Heiress of Thunder and Lightning – Johanna Danninger

Celestial Legacy: 1. Heiress of Thunder and Lightning | 2. Descendent of Heat and Blaze
Impress | 317 Seiten | 12,99€ Softcover → Zum Verlag | 27.07.2022 (Ebook: 05.05.2022) | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Die 17-jährige Dee hat für die Zeit nach der Highschool nur ein Ziel: endlich ihrem verhassten Heimatort in Nebraska zu entkommen. Doch als sie nach einer Spätschicht im Diner mitten in eine Straßenschlacht des Militärs stolpert, werden all ihre Pläne auf den Kopf gestellt. Nicht nur weckt ein seltsames Artefakt verborgene Kräfte in ihr, auch die streng geheime Militäreinheit Celestial Army Force möchte Dee rekrutieren. Dabei trifft sie auf den wortkargen Soldaten Jason, hinter dessen verschlossener Fassade mehr zu stecken scheint – und dessen Blick ihr tief unter die Haut geht …
(www.carlsen.de)


Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Dasein ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten, endlich aufgeschrieben zu werden!
(www.carlsen.de)

Das Cover vom Hintergrund gefällt mir gut, jedoch finde ich, dass der Titel und auch die Ornamente einen erschlagen. Es ist jetzt nicht mein Lieblingscover, aber meistens kommt es ja eh auf den Inhalt an.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und man findet sich schnell in der Geschichte zurecht. Es gab zwischenzeitlich immer mal wieder ein paar Satzwiederholungen, die mich etwas gestört haben. Aber alles in allem war ich wirklich gut in der Geschichte drin. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Dee erzählt.

Dee wünscht sich eigentlich nur eins, genug Geld zu verdienen, um endlich aus ihrem Heimatort zu fliehen. Ihre Mutter ist ihr so keine Unterstützung und auch Freunde hat sie keine. Während sie sich so durchs Leben kämpft, wird plötzlich ihr Leben von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. Durch einen Zusammenstoß mit einem alten Artefakt, entwickelt Dee verborgene Kräfte. Es war super interessant, wie sich Dee im Laufe der Geschichte weiterentwickelt hat und sich selber besser kennenlernt. Aber auch ihre neuen Freunde beim Militär habe ich gleich in mein Herz geschlossen – eine tolle Truppe.

Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln. Ich mag die Art der Magie, obwohl es hier ja nicht als Magie angesehen wird, sondern schon eher eine wissenschaftliche Grundlage hat. Aber für mich als Leser fühlte es sich wie Magie an. Außerdem beleben die Charaktere die Geschichte ungemein, nicht nur Dee, sondern auch ihre Freunde, die sie dann beim Militär trifft. Es ist ein so sympathischer bunter Haufen. Auch mag ich, dass hier erstmal die Entwicklung der Geschichte im Vordergrund steht und auch Dee, sodass die Liebesgeschichte eher hinten herumkommt. Ich denke auch, dass wir im zweiten Band mehr Liebesgeschichte bekommen. Es gibt so ein paar kleine Punkte, die mich an der Geschichte gestört haben. Wie, dass die Protagonistin immer wieder betont, dass sie keine Heldin ist. Ich finde, dass man das aus der Geschichte sehr gut herauslesen kann ohne direkt mit der Nase drauf gestoßen zu werden.

Alles in allem konnte mich die Geschichte, dennoch sehr gut unterhalten. So freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band.

Heiress of Thunder and Lightning besticht vor allem mit einer tollen Charakterkonstellation und auch -entwicklung. Dabei mochte ich den Zusammenhalt der Truppe. Aber auch die besonderen Kräfte und die Handlung sind sehr spannend. Während der Beginn ein Ankommen in der Geschichte ist, wird es später im actionreicher. Die Liebesgeschichte spielt sich hier eher im Hintergrund ab, aber ich denke das wird im zweiten Band mehr Thema werden. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Fortsetzung.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Carlsen Verlag

Loading Likes...

2 Comments

  1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    10. Juni 2022 at 17:12

    Hallo liebe Jenny,
    ich kann deinen Kritikpunkt gut verstehen. Ich finde auch, dass sich die Antwort auf solche Fragen, wie ob der/die Protagonist/in ein Held oder eher keiner ist, aus der Geschichte selbst ergeben sollten und man da nicht unbedingt immer wieder drauf hingewiesen werden muss.

    Darüber hinaus klingt der Auftakt sehr vielversprechend. Sowohl der Part mit dem Militär, als auch der wortkarge Soldate Jason selbst, haben mich neugierig gemacht. Das könnte auch ein Buch für mich sein. Aktuell habe ich Neuzugangsstopp, aber ich werde es mal auf meine Merkliste setzen.

    Vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung.

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start ins Wochenende.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      13. Juni 2022 at 9:02

      Hallo liebe Tanja,

      es ist halt wirklich angenehmer, wenn man es über das Lesen herausfindet, als wenn es sich die Protagonistin immer herunterredet 😀

      Sehr gerne. Die Geschichte konnte mich wirklich gut unterhalten und ist als Ebook für Zwischendurch echt super 🙂

      Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.