1. Magie aus ewigem Sand → Leseprobe | 2. –

Loewe Verlag | 464 Seiten | 16,95€ D Hardcover → Zum Verlag | 24.07.2018 | Fantasy

Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde.

Dort soll die sechzehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen?
In ihrem spannenden Doppel-Drama um Akasha und Hailey entführt Stefanie Hasse ihre Leserinnen erneut in eine Welt voller Magie, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint.

(www.loewe-verlag.de)

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich fantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Und manchmal hat dabei natürlich auch das Schicksal seine Hände im Spiel.

(www.loewe-verlag.de)

Das Cover ist sehr schön orientalisch gehalten. Die Wüste im Hintergrund und auch das Model sind stimmig. Mir gefällt auch wie der Titel dargestellt wird und mit den ägyptischen Zeichen verbunden ist.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Es fiel mir beim Lesen leicht mich in die Charaktere hinein zu versetzten und mir die Welt von Heliopolis vorzustellen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich – Perspektive der beiden Protagonistinnen Hailey und Akasha erzählt.

Die Geschichte lebt von den vielen tollen Charakteren, denn nicht nur die Protagonisten enthalten viel Tiefe, sondern auch alle anderen Figuren. Natürlich konzentriert sich die Geschichte hauptsächlich auf Hailey und Akasha. Dennoch habe ich auch alle anderen Charaktere sofort ins Herz geschlossen. Und ich kann diesmal ehrlich nicht sagen, wen ich am liebsten habe oder wen ich bevorzugen würde. Ich liebe sie einfach alle. Stefanie Hasse hat wirklich tolle individuelle Charaktere geschaffen, die sich genial ergänzen und somit eine tolle Gruppe entsteht. Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis, einem Planet aus Magie erschaffen. Doch als sie das Leere Zeichen erhält und somit keine Magiebegabung, stellt sich ihr Leben auf den Kopf und sie muss zu einer gefährlichen Mission aufbrechen. Hailey ist ein ganz normales Mädchen auf der Erde. Jedoch hat sie plötzlich merkwürdige Blackouts und Träume. Was haben sie blo? zu bedeuten?

Die Geschichte ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wie oben schon gesagt, habe ich mich wirklich in jeden Charakter verliebt und wollte sie am Ende noch gar nicht gehen lassen. Aber für immer verabschieden musste ich mich ja zum Glück noch nicht. Auch das orientalisch angehauchte Setting und Heliopolis haben es mir wirklich angetan. Die ägyptische Sagenwelt und Geschichte gehört für mich zu einem der spannendsten Erzählungen und wie Stefanie daraus eine neue Fantasygeschichte baut, finde ich wirklich genial. Die Handlung ist spannend und überraschend. Einige Wendungen konnte man vorhersehen, andere haben mich jedoch völlig überrascht. Für mich passt hier wirklich alles Setting, Charaktere und auch die Handlung. Auch das ich die Handlung nicht vorhersehen konnte, wie bei einem typischen Jugendfantasybuch. Sondern mich wirklich überraschen konnten.

Heliopolis: Magie aus ewigem Sand gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern. Ich habe mich sofort in die Charaktere verliebt und freue mich auch schon sehr noch viel mehr über sie zu erfahren. Die Geschichte hat einen tollen Spannungsbogen und enthält auch einige Überraschungen für den Leser bereit. Auch die Magie, die in die Geschichte miteingewoben ist, hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich finde es einfach genial, wie Stefanie Hasse die ägyptische Mythologie in die Geschichte mit einfließen lässt. Für mich ein absolutes Lesehighlight.

Loading Likes...

1 Comment

  1. Sunny

    28. Juli 2018 at 22:51

    Huhu Jenny,

    uh das klingt wirklich richtig gut. Ich muss es mir unbedingt bald kaufen 🙂
    Wirklich eine sehr schöne Rezension 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.