Die Wikinger von Vinland: Gestohlene Vergangenheit – Smilla Johansson

Die Wikinger von Vinland: 1. Verlorene Heimat | 2. Gestohlene Vergangenheit
Sternensand Verlag | 480 Seiten | 14,90€ D Taschenbuch → Zum Verlag | 28.05.2021 | Historische Fantasy

Werbung | Rezensionsexemplar

Verraten von demjenigen, der ihr Treue schwor, erwacht Linea auf einem Schiff, das sie ausgerechnet an den Ort ihrer größten Sehnsucht bringt: Vinland. Dort erwartet sie jedoch nicht die erhoffte Freiheit, sondern ein alter Feind, der grausame Rache durch sie üben will. Hinzu kommen beängstigende Visionen, die in ihr die schreckliche Gewissheit wachsen lassen, dass die Fäden des Schicksals einen Strick bilden, welcher ihr Herz erdrosseln könnte. Wird sie den Klauen des Verrates entkommen? Und welche Opfer muss sie bringen, um wirklich frei zu sein?
(www.sternensand-verlag.ch)

Smilla Johansson, Jahrgang 1998, lebt mit ihrer Familie in der kleinen Stadt Bocholt an der niederländischen Grenze. Benannt nach der bekannten Ermittlerin aus Peter Høegs Kriminalroman Fräulein Smillas Gespür für Schnee hatte sie kaum eine andere Wahl, als sich in der Welt der Bücher zuhause zu fühlen. Ein besonderes Faible hat sie für historische Romane, Fantasy aller Art und Krimis.
(www.sternensand-verlag.ch)

“Gedanken und Erinnerungen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Magie, Träume und Wirklichkeit. Sie alle prägten Linea und gehörten für immer untrennbar zusammen.” (Die Wikinger von Vinland: Gefährliche Liebe, Kapitel 19)

Das Cover ist wieder einfach perfekt für die Geschichte, ein echter Eyecatcher.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr authentisch, sodass man das Gefühl hat, richtig in die Geschichte eintauchen zu können mitsamt Wikingerflair. Dabei wird die Geschichte aus der Erzählerperspektive erzählt und begleitet hauptsächlich die Protagonistin Linea, aber auch auf Einblicke von anderen Charakteren dürfen wir uns freuen.

Nicht ganz freiwillig begibt sich Linea auf eine abenteuerliche Reise, die ihr ganzes Leben verändern soll. Nur ganz selten blitzt bei ihr durch, wie jung sie eigentlich noch ist, aber das Leben hat sie hart und mutig gemacht. Dennoch muss sich noch sehr viel lernen, denn viele Gefühle sind ihr noch fremd, das Einzige was sie wirklich gut kann, ist Linea die Kaltherzige zu sein. Doch es gibt noch so viel mehr im Leben zu entdecken und das stehlt auch Linea auf ihrer Reise fest. Jedoch erleidet sie einen Schicksalsschlag nach dem anderen, eigentlich viel zu viel für so ein junges Mädchen. Auch in diesem Band lässt Kjell sich schwer in die Karten schauen, bisher ist er einfach mein absoluter Liebling. Sein Charakter ist so vielschichtig.

Im zweiten Band verlassen wir Lineas Heimatdorf und begeben uns mit ihr auf eine lange Reise voller Gefahren und Abenteuern. Neben den Charakteren ist der Autorin die Atmosphäre auch richtig gut gelungen, denn man fühlt sich eigentlich sofort in die damalige Zeit hineinversetzt. Dabei kann es sowohl düster, trist und brutal sein, aber auch voller Möglichkeiten und Mysterien. Denn im zweiten Band wird es noch ein Tick mythologischer und wir treffen auch auf eine Sagengestalt der nordischen Mythologie und deren Götter. Auf den Zusammenhang bin ich wirklich schon richtig neugierig, denn es wird schon einiges im zweiten Band verraten, aber über einiges können wir nur spekulieren. Das Zusammenspiel zwischen Lineas Kampf ums Überleben und der göttliche Aspekt ist der Autorin sehr gut gelungen. Das Ende ist ein richtig fieser Cliffhanger und macht total neugierig auf die Fortsetzung. Wie soll man das nur aushalten.

Die Wikinger von Vinland: Gestohlene ist eine düstere, atmosphärische Geschichte über die junge Linea, die eine abenteuerliche Reise zu bestehen hat. Auf dieser Reise warten Gefahren, Intrigen und auch göttliche Aufgaben auf sie, die nicht immer einfach zu lösen sind. Einige Szenen sind brutal, ungeschönt und sehr dramatisch. Vor allem das Ende ist wirklich fies und ich kann die Fortsetzung gar nicht mehr erwarten. Hier erhaltet ihr wirklich intensives Wikinger-Feeling mit viel Spannung und Mythologie.

©
Foto: Jennifer Boldt
Cover: Sternensand Verlag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung . Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an jenny@seductivebooks.de widerrufen.