Falling Skye -Lina Frisch

1. Falling SkyeLeseprobe | 2. Rising Skye
Coppenrath Verlag | 464 Seiten | 20,00€ D Hardcover → Zum Verlag | 13.01.2020 | Dystopie

Werbung | Rezensionsexemplar


Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen.
Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: sie selbst …
(www.coppenrath.de)

Wenn ich nicht mit Schreiben beschäftigt bin, dann gehe ich gerade mit meiner Golden Retriever Hündin Lotta spazieren, sitze in den Psychologie-Vorlesungen der Uni Osnabrück oder treffe mich mit Freunden. Und natürlich ist Lesen mein größtes Hobby!

Früher bin ich mit Ronja Räubertochter durch den Wald gestreift, habe mit Harry, Ron und Hermine nach dem Stein der Weisen gesucht und an Katniss‘ Seite in der Arena gekämpft. Heute ist es mein Beruf, mit den Figuren meiner eigenen Geschichten zu verschmelzen – und ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen! Aber genug von mir. Viel Spaß beim Durchstöbern meiner Website! Und wer weiß – vielleicht sehen wir uns ja bald in den Gläsernen Nationen…
(www.lina-frisch.de)

“Die Traits sorgen für Gleichheit zwischen Hautfarben, Geschlechtern und Religionen. Das ist es, was mein Vater mir beigebracht hat und wofür die ganze Welt uns feiert.” (Falling Skye, S. 278)

Das Cover sieht wirklich toll aus mit seiner Glanzoptik und passt perfekt zur Geschichte. Ich liebe das Cover.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Sie beschreibt sehr angenehm, sodass man die technischen Details und Neuerungen sofort versteht. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Skye erzählt, aber auch der geheimnisvolle Testleiter Alexander gibt uns kleine Einblicke in seine Gefühlswelt.

Skye ist zu Beginn ein sehr beeinflussbares Mädchen. Sie ist bei ihrem Vater aufgewachsen, denn ihre Mutter hat sie vor Jahren verlassen. Alles in ihrem Leben dreht sich um ihre Unibewerbung und den Buchstaben, der auf ihrem Handgelenk stehen soll. Skye möchte eine Rationale werden, denn sie möchte an der besten Uni studieren und etwas in der Welt bewegen. Sie glaubt daran, dass eine Teilung zwischen Emotional und Rational absolut Notwendig ist. Aber sie glaubt auch daran, dass die beiden Traits sich gegenseitig brauchen. Erst als sie zur Testung geschickt wird, wo einige seltsame Sachen passieren, verschließt sie die Augen nicht mehr und beginnt alles zu hinterfragen, was sie gelernt hat. Sie wird zu einem selbstdenkenden Menschen, der sich nicht mehr so leicht beeinflussen lässt.

Alexander ist ein geheimnisvoller Mann, der Skye beobachtet und ihr dabei helfen soll eine Rationale zu werden. Erst im Laufe der Geschichte lernen wir ihn und seine Beweggründe näher kennen. Aber es gibt auch noch viele Charaktere, die neben den beiden Protagonisten eine wichtige Rolle übernehmen. So bin ich zum Beispiel ein absoluter Fan von Skyes Freundin Luce. Auch wenn sich ihre Geschichte eher im Hintergrund abspielt, ist auch ihre Reise interessant zu verfolgen.

Falling Skye ist eine packende Dystopie, die mich absolut fesseln konnte. Den Entwurf der Gläsernen Nation ist faszinierend und erschreckend zugleich, entdeckt man doch einige Ähnlichkeiten und Parallelen zu unserer Gesellschaft. An sich ist die Geschichte wie eine klassische Jugendgeschichte aufgebaut. Es gibt die Protagonistin, die zuerst sehr prinzipientreu ist, jedoch nach und nach die Geheimnisse aufdeckt und sich selbst die Frage stellt, woran sie noch glauben kann. Jedoch finde ich, dass die Charaktere und auch der Hintergrund, die Geschichte einzigartig machen und man nicht das Gefühl bekommt, man würde so eine Story schon mal gelesen haben. Vor allem worauf die Geschichte am Ende hinausläuft und wie es dann im zweiten Band weitergeht, ist sehr spannend gehalten und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren wie es weitergeht.

Am meisten hat mich die Gläserne Stunde im Nachhinein zum Nachdenken gebracht. Also ist Falling Skye auch ein Buch, dass mich auch nach dem Lesen immer noch nachhaltig beeindruckt. Ein Buch, dass zum Nachdenken anregt und unterhält, eine wirklich tolle Mischung.

Falling Skye ist eine rasanate und spannende Dystopie, die mich sehr gut unterhalten konnte, aber auch den Leser zum Nachdenken anregt. Eine Geschichte, die man auch zwischen den Zeilen liest und die sich nicht nur in deinem Kopf abspielt, sondern auch dein Herz und deinen Verstand anspricht. Vor allem hat mich die Gläserne Nation fasziniert und auch erschreckt, denn es verbirgt sich viel mehr hinter der Fassade als zu Beginn gedacht. Aber auch die Geschichte von Skye und Alexander ist sehr gut geschrieben.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Coppenrath Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

5 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    20. Januar 2020 at 18:40

    Hallo liebe Jenny,
    Falling Skye ist mir mittlerweile schon so oft auf den Socialmediakanälen unter die Augen gekommen. Deine Rezension ist jedoch die erste, die ich zu diesem Buch lese. Dystopien lese ich sehr gerne. Sehr gefreut hat mich, dass du erwähnst, dass diese Geschichte eben nicht so ist, wie viele ähnliche dieses Genres sondern auch neues bietet. Das hört sich richtig gut an. Ich werde das Buch im Blick behalten. Wird es eine Trilogie werden?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Reply
    • Jenny

      22. Januar 2020 at 14:06

      Liebe Tanja,

      schön das freut mich sehr 🙂 Ob es eine Trilogie wird? Das weiß ich leider nicht so genau, aber der zweite Band ist schon für Herbst diesen Jahres geplant.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Sunny

    20. Januar 2020 at 21:42

    Huhu Jenny,

    oh man ich glaube wir müssen bald in einen Buchladen. 😀 Und dann zwing mich bitte dieses Buch zu kaufen. Ich möchte es lesen – sofort. 🙂 Eine wirklich tolle Rezension. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply
    • Jenny

      22. Januar 2020 at 14:09

      Liebe Sunny,

      Vielen Dank. <3 Hehe das mache ich 🙂

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  3. Anja

    2. Februar 2020 at 11:55

    Hallo Jenny,
    mir war das Buch bereits durch das tolle Cover ins Auge gesprungen. Nun ist es gerade letzte Woche hier eingetroffen, weil ich es in einer Leserunde lesen darf und ich bin schon super gespannt auf die Geschichte. Daher habe ich jetzt auch nur dein Fazit gelesen, dass meine Erwartungen auf jeden Fall noch höher schraubt.
    Viele Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.