Das Vermächtnis von Talbrem: Blinder Zorn – J.K. Bloom Rezensionsexemplar

by , on
15. März 2022

Das Vermächtnis von Talbrem: Blinder Zorn – J.K. Bloom

Das Vermächtnis von Talbrem: 1. Gestohlenes Herz | 2. Blinder Zorn | 3. –
Sternensand Verlag | 500 Seiten | 16,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 18.03.2022 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar


Um den Mann, den sie liebt, nicht zu verlieren, bleibt Kira nichts anderes übrig, als einen Deal einzugehen, der einmal mehr ihr eigenes Leben in Gefahr bringt. Doch in ihrer Verzweiflung greift sie nach diesem allerletzten Strohhalm, um das Unheil abzuwenden. Wie soll man allerdings einem Vertragspartner glauben oder ihm gar vertrauen, dessen Pläne vielleicht ganz Talbrem ins Unglück stürzen werden? Und wie jemanden aufhalten, der einem immer einen Schritt voraus ist? Zu spät erkennt Kira, dass die neue Regentin womöglich ein falsches Spiel mit ihr treibt und der Preis, den sie zahlen muss, viel höher als vereinbart ist.
(www.sternensand-verlag.ch)

Loading Likes...

Das Vermächtnis von Talbrem: Gestohlenes Herz – J.K. Bloom Rezensionsexemplar

by , on
2. November 2021

Das Vermächtnis von Talbrem: Gestohlenes Herz – J.K. Bloom

 Das Vermächtnis von Talbrem: 1. Gestohlenes Herz
Sternensand Verlag | 520 Seiten | 16,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 05.11.2021 | Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Kira-Jane Brooks ist eine Taliducz. Wie alle Bewohner Talbrems kann sie mittels spezieller Edelsteine magische Kräfte beschwören, die ihr das Leben angenehmer gestalten. Aufgewachsen in den höheren Kreisen, hilft die Siebzehnjährige ihrem Vater dabei, die Regierung Talbrems zu unterstützen. Bis zu jenem Tag, als der Verbrecher Cameron sie entführt, um an ein gut gehütetes Familiengeheimnis zu gelangen. Da Kira sich weigert, es ihm zu verraten, stiehlt er ihr Herz. Zwar lebt eine Taliducz auch ohne Herz weiter, allerdings höchstens zwei bis drei Jahre. Cameron stellt ihr damit ein Ultimatum: Entweder sie verrät ihm innerhalb der ihr verbleibenden Zeit, was er wissen will, oder sie stirbt.

Kira lässt sich davon nicht einschüchtern und will ihr Herz zurückholen. Dabei muss sie allerdings über ihren Schatten springen und sich mit Kjell, dem Sohn eines Regierungsmitglieds, verbünden, dessen arrogante Art sie verabscheut. Dennoch setzt sie alles auf eine Karte und trifft eine Entscheidung, die nicht nur ihr Herz gefährden könnte, sondern auch jene, für die es schlägt.
(www.sternensand-verlag.ch)

Loading Likes...