5 erschreckend wahre Fakten über das Leben als Kautionsdetektivin

 

Hier kommt die übliche Werbeeinblendung [Werbung]

 

Hallo Freunde der Nacht und ihr anderen Kreaturen da draußen.

Mein Name ist Tess Carlisle und ich bin die gefürchtetste Kautionsdetektivin die Orléans je gesehen hat. Ach was sage ich denn da, ganz Amerika. Und da ich ja so perfekt, organisiert und genial in meinem Job bin, darf ich euch heute ein paar Fakten über mein Leben als Kautionsdetektivin um die Ohren hauen. Also Licht aus, Vorhang auf und bloß nicht so laut Popcorn essen.

Dauerkarte fürs Krankenhaus

Bei den vielen epischen Kämpfen, rasenden Verfolgungsjagden und den ungehorsamen Klienten ist es gar nicht schlecht auf eine Dauerkarte fürs Krankenhaus zu setzten, denn Verletzungen sind irgendwie nicht auszuschließen. Es kann immer passieren das man sich bei einem Hechtsprung in den Fluss, einer katzenhaften Flucht in den Baum oder beim Rollen über ein fahrendes Auto verletzt. Nichts ist gefährlicher als sich vor einem Verbrecher und seinen Weg in die Freiheit zu stellen.

Normal ist doch langweilig

Wie langweilig wäre es denn bitte, wenn ich einfach an die Tür klopfen würde und der Kautionsflüchtige öffnet und gleich mit mir mitkommt. Ich meine selbst Jennifer Aniston flieht vor Gerard Butler als der sie ausliefern will. Natürlich enden meine Fälle nicht gleich in einer Jagd nach noch mehr Verbrechern, aber es kann passieren das ich plötzlich mit einem Hausschwein das Bett teile. Also nicht soooo das Bett teile, ihr wisst schon was ich meine. Wir liegen brav nebeneinander und passen auf, dass niemand uns klaut.

Ich bin der Herrscher über mein eigenes Chaos

Geregelte Arbeitszeiten gibt es als Kautionsdetektivin sicherlich nicht, denn kein Verbrecher oder Kautionsflüchtling lässt sich nur von Acht bis Fünfzehn Uhr fangen. Manchmal muss man einfach die Nacht zum Tag machen und sein Leben ein bisschen durcheinanderbringen. Denn der Zuhälter von nebenan der schon drei Gerichtstermine verpasst hat, findet man halt abends im Klub. Oder vielleicht bei seinen kleinen Schäfchen im Hafen. Einfach nicht den Überblick verlieren ist die Devise. Und wenn man doch den Überblick verloren hat, dann einfach Aussehen als hätte man es voll drauf.

Geldregen, wo bist du?

Also ich kann jetzt nicht sagen, dass ich chronisch pleite bin oder ständig mein Konto überziehen, aber der wirkliche Geldregen ist bisher noch ausgeblieben. Gerade wenn ich mal wieder einen Zauber für ein heißen Millionär kaufe, sieht es auf meinem Konto nicht rosig aus. Aber je mehr Flüchtlinge ich fange desto mehr Geld verdiene ich. Es kann also sein, dass ich mich vielleicht manchmal von meinem Job ablenken lassen. Und nur ganz vielleicht deswegen der gewünschte Geldregen ausbleibt.

Freunde machen das Leben besonders (schwer)

Ich würde wahrscheinlich im Chaos versinken, wenn ich meine katzenhafte Assistentin Finn nicht hätte. Sie ist meine gute Fee und mein Gehirn. Wenn ich mein Gehirn nicht gerade in der Handtasche schleppe und es dann geklaut wird. Aber lassen wir mein Gehirn mal beiseite. Natürlich kann es aber auch sein, dass Freunde einen immer mal wieder um einen kleinen Gefallen bitten, denn als Kautionsdetektivin ist man ja ein bisschen Action gewöhnt. Ich meine, wer hat nicht etwas für ein bisschen Action übrig? Da verkleidet man sich auch mal gerne als Bordsteinschwalbe. Kicher.

