Blue Sky Black: Ohne Dunkelheit keine Sterne – Johanna Danninger

Blue Sky Black: Ohne Dunkelheit keine Sterne
Carlsen | 384 Seiten | 14€ D Softcover → Zum Verlag | 03.09.2020 | Dystopie

Werbung


In Milas Leben ist nichts mehr so, wie es früher war. Durch eine Reihe von Naturkatastrophen ist die Welt zu einem feindlichen Ort geworden und Mila muss in ihrer neuen Heimat Kanada allein für sich sorgen. Wo sie hinschaut, gibt es keine Hoffnung mehr. Bis eines Tages ein junger Mann in ihr Leben tritt und alles verändert. Doch es stellt sich heraus, dass er nicht der ist, der er zu sein vorgibt. Und dass nur sie beide die Welt – und einander – retten können …
(www.carlsen.de)


Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein.
(www.carlsen.de)

“Du bist genau in dem Augenblick in mein Leben getreten, als ich völlig orientierungslos war. Du bist mein Nordstern in der Dunkelheit.” (Blue Sky Black, S. 141)

Das Cover sieht wirklich toll aus mit seiner Glanzoptik. Ich kann mich kaum an dem Buch sattsehen so schön ist es.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr atmosphärisch, sodass man leicht in die Geschichte eintauchen kann. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet wichtige Personen in der Geschichte, aber hauptsächlich Mila und Logan.

Wir lernen Mila an einem Zeitpunkt kennen, an dem ihr Leben sich völlig verändert. In einem Moment ihres Lebens ist ihr größtes Problem, dass sie ihren neuen Freund erstmal nicht mehr sehen kann und im anderen Moment muss sie für ihr Überleben kämpfen. Die Welt wird von Katastrophen durch schüttelt und Mila muss sich ein neues Leben bei ihrem Großvater aufbauen. Während Jahre vorbeigehen macht Mila eine wirklich interessante Entwicklung durch und ich liebe ihren neuen pelzigen Freund Ricco. Logan war in der alten Welt ein junge motivierter Agent des Secret Services und ist auch in der neuen Welt ein wichtiger Bestandteil der Inneren Sicherheit bis er ein Geheimnis aufdeckt, dass seinen bisherigen Glauben an die neue Welt erschüttern lässt.

Außerdem gibt es einen Charakter, in dem viel mehr steckt als zu Beginn gedacht und sie entwickelt sich zu meinem neuen Lieblingscharakter bei Nebenfiguren. Aber hier möchte ich euch nicht zu viel verraten, denn sie soll auch euch überraschen können.

Blue Sky Black hat mich total überrascht. Eigentlich habe ich eine Geschichte erwartet in der die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, aber erhalten habe ich eine spannende, mitreißende und sehr tiefgründige Dystopie, die erschreckend realitätsnah ist. Naturkatastrophen zerstören die Welt und das Leben ist nicht mehr wie zuvor. Doch während einige Menschen um ihr Überleben kämpfen, schwingen sich andere auf um eine neue Weltherrschaft aufzubauen. In sogenannten Safetowns sind die Menschen sicher, es gibt sogar Strom und fließend Wasser, jedoch sind auch die Safetowns nicht mehr als schöner Schein. Aber ihr müsst die Geschichte unbedingt selbst leben, um es zu erleben. Die Autorin beschreibt alles sehr authentisch und realitätsnah, sodass man sich fragt, ob wir nicht vielleicht auch nah an so einem Szenario sind. Immer wieder fragt man sich als Leser, in wie weit das alles moralisch seine Richtigkeit hat. Einfach genial!

Aber natürlich kommt auch die Liebesgeschichte nicht zu kurz und entwickelt sich auch ganz anders als erwartet. Zuerst wirkt sie so ein bisschen wie eine Instalovestory, aber dann passiert etwas, womit man erst gar nicht gerechnet hat. Auch das Ende ist wirklich passend für die Geschichte. Einfach rundum gelungen.

Blue Sky Black: Ohne Dunkelheit keine Sterne ist eine mitreißende, authentisch und tiefgründige Dystopie, die mich einfach umgehauen hat. Obwohl die Liebesgeschichte gerade zu Beginn wie eine Instalove wirkt, entwickelt sich der spannende und dystopische Teil richtig gut, sodass ich über die schnellen Gefühle hinwegsehen konnte. Vor allem hat mich aber auch die erschreckende Realitätsnähe fasziniert. Ich kann euch das Buch rundum empfehlen.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Carlsen Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

4 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    24. September 2020 at 17:18

    Hallo liebe Jenny,
    Blue Sky Black hatte ich auch schon näher im Blick. Ich muss sagen, dass deine Rezension meinen Wunsch das Buch zu lesen, noch etwas verstärkt hat. Ich merke, dass ich momentan nicht so gerne Liebesgeschichten lese. Du hattest mich also spätestens ab dem Zeitpunkt, als du geschrieben hast, dass hier das dystophische Setting im Vordergrund steht und die Lovestory eher nebensächlich verläuft. Aber auch deine Worte bzgl. des besonderen Nebencharakters haben meine Neugierde geschürt. Eine sehr schöne Buchvorstellung. Vielen Dank dafür <3

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
  2. Jenny

    28. September 2020 at 12:17

    Liebe Tanja,

    wie schön das freut mich <3 Also ich kann es dir wirklich nur empfehlen, denn der dystopische Teil ist wirklich sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Reply
  3. Dana - Bambinis Bücherzauber

    1. Oktober 2020 at 17:24

    Hallo Jenny,
    das Buch hatte ich mir auch angeschaut und es klang total interessant. Nachdem ich nun deine tolle, begeisterte Rezi gelesen habe, sollte ich es mir wohl doch auf die Merkliste schreiben, denn nun bin ich erst Recht neugierig 😉
    Eine so abwechslungsreiche, tiefgründige und realitätsnahe Dystopie hätte ich anhand es Klappentextes vermutlich auch nicht erwartet, umso schöner, dass das Buch mehr zu bieten hatte, als man zunächst erwartet hat.
    Vielen Dank für die schöne Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Dana

    Reply
  4. Sunny

    13. Oktober 2020 at 20:41

    Huhu Jenny,

    das Buch durfte inzwischen auch bei mir einziehen und ich bin sehr gespannt darauf. Klingt auf jeden Fall nach einer richtig guten Geschichte. 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.