Die Kristallelemente: Das silberne Herz des Meeres – B.E. Pfeiffer

Das Kristallelemente: 1. Das silberne Herz des Meeres | 2. –
Sternensand Verlag | 358 Seiten | 14,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 27.03.2020 | Märchenadaption

Werbung | Rezensionsexemplar

Die rauschenden Wellen, der sanfte Wind, das Kreischen der Möwen … schon immer hat sich Amara zum Meer hingezogen gefühlt, denn sie trägt Magie in sich und ist mit der See verbunden. Allerdings darf sie dieses Geheimnis niemandem anvertrauen, denn ihr eigener Vater ließ ihre Großmutter wegen ebendieser Gabe auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Als sie an einen brutalen Kaufmann verheiratet werden soll, wird Amara klar: Sie muss fliehen. Dank ihrer Magie spürt sie, dass berüchtigte Piraten die Stadt überfallen werden – das ist die Gelegenheit, ungesehen ihrem goldenen Käfig zu entkommen. Leider läuft sie bei der Flucht ausgerechnet dem Kapitän des Piratenschiffes in die Arme und dieser hat ganz eigene Pläne mit ihr. Denn auch für ihn sind ihre Kräfte etwas Besonderes. Sie könnten ihm helfen, einen uralten Fluch endlich zu brechen und einen Schatz zu erobern, der seinesgleichen sucht: das silberne Herz des Meeres.
(www.sternensand-verlag.ch)

Bettina Pfeiffer wurde 1984 in Graz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Baden bei Wien.
Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich Geschichten auszudenken. Besonders als Ausgleich zu ihrem Zahlen-orientiertem Hauptjob taucht sie gerne in magische Welten ab und begann schließlich, diese aufzuschreiben. So entstand recht schnell die Idee für die »Weltportale« und andere magische Geschichten im Genre Fantasy/Romantasy.
Inspiration findet sie dafür immer wieder durch ihre Kinder, mit denen sie gerne auf abenteuerliche Entdeckungsreisen geht.
(www.sternensand-verlag.de)

“Er drehte sich nicht um, sah nur mich an. »Du bist etwas Besonderes, Amara. Jedes Monster eines jeden Meeres will dich. Mich eingeschlossen.«” (Das silberne Herz des Meeres, S.116)

Das Cover ist ein Traum. Ich liebe die Farbe, die Elemente und auch die Glanzfolie über dem Schiff, es sieht einfach mega gut aus.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, sodass ich gleich in die Geschichte abtauchen konnte. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Amara geschrieben.

Amara ist eine junge Frau, die von ihrem Vater verheiratet werden soll. Doch nicht mit ihr, denn sie möchte sich nicht von einem alten Mann dominieren lassen, sondern ihr Leben selbst bestimmen. Durch ihre angeborene Gabe hat sie eine starke Verbindung zum Meer und passt genau den richtigen Zeitpunkt für eine Flucht ab. Doch dabei läuft sie in die Hände des Piraten und ist wieder nur eine Gefangene in ihrem Leben. Erst als sie eine ungewöhnliche Freundin an ihre Seite bekommt und das Abenteuer so richtig genießen kann, lernt sie mehr über sich selbst und auch ihre Gabe.

Ich liebe diese Neuinterpretation von “Die Schöne und das Biest”. Ich liebe, dass die Geschichte auf Hoher See mit verfluchten Piraten und düsteren Meerwesen. Außerdem war ich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von der Magie der Geschichte. B.E. Pfeiffer hat eine Geschichte für mein Herz geschrieben, denn ich liebe “Die Schöne und das Biest” und bin schon seit Kindertagen ein Fan von Piraten, Meerwesen und Meer. Das Pairing ist einfach perfekt und die Autorin schreibt sie mit so viel Spannung, Magie und auch einer Prise Humor. Die Liebesgeschichte beginnt langsam und baut sich wunderschön auf, genauso wie es auch im Märchen ist, denn Amara muss erstmal hinter die Fassade ihres düsteren Biestes sehen.

Die Kristallelemente: Das silberne Herz des Meeres gehört nun zu einer meiner Lieblingsadaption von “Die Schöne und das Biest” zusammen mit “Blütenzauber”. B.E. Pfeiffer verbindet diese wunderschöne Märchengeschichte mit verfluchten Piraten, einem magischen Herz und düsteren Meerwesen. Für mich hat die Geschichte genau mein Herz getroffen und konnte mich mit Spannung, einer Prise Humor und einer schönen Liebesgeschichte fesseln.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag
Rezensionsüberschriften: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

Loading Likes...

2 Comments

  1. Sunny

    28. März 2020 at 16:01

    Liebe Jenny,

    das klingt nach einem perfekten Buch für mich. Ich muss es unbedingt haben. Kommt auf jeden Fall sofort auf meine Wunschliste. 🙂

    Eine sehr schöne Buchvorstellung. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    Reply
  2. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    30. März 2020 at 19:24

    Hallo liebe Jenny,
    niemals hätte ich hinter dieser Geschichte eine Märchenadaption von Die Schöne und das Biest vermutet! Das ist ja mal genial. Ich mag das Märchen auch unglaublich gerne und das, was du über das Buch schreibst, klingt auch verdammt gut. Das kommt mal auf die Liste. Vielen Dank für diese tolel Buchvorstellung <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.