Sooo Freunde der Sonne. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in das Leben als Kautionsdetektivin geben. Jetzt könnt ihr alle zur Agentur für Arbeit rennen und euch einen neuen Job als Kautionsdetektivin geben lassen oder einfach bei dem Gewinnspiel mitmachen und mich bei meinen Abenteuer begleiten. Aber nicht du! Du bleibst genau hier. Mit dir und deinem Popcorngeschmatze habe ich noch ein Nacho zu rupfen. Tschüssili.

Gewinnspiel

1. Preis: »Tess Carlisle«-Buch-Paket (Band 1 & 2 als Taschenbuch)
2. – 4. Preis: Goodie Paket

Dieses Gewinnspiel ist Teil der Release-Party zu »Jägernacht« auf Facebook.

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr eigentlich nur die Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon seid ihr mit einem Los im Lostopf.

Durch Vodoozauber können Menschen in Tiere verwandelt werden, in welches Tier würdet ihr euch gerne für ein paar Tage verwandeln und warum?

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeschluss ist der 28. Juni 2019, 23.59h
Veranstalter ist der Sternensand Verlag

©
Banner: Bücherleser
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag

Loading Likes...

9 Comments

  1. karin

    24. Juni 2019 at 10:34

    Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag zur Blogtour.
    Hm, welches Tier wäre ich gerne mal….
    Hm, auf alle Fälle ein Greifvogel vielleicht ein Habicht…..habe dann gute Augen, bin schnell und gewandt im Flug und im Sturzflug versuche ich an meine, mögliche Beute zukommen.
    Was will man mehr? Und kann mir die Welt mal von einer, ganz neuen…anderen Perspektive anschauen..

    LG..Karin..

    Reply
  2. Ricarda

    24. Juni 2019 at 11:31

    Guten Morgen,
    Was für ein genialer Beitrag 😀 Ich musste bei manchen Stellen wirklich schmunzeln.

    Um zu der Tagesfrage zu kommen: Ich glaube, ich wäre gerne ein Adler. Ich könnte hinfliegen, wohin ich will, hätte so gut wie keine Feinde und dazu noch den Durchblick. (Endlich könnte ich meiner Brille tschüss sagen.) Was möchte man mehr? 😀

    Liebe Grüße

    Reply
  3. Melanie kurt

    24. Juni 2019 at 13:07

    Hallo!
    Mein erster Gedanke war auch gleich adler😅 warum…. Ich könnte die Welt von oben sehen, hin fliegen wohin ich will! Es wäre sicherlich spannend Orte zu entdecken, die wir mit unseren Füssen nicht erreichen können. Lieben gruss

    Reply
  4. Linnea

    24. Juni 2019 at 20:07

    Huhu,

    ein toller Beitrag im Rahmen der Blogtour.
    Ich würde mich am liebsten in einen Fuchs verwandeln, weil der Fuchs mein absolutes Lieblingstier ist und ich die Anmütigkeit und den Mut des Fuchses liebe. Füchse gelten auch als sehr schlau, weshalb er mir besonders gut gefällt.

    LG Linnea

    Reply
  5. Nicole Hamann

    24. Juni 2019 at 20:24

    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

    Ich denke ich wäre gerne ein Fuchs denn ich liebe Wälder und Wiesen

    Liebe Grüße Nici

    Reply
  6. Catrin

    24. Juni 2019 at 21:37

    Vielen Dank für die schöne Verlosung. Ich bin total neugierig auf die beiden Bücher und würde sie schrecklich gern lesen.
    Ich wäre am liebsten ein Wellensittich. Erstens könnte ich endlich mal fliegen und zweitens würde ich sehen, ob es meinen beiden Wellis bei mir gefällt. 🙂
    Liebe Grüße von Catrin

    Reply
  7. Barbara

    27. Juni 2019 at 15:28

    ich würde mich in einen Vogel verwandeln, dann könnte ich mal alle Orte erkunden, die ich gerne mal sehen würde.

    Reply
  8. Angela Matull

    27. Juni 2019 at 16:15

    ^^ In einen Polarfuchs aber hatte ich die Frage nicht schon heute auf einem Blog *lach*

    Liebe Grüße Angela

    Reply
  9. Jennifer Tönnes

    27. Juni 2019 at 20:58

    Ein Vogel kein Spezieller einfach nur mal durch die Lüfte und das Gefühl von Freiheit genießen.

    Liebe Grüße Jenny

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.