harry Potter, aber das Feeling war da. Ich mochte den Weltenaufbau sehr gerne, die unterschiedliche Magie, die magische Schule und die Städte in den Wolken. Alles summt vor magischem Potential und hat mich ins Arkanum gezaubert. Die drei Freunde sind sehr unterhaltsam, müssen aber gegen viele Vorurteile und auch Diskriminierung ankämpfen. Als wenn das alles nicht schon genug wäre, kämpfen die drei noch gegen das Böse. Die Handlung ist von Anfang an faszinierend und spannend.

Ich habe von der Geschichte gar nicht so viel erwartet, aber ein wundervolles Universum der Magie erhalten. Mit Themen wie Diskriminierung und Vorurteile verpackt die Autorin eine spannende Welt der Magie, die so manches Mal auch an Voodoo Magie erinnert.

Die Marveller: Magie aus Licht und Dunkelheit: Das gefährliche erste Jahr ist ein spannender Auftakt mit einer magischen Schule, Städte in den Wolken und interessanter Magie. Die Geschichte summt nur so vor Magie und tollen Charakteren, einem Trio, dass gegen das Böse kämpft. In der Geschichte werden auch Themen wie Diskriminierung und auch Vorurteile verarbeitet. Alles in allem hat mich die Geschichte total überrascht, denn ich habe nicht mit so einer bildgewaltigen Geschichte gerechnet, die sowohl spannend ist, als auch wichtige Themen behandelt. Und dann ist das Buch auch noch so liebevoll gestaltet. Ich hoffe doch auf mehr von den Marvellern.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Verlagsgruppe Penguin Randomhouse

Loading Likes...

2 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    7. Juni 2022 at 20:19

    Hallo liebe Jenny,
    ah, da ist ja schon die Rezension zum Buch :o) Ich hatte dieses Buch alleine schon wegen des hübschen Covers im Blick gehabt. Ich war neugierig auf die ersten Rezensionen, ob dann auch die Geschichte zu überzeugen weiß. Das scheint so gewesen zu sein. :o) Bildgewaltigen Geschichte und eine gute Portion Magie. Das klingt doch schon richtig klasse.
    Ich freue mich, dass du so eine schöne Lesezeit mit Marveller hattest. Ich denke, das könnte auch was für mich sein :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      8. Juni 2022 at 13:13

      Hallo liebe Tanja,

      jaa 😀 Danke! Ich war richtig überrascht, wie gut mir die Geschichte gefallen hat. Und ich denke schon, dass es auf jeden Fall, was für dich sein könnte.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.