Belle und das endlose Buch – Jennifer Donnelly

Disney Dangerous Secrets: 1. Die wahre Geschichte: Iduna & Agnarr | 2. Belle und das endlose Buch | 3. Aurora und der dunkle Schlaf | 4. Anna und Elsa: Der Wald der Schatten
Carlsen Verlag | 352 Seiten | 14€ D Hardcover → Zum Verlag | 11.01.2022 | Märchen/Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar


Im Schloss des Biests gefangen, freundet sich die büchervernarrte Belle mit den verzauberten Bewohnern an und erkundet die Bibliothek. Als sie das verzauberte Buch Nevermore entdeckt, zieht es sie wie magisch in die Seiten des Buches und eine unglaubliche Reise beginnt. Eine Reise in Welten voller Glanz und Intrigen. All ihre Träume von Abenteuern, die sie begraben musste, seit sie im Schloss ist, erstehen wieder auf. Doch Belle muss die Wahrheit über Nevermore herausfinden, bevor sie sich für immer in dem Buch verliert.
(www.carlsen.de)

Jennifer Donnelly wuchs in den USA im State New York auf. Ihr erster Roman “Die Teerose” verkaufte sich allein in Deutschland mehr als 100.000 Mal. Mit ihrer Familie lebt sie heute in Brooklyn.
(www.carlsen.de)

Das Cover mit dem Schlüsselloch sieht wieder klasse aus. Ich finde die Idee echt klasse.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und lässt sich gut lesen, sodass man sich sehr gut auf die märchenhafte Geschichte einlassen kann. Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet die meiste Zeit Belle.

Neben den bereits bekannten Charakteren aus dem Disneyfilm “Die Schöne und das Biest” lernen wir auch ein paar neue Charaktere kennen. Die einen gut die anderen wohl eher böse. Dennoch war es auch schön die Charaktere wie Tasilo oder auch Lumiere bei ihren täglichen Aufgaben zu begleiten und noch mehr über sie zu lernen. Auch ein Charakter, den ich zuerst nicht leiden konnte, hat sich doch zum Ende hingeschlichen. Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das Bild von Belle, was die Autorin hier zwischendurch gezeichnet hat. Denn ich finde, dass es gerade den Charakter von Belle ausmacht zwar neugierig durch die Welt zu gehen, dabei sich aber nicht von glitzernden Dingen ablenken lässt. Zwischendurch wirkt es hier aber so, als würde sie lieber alle Bälle der Welt besuchen, als Zeit mir ihren Freunden zu verbringen. Zum Glück legt sich das aber zum Ende.

Ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut, da ich wirklich ein riesiger Fan von “Die Schöne und das Biest” bin. Und die Geschichte war auch schön zu lesen, hat mich aber nicht so verzaubert, wie ich es mir gewünscht hätte. Die märchenhaften Elemente kommen erst gegen Ende der Geschichte, wodurch der Zwischenteil etwas ruhig und langatmig wirkt. Trotzdem mochte ich es in die Geschichte einzutauchen und noch mehr über die Welt von Belle zu erfahren. Die Idee mit dem magischen Buch und der anderen Welt in die Belle eintaucht, hat mir persönlich sehr gefallen, jedoch denke ich, dass hier einfach auch Raum für noch etwas mehr gewesen ist. Etwas mehr zauberhaft und märchenhaft als der Mittelteil war. Dennoch für alle Belleliebhaber eine schöne Geschichte mit toller Message.

Belle und das endlose Buch spielt in der Welt von “Die Schöne und das Biest” während Belles Zeit im Schloss. Ich habe etwas mehr von der Geschichte gewünscht mehr Zauber oder märchenhafte Elemente, was erst gegen Ende der Geschichte der Fall war. Auch Belle hat sich gerade im Mittelteil vom Charakter sehr verändert, was für mich nicht so sehr gepasst hat. Trotzdem ist es eine schöne Geschichte für Belleliebhaber mit einer tollen Message. Für mich war sie an einigen Stellen nur etwas schwach.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Carlsen Verlag

Loading Likes...

4 Comments

  1. Anja - Bambinis Bücherzauber

    2. Mai 2022 at 20:35

    Hallo Jenny,
    auf das Buch bin ich im letzten Jahr in der Verlagsvorschau aufmerksam geworden udn durchaus neugierig. Deine Rezension klingt nicht schlecht, aber auch nicht so, dass ich direkt in die nächste Buchhandlung stürmen möchte. Vielleicht halte ich mal in der Bibliothek danach Ausschau.

    Viele Grüße
    Anja

    Reply
    • Jenny

      5. Mai 2022 at 13:58

      Hallo Anja,

      ich denke das mit der Bilbiothek ist eine schöne Idee. Das Buch ist schon gut und vor allem für Fans von Die Schöne und das Biest eine tolle Ergänzung, aber vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    6. Mai 2022 at 17:37

    Hallo liebe Jenny,
    Die Schöne und das Biest gehört mit zu meinen Lieblingsdisneymärchen. Sehr schade, dass dieser Geschichte ein wenig die Magie/der Zauber fehlte und sie sich stellenweise auch ein wenig zog. Ich danke dir für deinen Einblick in das Buch. Das hat mir geholfen die Geschichte ein bisschen besser einordnen zu können.

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      10. Mai 2022 at 10:32

      Hallo liebe Tanja,

      vielen Dank. Ich bin auch so ein riesen Fan von Die Schöne und das Biest und verschlinge eigentlich auch alle Adaptionen dazu 😀 Vielleicht waren deshalb hier auch einfach die Erwartungen zu hoch 🙂

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.