Prince of Passion: Nicholas – Emma Chase

Prince of Passion 1. Nicholas → Leseprobe | 2. Henry | 3. Logan
kyss | 368 Seiten | 12,99€ D Klappenbroschur → Zum Verlag | 16.04.2019 | Romance

Royal Romance – das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen …
Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?
(www.endlichkyss.de)

Emma Chase lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzutage haben, antwortete sie Folgendes: «Für manche Leute ist es leicht, auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei Weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft.»
(www.endlichkyss.de)

Das Cover ist durch seine Farben sehr auffällig, aber in seiner allgemeinen Gestaltung eher schlicht. Ich bin eher nicht so der Fan von dem Gold auf Silber, aber ich glaube das ist einfach das persönliche Empfinden.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Sie schreibt ein wenig vulgär, jedoch nicht zu sehr. Zumindest ich empfinde es nicht als sehr störend. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Nicholas und Olivia erzählt.

Olivia steckt tief in ihrer Arbeit, denn sie muss versuchen den Laden ihrer Eltern am Leben zu erhalten. Nachdem ihre Mutter gestorben ist, ist ihr Vater in ein tiefes Loch gefallen und keine Hilfe mehr. So besteht jeder Tag eigentlich nur noch aus Sorgen und Arbeit. Bis eines Tages Prinz Nicholas auftaucht und ihr Leben auf den Kopf stellt. Denn sie ist mutig und möchte diesen leidenschaftlichen Sommer mit Nicholas verbringen. Einmal Leben ohne Reue. Nicholas ist wie jeder Royal ziemlich verkorkst. Er lebt leidenschaftlich, hat aber auch immer seine Pflicht im Blick und die ist als zukünftiger König nicht immer leicht zu tragen.

Ich frage mich, ob es irgendeine Liebesgeschichte mit Prinzen gibt, die nicht so sehr von Erotik dominiert wird? Die Autorin beschreibt, dass ihre Bücher eine Flucht aus dem Alltag sind, aber müssen diese Geschichten dann von Erotik leben? Die Charaktere haben wirklich sehr großes Potential für eine tolle Geschichte, aber mir hat hier leider der Erotikteil viel zu viel Platz eingenommen. Sodass ich manchmal das Buch zur Seite gelegt habe, weil ich einfach etwas Abstand brauchte, dabei war die Leseprobe doch so vielversprechend. Vielleicht habe ich die Art auch einfach über und das nächste Buch gefällt mir wieder. Ich denke, dass es hier auch ganz viel ums persönliche Empfinden geht, aber mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.

Prince of Passion: Nicholas war für mich leider nichts. Die Erotikgeschichte ist sehr überzogen und leider kommen die Charaktere dafür nicht so richtig zur Geltung. Dabei haben die Charaktere sehr viel Potential, aber irgendwie bin ich es leider über, dass gerade Royalgeschichten sich immer sehr in dem Erotikteil stürzen und alles andere etwas untergeht.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Rowohlt Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

6 Comments

  1. Dana - Bambinis Bücherzauber

    16. Juli 2019 at 17:18

    Hallo Jenny,
    der Einstieg in deine Buchvorstellung/Rezension hat mich richtig neugierig gemacht. Prinz, der seinen Pflichten entfliehen will (zumindest noch ein bisschen), trifft auf Kellnerin – das kann ja eine nette Geschichte werden. Allerdings schlägt die Stimmung dann ja etwas um. Jeder empfindet es sicher anders, ob ihn nun die Menge an Erotik stört oder nicht. Ist auf jeden Fall schade, dass es dir zu viel war und dann die eigentlich Handlung und die Figuren etwas kurz kamen.
    Für mich machts dann auch die richtige Mischung. Also klar wenn ich Erotikbücher lese, dann darf es da auch ordentlich und oft zur Sache gehen, wobei ich es auch da gern mag, wenn es eine durchdachte Rahmenhandlung gibt und nicht nur von Bett zu Bett gespringe. In allen anderen Büchern sollte es nicht den Großteil der Geschichte einnehmen…
    LG Dana

    Reply
    • Jenny

      18. Juli 2019 at 13:52

      Liebe Dana,

      jaa und gerade die Leseprobe hat mich auch wirklich überzeugt. Ich finde es ja auch nicht schlimm, wenn es mal ein bisschen mehr zur Sache geht, aber irgendwie habe ich mir einfach mehr von der Geschichte versprochen. Mal etwas neues anderes und nicht immer wieder dieselben “Royalgeschichten”.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  2. Tanja

    16. Juli 2019 at 18:51

    Hallo liebe Jenny,
    ach, wie schade, dass der Erotikanteil die Haupthandlung überlagert. Ich empfand die Geschichte, beim Lesen des ersten Teils deiner Rezension richtig ansprechend. Aber ich hätte dann auch erwartet, dass vielleicht noch ein wenig mehr über das Hoflebenund z.B. auch die Konflikte, mit denen man sich als Prinz so konfrontiert sieht geschrieben wird. Wirst du die anderen Teile noch lesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Reply
    • Jenny

      18. Juli 2019 at 13:54

      Liebe Tanja,

      jaa ich habe mir auch einfach mehr von der Geschichte versprochen.

      Tatsasächlich habe ich schon den zweiten Band der Geschichte gelesen, da ich es als Rezensionsexemplar bekommen habe, nurnoch die Rezension steht aus und muss sagen, dass der zweite Band mich sichtlich überrascht hat. Sowohl mit mehr Tiefe als auch Handlung. Jedoch werde ich danach die Bücher nicht mehr weiterverfolgen. Sie sind einfach nicht ganz meins.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply
  3. Sunny

    3. August 2019 at 20:30

    Huhu Jenny,

    oh wie schade. Die Leseprobe war echt total super. Blöd, dass es zu viel Erotik kaputt gemacht hat. 🙁

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply
    • Jenny

      5. August 2019 at 9:00

      Liebe Sunny,

      ja wirklich sehr schade 🙁

      Liebe Grüße
      Jenny

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.